So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1084
Erfahrung:  Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

meine freundin zeigt keine gefühle,werde nur verletzt

Kundenfrage

Hallo zusammen, ich könnte jetzt ein halbes buch schreiben über das verhalten meiner freundin, aber ich versuche es kurz zu fassen... ich lernte meine freundin vor 2 jahren über das internet kennen.sie wohnt 700 kilometer weiter weg, aber es stimmte zwischen uns. wir verstanden uns und wir sprachen über gott und die welt.sie war anfangs total liebevoll,ging auf mich ein, interessierte sich für mich. wir sahen und zeitweise fast jeden monat für ein paar tage.der abschied war immer das schlimmste.sie verlor früh ihre mutter und erzählte mir dass sie sich vorwürfe macht, dass sie als ihre schwester ihr es mitteilte draußen beim spielen blieb und es nicht glaubte dass es wirklich so ist.sie weinte auch nicht als sie es mitbekam, dass es wirklich so war. sie kam dann in ein heim,wo sie ihr ziehvater sehr um sie und ihre schwester kümmerte.ihre erste freundin hat sie betrogen und ihre zweite freundin,schlug sie, sie durfte in der beziehung keine gefühle so wirklich zeigen, sonst stand sie als heulsuse oder weichei da... ich bin die erste die sie so nahm wie sie ist, bei mir durfte sie schwach sein und ich hörte ihr zu, sie konnte sich bei mir fallen lassen. zeitweise ging es gut, sie vertraute mir, öffnete sich mir gegenüber, aber immer mehr kam ein anderes ich von ihr, sie belog mich hinterging mich, um streit und diskussionen zu vermeiden, sie interessierte sich kaum noch für mich und mein leben, redete kaum noch und zog sich zurück. stösst mich weg und im nächsten moment braucht sie mich dann doch wieder. ich versuchte oft auf sie einzureden, ihr zu zeigen, dass ich anders bin als ihre vorgänger, aber es nützt nichts. ich möchte nicht 100% von ihr aber etwas mehr wieder, mehr interesse an mir, mehr von ihrer seite, dass sie mich wieder mehr an sich ran lässt. ich weiss nicht mehr weiter, weil ich leide unter dieser kälte und vorallem weiß ich wie sie eigentlich sein kann, und nichst tun zu können macht mich fertig. melde ich mich nicht bei ihr, kommt auch von ihr nichst, auf fragen antwortet sie nur knapp und kurz. sie ist kalt zu mir, aber sagt mir auch oft wieder, dass ich nicht nur ein kumpel für sie bin, aber sie kann keine gefühle zulassen. sie steht auch kurz vor ihren prüfungen. sie hat es nie gelernt oder erfahren, dass wirklich jemand für sie wirklich da ist, dass auch sie mal die schwache sein kann, aber nach 2 jahren wo ich ihr immer das gegenteil bewiesen habe, muss sie es doch mal merken oder? wie wird es wieder anders? all mein reden brachte nichst, und wenn ich denke, es wird anders sie sieht es ein, ist es zwei tage später wieder genau das gegenteil. ich muss auch sagen, mein vertrauen ist ziemlich weg, durch das anlügen hintergehen und falsche versprechungen machen. und deswegen hinterfrage ich auch einiges mehr ...

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 3 Jahren.

Johann Schweißgut :

Sehr geehrte Kundin,

guten Tag und vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrem Problem justanswer anvertrauen.

Sie beschreiben ein großes Problem, unter dem Sie sehr leiden.

Ich habe dazu noch Rückfragen an Sie. Deshalb würde ich mich gern mit Ihnen hier im Chat unterhalten.

Kommen Sie bitte in den Chat oder machen Sie mir bitte 2 Terminvorschläge für heute, an denen wir uns hier treffen können.

Johann Schweißgut :

Guten Tag, sind Sie noch da?

Johann Schweißgut :

Ich schreibe Ihnen jetzt eine vorläufige Antwort, aber es wäre gut, wenn wir uns darüber noch hier im Chat unterhalten könnten.

Johann Schweißgut :

Sie beschreiben ein sehr großes Problem mit Ihrer Freundin und eine sehr schwierige Beziehung zwischen Ihnen.

