So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 945
Erfahrung:  Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Hallo mein Name ist

Kundenfrage

Hallo mein Name ist ***, Ich habe einen Sohn mit 11 Jahren der sich momentan in einer Psychatrischen Anstalt befindet! Mir selber macht die abwesendheit sehr zu schaffen , so das ich nicht mehr viel zu hause bin, da ich die stille und die Leere nicht mehr ertragen kann. Kann mir hier jemand vieleicht helfen?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 2 Jahren.
Johann Schweißgut :

Sehr geehrte Ratsuchende,

guten Tag und vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrem Problem justanswer anvertrauen.

Sie beschreiben ein großes Problem mit dem Alleinsein, unter dem Sie sehr leiden.

Ich habe dazu noch Rückfragen an Sie. Deshalb würde ich mich gern mit Ihnen hier im Chat unterhalten.

Kommen Sie bitte in den Chat oder machen Sie mir bitte 2 Terminvorschläge für heute oder morgen, an denen wir uns hier treffen können.

Ich schreibe Ihnen jetzt eine vorläufige Antwort, wir sollten aber noch hier darüber reden.

Johann Schweißgut :

Sie schreiben, dass Sie zu hause eine "Stille und Leere" empfinden, da Ihr elfjähriger Sohn in der Klinik ist uns Sie wohl ganz allein zu hause sind. Sie hätten deswegen gern Hilfe.

Johann Schweißgut :

Mir scheint, Sie vermissen Ihren Sohn sehr, er ist wohl ihr Ein und Alles. Ich vermute, Sie beiden leben allein, und jetzt in seiner Abwesenheit gibt es außer niemanden mehr zu hause?

Johann Schweißgut :

.....außer Ihnen niemanden mehr......

Johann Schweißgut :

Sie lieben Ihren Sohn sicher über alles, und die Abwesenheit der geliebten Person ist für Sie außerordentlich schmerzlich.

Johann Schweißgut :

Ich könnte mir auch denken, dass es die Sorge um Ihren Sohn ist, die es Ihnen so sehr schwer macht, wenn Sie ihn nicht bei sich haben und sich um ihn kümmern können.

Johann Schweißgut :

Würden Sie noch ein wenig darüber erzählen, an welcher Krankheit Ihr Sohn leidet, wie lange er schon weg ist und wie lange er wohl noch weg bleiben muss, wie Ihrer beider Beziehung zu einander ist?

Johann Schweißgut :

Sie schreiben, Sie sind jetzt nicht mehr viel zu hause. Das ist vielleicht ganz gut so. Wenn Sie jemanden oder etwas haben, der oder das Sie ablenkt und beschäftig, dann sollten Sie das nutzen. Sie können ja etwas unternehmen, was Sie gern machen, was Ihnen gut tut.

Johann Schweißgut :

Das wird natürlich nicht den Schmerz beseitigen, den Sie wegen der Abwesenheit Ihres Sohnes empfinden.

Johann Schweißgut :

Können Sie auch noch etwas erzählen darüber, ob Ihr Sohn schon öfter abwesend war, ob Sie beiden viel gemeinsam unternommen haben, ob er ein Kind ist, wegen dem Sie schon immer große Sorgen hatten?

Johann Schweißgut :

Es wäre gut, wenn wir uns über diese Fragen hier unterhalten könnten, damit ich Sie und Ihren Sohn noch ein wenig besser verstehen kann. Wenn Sie mir 2 Auswahltermine nennen, werde ich hier für Sie hier sein.

Johann Schweißgut :

Freundliche Grüße

Customer:

Hallo!

Johann Schweißgut :

Guten Tag. sie waren kurz hier, da war ich gerade nicht im Chat. Bitte machen Sie mir 2 Terminvorschläge für heute, an denen wir uns hier treffen können.

Johann Schweißgut :

Geehrte Kundin, leider ist es hier nicht zu einem Gespräch gekommen. Ich möchte Ihnen daher jetzt einen Rat geben auf der Grundlage dessen, was Sie in Ihrer Frage geschrieben haben.

Johann Schweißgut :

Ich habe den Eindruck, Sie vermissen Ihren Sohn sehr. Ihre Liebe zu ihm muss sehr groß sein, wenn Sie unter seiner Abwesenheit so sehr leiden. Ihre Liebe ist für Ihren Sohn sehr wichtig und gut, sie wird ihm sicher helfen, sich gut zu entwickeln.

Johann Schweißgut :

Sie schreiben, dass Sie jetzt nicht mehr viel zu hause sind. Vielleicht ist es jetzt aber auch gut, wenn Sie weggehen und etwas unternehmen. Das lenkt Sie vielleicht etwas ab von den Sorgen, die Sie sich sicher wegen Ihres Sohnes machen. Denn er ist ja offensichtlich krank, da ist es ganz natürlich, dass Sie sich Sorgen machen und viel an ihn denken.

Johann Schweißgut :

Aber solange er in der Klinik ist, können Sie ja nicht viel für ihn tun. Er wird sicher dort gut behandelt. Deshalb ist es gut für Sie, wenn Sie sich ablenken. Sie sollten die Zeit nutzen, solche Dinge zu tun, die Ihnen Freude machen und zu denen Sie sonst nicht gekommen sind. Deshalb ist es gar nicht falsch, wenn Sie viel weggehen und wenig zu hause sind.

Johann Schweißgut :

Sie werden vielleicht noch Rückfragen haben. Schreiben Sie sie hier auf, ich werde sie dann gerne beantworten.

Johann Schweißgut :

Freundliche Grüße

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 2 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.



Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie