So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1216
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Hallo, ich habe gerade Ihre Beratung vom letzten Jahr gefunden,

Kundenfrage

Hallo, ich habe gerade Ihre Beratung vom letzten Jahr gefunden, in der es um einen Mann in der verfrühten Midlife-Crisis ging. Bei meinem Mann ist es seit Februar offensichtlich auch die Midlife-Crisis und ich benötige Ihre Hilfe.
Mein Mann ist im Februar von einer Geschäftsreise nach Brasilien zurückgekommen und hat mir gesagt, er würde jetzt seine dortige Kollegin lieben, die er allerdings insgesamt gerade mal 14 Tage kannte (Er hatte sie bereits im Herbst davor auf seiner vorherigen Reise kennengelernt und jetzt wieder gesehen).
Wenige Tage später ist er dann aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen und lebt jetzt in einer WG mit einer Bekannten.
Im April ist er dann für vier Wochen zu ihr geflogen und sie haben gemeinsam Urlaub gemacht. Er hat mich allerdings jede Woche angerufen und auch div. Freunde immer wieder. Wollte wissen, wie es mir geht etc. Ich hatte schon das Gefühl, er hätte bemerkt, dass er das Falsche tut und würde reumütig vor meiner Tür stehen. Da hatte ich mich allerdings getäuscht. Er kam wieder und erzählte mir, dass er weiterhin verliebt ist und Schmetterlinge im Bauch hat und jetzt Leidenschaft und Unbeschwertheit will. Im Moment ist er wieder für drei Wochen zum Arbeiten bei ihr und hat auch schon organisiert, dass sie im August für vier Wochen zum Arbeiten herkommt. Zu einer Freundin hat er aber am Telefon noch vor seiner Abreise gesagt, er wisse ja auch nicht, wie das wird, wenn er da jetzt wieder hinfährt.

Ich verstehe die Welt nicht mehr. Er ist 44, ich bin 48, die andere ist 34. Wir sind jetzt seit 26 Jahren zusammen und kurz vor seiner Abreise hat er doch noch mit mir unseren Sommerurlaub geplant.

Im Februar hat er mir gesagt, dass er die Verantwortung nicht mehr aushält. Das hängt wohl damit zusammen, dass ich seit einigen Jahren arbeitsunfähig krank bin. Allerdings habe ich in der letzten Zeit viele Fortschritte gemacht und wir waren letztes Jahr mehrfach im Urlaub, was vor ein paar Jahren mit mir noch nicht möglich war.

Wenn ich jetzt Ihren Ratschlag an die Dame von vor ca. 1 Jahr lese, dann frage ich mich, wie lange wird dieser Ausbruch dauern, denn da die beiden ja nicht ständig zusammen sind, besteht doch die Gefahr, dass diese Schmetterlinge im Bauch ewig halten oder?

Er ist die Liebe meines Lebens, auch nach all den Jahren noch und gleichzeitig war er mein bester Freund und engster Vertraute und ich das gleiche auch für ihn. Er will unbedingt, dass wir Freunde bleiben und sagt, dass er noch ganz viele Gefühle für mich hat und ich ihm ganz doll wichtig bin. Gibt es Hoffnung, dass er irgendwann aufwacht?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
was fuer eine schwierige Situation. Es bricht Ihnen sicherlich das Herz, das zu erleben und zu beobachten. Ich bewundere Ihren Mut, dass Sie nicht aufgeben wollen.

Hier meine Gedanken dazu: Da es eine Beziehung ueber die Entfernung ist, halten die Schmetterlinge in der Regel tatsaechlich laenger an, denn eigentlich muss man sich jedesmal wenn man sich sieht wieder neu kennenlernen. Und das fuehrt oft zu einem Aufleben der "verliebten Gefuehle". Gleichzeitig ist ein Urlaub ja auch immer eine sehr intensive Zeit - man verbringt 24 Stunden am Tag miteinander und hat kaum die Gelegenheit mal Zeit fuer sich zu haben. Da lernt man auch schnell die negativen Eigenschaften des anderen kennen.

Man kann etwas nur vermissen, wenn es wirklich nicht da ist. Meine Frage an Sie ist, ob Sie vielleicht bereit sind, Ihrem Mann mal zu zeigen, wie es ist, wenn Sie wirklich nicht da sind. Er will ja "alles" - die andere Frau und Sie (als Freundin) ohne je zu fragen, ob Sie das auch wollen. Was wuerde passieren, wenn Sie sagen wuerden, dass Sie erst einmal 6 Monate gar keinen Kontakt haben wollen, damit Sie heilen koennen. Dann hat er die Gelegenheit zu erleben, wie ein Leben ohne Sie wirklich ist und was er da aufgibt. Im Moment gibt er ja nichts auf. Er hat alles doppelt. Da hat er wenig Grund, etwas zu veraendern, warum auch? Fuer ihn ist das doch die perfekte Situation.

Die Last der Verantwortung spielt sicherlich eine Rolle. Gibt es da etwas, was Sie tun koennen, um diese Last noch mehr zu erleichtern? GLeichzeitig denke ich nicht, dass das der einzige Faktor ist.

Was koennen Sie fuer sich tun - trotz Ihrer Krankheit? Meine Erfahrung ist, dass man umso attraktiver wirkt, je mehr man mit sich selbst und seinem Leben im Reinen ist. Was wuerde Ihnen da - ganz unabhaengig von ihm - gut tun?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie