So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 963
Erfahrung:  Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Eine Lebensgemeinschaft ohne Gemeinsamkeiten, ein 3 Jähriges Kind.Trennung steht bevor.Das

Kundenfrage

Eine Lebensgemeinschaft ohne Gemeinsamkeiten, ein 3 Jähriges Kind.Trennung steht bevor.Das Kind reagiert auf Anweisung immer zuerst mit einem nein.
Bin seit 4 Jahren in einer Lebensgemeinschaft.Mein Lebenspartner zeigt kein interesse am Familienleben.Er ist immer nur mit dem Smartphone beschäftigt.Er schläft überwiegend in der Freizeit.Wenn sein Sohn ihm wecken möchte schimpft er mit ihm. Ich unternehme mit meinem Sohn sehr viel,ob Indoor oder Outoordspielplätze ,Feranstaltungen oder Besuche bei Freundinnen oder Großeltern die er sehr liebt.Mein Sohn spricht fast nie von seinem Vater.Das Problem ist das mein Sohn bei Anweisungen was er machen soll immer erst auf ein nein reagiert
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 3 Jahren.

Johann Schweißgut :

Sehr geehrte Kundin,

guten Tag und vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrem Problem justanswer anvertrauen.

Sie beschreiben ein großes Problem, unter dem Sie sehr leiden.

Bevor ich auf Ihre Frage eingehe habe ich noch Rückfragen an Sie. Ich würde mich darüber gern mit Ihnen hier im Chat unterhalten.

Machen Sie mir bitte 2 Terminvorschläge für morgen oder übermorgen, an denen wir uns hier treffen können.

Freundliche Grüße

Johann Schweißgut :

Guten Tag geehrte Kundin,

Johann Schweißgut :

leider haben Sie sich nicht für eine Treffen hier gemeldet. Ich schreibe Ihnen jetzt eine vorläufige Antwort, vielleicht können wir uns dann hier mal darüber unterhalten.

Johann Schweißgut :

Sie beschreiben eine sehr schwierige Situation mit Ihrem Lebenspartner und Ihrem kleinen Sohn. Ich verstehe Sie so, dass Sie sich von Ihrem Partner trennen wollen. Ihr Sohn, den Sie sehr lieben und um den Sie sich offensichtlich sehr liebevoll kümmern, gehorcht Ihnen nur ungern und reagiert immer zunächst mit einem Nein.

Johann Schweißgut :

Dazu ist zu bedenken, dass Ihr Sohn sich in einem Alter befindet, das man auch oft als "Trotzalter" bezeichnet: Kinder werden sich in dieser Zeit ihrer eigenen Wünsche und Bedürfnisse bewusst und beginnen, sich von anderen Menschen, auch den Eltern abzugrenzen. Das führt dann häufig zu heftigen Trotzreaktionen.

Johann Schweißgut :

Bei Ihrem Sohn kommt aber sicher noch erschwerend dazu, dass er so wenig Zuwendung und Anerkennung von seinem Vater erhält. Das macht ihn zusätzlich unwillig, Erwachsenen zu gehorchen. Leider richtet sich das dann auch gegen Sie als liebevolle Mutter, weil er da als so kleines Kind nicht so genau unterscheidet.

Johann Schweißgut :

Sie können aber davon ausgehen, dass sein "Nein" sich eigentlich nicht gegen Sie, die Mutter richtet. Seine Unzufriedenheit und seine Unwilligkeit hat hauptsächlich mit seinem Vater zu tun.

Johann Schweißgut :

So wie Sie schreiben ist wohl nicht zu erwarten, dass Ihr Partner, der Vater des Jungen, sich ändert. Wenn Sie sich tatsächlich von ihm trennen, wird das auf den Sohn eine positive Wirkung haben, sein Verhalten, sein "Nein" Ihnen gegenüber wird sich dann sicher ändern. Wenn Sie wirklich an Trennung denken, sollten Sie bald eine klare Entscheidung treffen. Ich vermute, das wird für Sie und das Kind die bessere Lösung sein.

Johann Schweißgut :

Sie haben dazu sicher noch Rückfragen. Bitte melden Sie sich, dann können wir hier noch darüber sprechen.

Johann Schweißgut :

Freundliche Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie