So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.
InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1450
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

Hallo ich heisse Grit und ich habe da mal eine Frage mein Freund

Kundenfrage

Hallo ich heisse Grit und ich habe da mal eine Frage mein Freund nimmt Tavor.Und er hat sich so verändert er macht garnichts mehr im Haushalt und auch so hat er zu nichts Lust.Und im Bett läuft auch schon eine Zeit nichts Mehr.Aber er sucht im Internet auf Sex Seiten und Puff Seiten und ich stelle mir die frage warum da und mit mir nicht.Und wenn ich immer frage warum kommt immer geht mich nichts an
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,
Sie hatten durch Frau Dr. Hoellering eine Antwort auf diese Frage bekommen und waren mit der Antwort zufrieden. Gibt es da noch Nachfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja ich wollte nochmal eine zweite Meinung hören.

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
ich stimme Frau Dr. Hoellering im Grossen und Ganzen zu.
Nach einer Entbindung fuehlen sich Maenner oft "aussen vor", da ist auf einmal diese enge Bindung zwischen Mutter und Kind und der Koerper der Frau ist auf einmal eine "Versorgungsstation". Da faellt es den meisten Maennern schwer, sexuelle Gedanken und Beduerfnisse zu haben. Darum die Suche nach Sexseiten. Eine Grenze wuerde ueberschritten, wenn er tatsaechlich mit einer anderen Frau Sex haben wuerde. Es ist wichtig, dass Sie versuchen, ihm zu sagen (ganz klar und eindeutig, keine Andeutungen bitte), dass Sie nach wie vor "Frau" sind und sich wuenschen, koerperlich auch so wahrgenommen zu werden. Meine Erfahrung zeigt, dass es oft um die drei Monate dauert bis Maenner nach der Entbindung ihre Partnerin nicht nur als "Mutter" sehen, sondern auch wieder als Frau.

Das Tavor macht tatsaechlich abhaengig. Es wirkt im Prinzip aehnlich wie Alkohol und Alkohl zusammen mit Tavor potenziert diese Wirkung. Beide "beruhigen" und machen dann irgendwann lustlos. Man wird also so "beruhigt", dass man zu nichts mehr Lust hat. Das ist ein Spiel mit dem Feuer. Wenn Ihr Freund es so schwer findet, da aufzuhoeren, dann ist er moeglicherweise schon abhaengig. Das sollten Sie auf jeden Fall der Aerztin mitteilen, die es ihm verschreibt. Diese darf Ihnen keine Informationen geben, aber sie darf zuhoeren - und sollte Ihre Bedenken hoeren, damit Sie hoffentlich mit Ihrem Freund darueber sprechen kann.

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit dieser zweiten Meinung helfen konnte und danke fuer eine positive Bewertung.
Mit freundlichem Gruss,
Annegret Noble
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich habe da aber noch ein ganz anderes Problem er war schonmal im Massregelvollzug wegen Sexueller Nötigung und ich habe Angst das er wieder Rückfällig wird.Das habe ich jetzt erst alles nach und nach raus gefunden.
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
Ihr Freund weiss, was fuer Konsequenzen das hat, wenn er das trotzdem tut, dann wird er diese Konsequenzen wieder erleben. Das muss und darf er als erwachsener Mensch selbst entscheiden. Das ist weder Ihre Verantwortung noch etwas, wo Sie viel Einfluss haben. Sie koennen ihm nur sagen, was Sie sich erhoffen und wuenschen. Wenn Ihr Freund etwas aendern moechte, dann gibt es Hilfe, aber er muss das wollen. Es ist nicht einfach, das passieren zu lassen, aber ohne ihn "einzusperren" oder ihm das Internet wegzunehmen, koennen Sie ja nicht wirklich etwas tun und diese Massnahmen sind unrealistisch und auch fuer einen Partner nicht angemessen.
Sie koennen sich nur ueberlegen, ob dies der richtige Partner ist, mit dem Sie Ihr Kind gross ziehen wollen. Darauf haben Sie Einfluss. Auf sein Verhalten haben Sie sehr wenig Einfluss, auch wenn das eine schwierige und manchmal schmerzhafte Tatsache ist. Wir koennen nur unser eigenes VErhalten kontrollieren. Nicht das Verhalten eines anderen Menschen.
Konzentrieren Sie sich darauf, fuer sich und Ihr Kind zu sorgen. Das ist im Moment Ihre Aufgabe.

Ich weiss, dass wir uns alle wuenschen, unsere Partner "retten" zu koennen, aber das koennen wir nicht. Sie koennen Hilfe anbieten, vorleben, was Ihnen wichtig ist, mit ihm reden und dann muessen Sie loslassen.

Ich wuensche Ihnen viel Mut und Geduld bei diesen Entscheidungen und Schritten.

Mit freundlichem Gruss,
Annegret Noble

Vielen Dank fuer eine positive Bewertung.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wie meinen sie das mit dem los lassen?

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 3 Jahren.
Loslassen in diesem Zusammenhang heisst v.a. dass seine Entscheidungen nicht Ihr Gefuehlsleben bestimmen. Er darf all diese Entscheidungen treffen und egal, wie sehr Sie sich wuenschen, dass er etwas anderes tut, darf er trotzdem das Gegenteil tun. Wenn man das persoenlich nimmt ("Wenn er mich wirklich lieben wuerde oder wenn ich liebenswerter, schlauer, huebscher, duenner, juenger.... waere, dann wuerde er das nicht tun."), dann macht man sich kaputt. Wenn man loslaesst, dann weiss man, dass der Partner diese Entscheidungen treffen darf und dass man selbst nicht daran Schuld ist und nicht dafuer verantwortlich.
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 3 Jahren.
Haben Sie noch Nachfragen? Ansonsten bedanke ich mich fuer eine positive Bewertung.