So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Frau-Wolf.
Frau-Wolf
Frau-Wolf, Diplom Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 28
Erfahrung:  zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
79908775
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Frau-Wolf ist jetzt online.

Acustic neurinom

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin in Not, größte Not. mein Bruder (100%-schwerbehindert) und ich sind zusammen gezogen, weil ich ein Acustic neurinom hatte. Weil ich vom JobCenter (bin Hartz IV) zusätzlich die Wohnung nicht behalten durfte, sind wir zusammen. Da ich meinen Bruder erst neu kennenlernte, er ist wirklich leider äußerst krank, geradezu wirklich verrückt, drohe ich es jetzt auch zu werden. Hilfe! - Helfe programmgemäß im Haushalt und mache auch sonst alles. Das habe ich mir selbst eingebrockt. Er hat selbstgewählte und selbst bezahlte Betreuer, die mich wahnsinnig machen, dazu wählten die eine absolut hellhörige Wohnung, die mir zusetzen soll. Weiß das deshalb, weil ich wahrscheinlich fertig gemacht werde. Tagsüber kein Lärm, nachts Störungen, kurz und knackig, auf den Raum abgestimmt. Schlafe kaum noch. Mein Bruder hört nix, nur manchmal, weil er Berg von Tabletten nimmt. Mir droht jetzt z.B. zweiter Schlaganfall, hatte neben dem Tumor schon einen. Habe Blutdruck von 200, ohne meine Tabletten. Rege mich trotzdem auf. Weiß nicht mehr weiter. Könnte versuchen auszuziehen, bin aber dermaßen erschöpft inzwischen, alleine wegen Tumor-OP. Außerdem droht mir totale Verarmung. Was kann ich jetzt noch tun? - Nebenbei verprellte ich auch alle Ämter wegen meiner Problematik. Ich gelte dort nur als überfordert. Keiner hilft mir! - ***

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Frau-Wolf hat geantwortet vor 3 Jahren.
Frau-Wolf :

Sehr geehrter Fragesteller,

Frau-Wolf :

ich höre Ihre Not und auch Ihre Erschöpfung, befürchte aber, dass Sie sich trotzdem nochmals zu einer Beratungsstelle bewegen sollten. Unter www.dajeb.de finden Sie links einen Link "Beratungsstellen". Dort bekommen Sie nach Postleitzahl geordnet alle Stellen angezeigt. In Ihrem Fall würd eich mich an eine Lebensberatungsstelle (oft integriert in eine EFL= Ehe, Familie-, Lebensberatungsstelle). Oftmals sind diese stellen angebunden an die Cariats oder Diakonie. Es gibt auch immer zusätzlich einen konfessionsfreien Anbieter. Diese können Ihnen bei Ihrem Anliegen z.B. eine eigene Wohnung zu bekommen u.ä., konkrete Hilfestellung leisten.

Frau-Wolf :

Zudem gibt es auch fast überall Selbsthilfegruppen von Menschen, die von Hartz IV leben. Diese wissen sehr gut Bescheid, wo und welche Hilfe Sie beantragen können..

Frau-Wolf :

Habe ich Ihnen damit eine mögliche Option geben können?

Frau-Wolf :

Wenn Sie dazu noch Fragen haben, so können Sie sie, natürlich kostenfrei, gerne stellen.

mit freundlichem Gruß

Eva Wolf (Diplom Psychologin)

Hinweis: Diese Beratung kann keine psychologische Diagnostik oder Therapie ersetzen. Sie dient als erste Hilfestellung und Orientierung.

Frau-Wolf :

Sehr geehrter Fragesteller,

Frau-Wolf :

HAben Sie meine Antwort bereits gelesen? Konnte ich Ihnen damit eine für Sie akzeptable Option vorschlagen. Gerne können SIe mir weitere Fragen dazu, natürlich kostenfrei , senden.

Frau-Wolf :

mit freundlichem Gruß

Frau-Wolf :

Eva Wolf