So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1216
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

HalloIch war 2 Monate mit meinem Freund zusammen. Er hat

Kundenfrage

Hallo
Ich war 2 Monate mit meinem Freund zusammen. Er hat viel trainiert und sich Testosteron gespritzt. Anfangs wusste ich nichts davon, ich fand es durch einen Zufall heraus... Er wollte jeden Tag 4-5 mal Sex und wenn ich keine Lust hatte, wurde er sauer und fingen an zu streiten. Da ich sehr oft Hüftschmerzen habe (aufgrund einer Erkrankung), und zum Teil 11-13 Stunden im Stehen arbeitete ( Barkeeperin), wollte ich nachts um 4 Uhr keinen Sex mehr als ich nach Hause kam... Er wurde sauer bis ich nachgegeben habe und ihn machen liess.. Ich hatte dabei starke Schmerzen in meinem Hüftgelenk und fing an zu weinen. Er sah das ich weinte und machte trotzdem weiter.. Ich hatte mich nicht gewehrt, weder körperlich noch mündlich. Danach fühlte ich mich widerlich.. Nachdem er seinen Höhepunkt hatte, ging er runter von mir, drehte sich um und schlief. War das eine Vergewaltigung? Was sagt dieses Verhalten über mich aus?
Liebe Grüsse Nicole
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,
es tut mir sehr leid, dass Sie das erleben mussten. Wenn man sich gezwungen fuehlt, Sex zu haben ohne es zu wollen,dann ist das eine Vergewaltigung. Man kann auch in einer Beziehung vergewaltigt werden.
Testosteron macht oft aggressiv und erhoeht das Beduerfnis nach Sex. Aber das ist keine Entschuldigung.
War das das erste Mal, dass er sich so verhalten hat? Koennen Sie sein Verhalten mit ihm ansprechen?
Sie haben absolut ueberhaupt nichts falsch gemacht und dieses Verhalten nicht verdient.
Wie kann ich Ihnen beistehen?

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
darf ich noch etwas nachfragen?
Sind Sie noch mit Ihrem Freund zusammen?Oder haben Sie sich getrennt? Nimmt er weiterhin Steroide?
Es klingt so, als ob Sie das Gefuehl haben, dass Sie etwas falsch gemacht haben, oder dass sein Verhalten "Ihre Schuld" war. Verstehe ich das richtig?

Letztendlich sagt das Verhalten einer Person nur ueber die Person selbst etwas aus. Wenn Sie angegriffen werden und aus Angst erstarren, dann sagt das ueber Sie eigentlich nur aus, dass Sie eine Tendenz haben, zu erstarren, wenn Sie grosse Angst haben - wie viele Frauen in dieser Situation.

Eine Vergewaltigung ist eine traumatische Erfahrung und hat oft Nachwirkungen. Man traeumt oft davon, man lebt insgesamt mit mehr Angst. Kleine Dinge erschrecken einen. Man schlaeft schlecht. Man hat Schuldgefuehle. Man macht sich Vorwuerfe. Treffen diese Dinge auf Sie zu?