Johann Schweißgut :

Aus Ihrem Bericht ergibt sich bei mir der Eindruck, dass Ihre Freundin generell große Probleme mit engen Beziehungen hat. Sie möchte zu Ihnen eine intensive Beziehung mit viel Offenheit und Vertrauen und mit dem Gefühl, dass Sie ganz für sie da sind. Diese Wünsche sind immer wieder zum Vorschein gekommen. Andererseits stößt sie Sie weg, verschließt sich und zeigt keinerlei Interesse an Ihnen.

Johann Schweißgut :

Sie beschreiben, dass Ihre Freundin ihre Mutter früh durch Tod verloren hat. Besonders bemerkenswert ist, dass sie zunächst auf die Mitteilung von dem Tod ihrer Mutter gar nicht reagiert hat und dass sie auch später gar nicht geweint hat. Möglicherweise hat dieses Ereignis zu einem schweren psychischen Trauma geführt. Ein solches Trauma, solange es nicht verarbeitet ist, belastet alle späteren Beziehungen, die der traumatisierte Mensch eingeht. Das Beziehungsverhalten Ihrer Freundin erscheint mir sehr typisch dafür. Durch das Trauma sucht sie eine enge Beziehung, sie kann diese aber nur für sich, für ihre Bedürfnisse nutzen. Sie kann der Beziehungspartnerin nicht das geben, was diese normalerweise in der Beziehung erwartet. Ihre Freundin kann also - als Folge des Trauma - hauptsächlich nehmen und wenig geben.

Johann Schweißgut :

Haben Sie schon mal mit ihr darüber gesprochen, dass sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen könnte? Das wäre jedenfalls ein Weg zu einer positiven Veränderung ihres Beziehungsverhaltens. Bei Traumata dieser Art hat sich die Methode EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) als besonders erfolgreich erwiesen.

Johann Schweißgut :

Leider muss ich Ihnen sagen, dass es Ihrer Freundin kaum gelingen kann, diesen Teil ihres Verhaltens, der mit dem Trauma zusammenhängt, zu verändern. Gegenwärtig ist dieses Verhalten Teil ihrer Persönlichkeit ebenso wie ihre positiven Seiten in der Beziehung. Auch Sie als Freundin haben kaum eine Möglichkeit, ihr zu helfen. Gleichgültig, ob Sie duldsam oder liebevoll oder streng und fordernd mit ihr sind, ihr Verhalten wird dadurch nicht nachhaltig beeinflusst.

Johann Schweißgut :

Sie schreiben, ich hätte Ihre Frage nicht beantwortet. Dann formulieren Sie bitte Ihre Frage jetzt neu oder stellen Sie Rückfragen, ich werde gern versuchen, Ihnen eine Antwort darauf zu geben.

Johann Schweißgut :

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Freundin alles Gute

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
meine freundin iwar scho in der vergangenheit in behandlung erzählte aber nur dass es ihr danach besser ging. hatten jetzt zeitweise auch keinen kontakt sie machte schluss und wollte dass ich sie hasse um neu glücklich zu werden,sie hatte dann auch 2 wochen eine neue beziehung die sie anfang verläugnete und irgendwann dann bei mir wieder ankam dass es nur ablenkung war und sie nur gefühle für mich hat.2 oder 3 mal war sie wieder bei ihrer therapeutin, sie erzählt mir aber nichst darüber nach der ersten sitzung hatte ich das gefühl es hat sich was gelöst bei mir etwas verändert, aber seit 4 tagen ist es wieder sehr schlimm. mach ich eine n rückzieher und sage wir sollten es lassen, kommt nur wieso wir können doch schreiben usw, aber kommt von mir nichst, kommt von ihr auch nichst
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 3 Jahren.
Wie gesagt, das ist ein typisches Verhalten nach einem Beziehungs- bzw. Verlusttrauma. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das für Sie sehr hart ist. Vielleicht könnten Sie mit ihr darüber sprechen, dass Sie die Therapüeutin wechselt und zu einer geht, die mit EMDR arbeitet? Das ist mit Abstand der erfolgreichste Ansatz.