So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1006
Erfahrung:  Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Hallo, ich bin 13 Jahre liiert, davon im 3. Jahr verheiratet

Kundenfrage

Hallo, ich bin 13 Jahre liiert, davon im 3. Jahr verheiratet und könnte eine tolle Zukunft haben, wenn da nicht der Zweifel wäre noch den Menschen an meiner Seite zu lieben, wie man einen Partner lieben will. Wertschätzung und Dankbarkeit sowie Wärme sind da, aber diese verspüre ich auch bei meinen Geschwistern und manchen Freunden. Ich will den Schritt ein Kind zu bekommen nicht eingehen, da ich mir dies mit meinem Mann nicht mehr vorstellen kann angesichts der Tatsache dann für immer an ihn dadurch gebunden zu sein. In Urlaub gehe ich gerne auch mal alleine, da ich dann ich sein kann. Ich finde den Gedanken so zu denken grausam und ich verstumme täglich mehr, da ich mein inneres Auflehnen nicht erhören will. Ich sehe mich woanders, bin von Natur aber auch ein bisher noch nicht angekommener Mensch. Ich suche Seelenverwandschaft, zumindest ein stückweit. Diese habe ich in einem anderen Menschen gefunden ohne dabei fremd gegangenen zu sein, zumindest nicht körperlich. Diese Person verkörpert äußeres wie inneres das meinem Streben entspricht, zumindest soweit man das nach kurzer Zeit und näherem Beisammen sein sagen kann. Was sagen Sie? Ich haue dies jetzt einfach mal raus :-) Sich jetzt trennen und neu anfangen ... ist das voreilig? Ich habe Fragen wir "was kann man tun um daran zu arbeiten" und "was müsste man ändern um Liebe wieder aufkeimen zu lassen" schon längst gestellt. Ich habe meinen Mann bereits mit der Situation konfrontiert. Habe recht dutlich gemacht, dass ich eine Zukunft anzweifle. Er weiss dies und gibt mir Zeit. Ich fühle mich durch eine Aussprache schon deutlich besser allerdings weiss ich dass ich in 1 Jahr wieder hier sitze. Er und ich haben uns auseinandergestrebt. Ich bin nicht angekommen, er ist bereits fertig mit seiner gemeinsamen Vorstellung von der Zukunft. Er ist sehr rational, ich bin pure emotion. Er ist sehr genügsam, ich bin abenteuer. Er ist das nicht immer gewesen, aber ich will im Moment lieber kein Kind jemals haben, bevor ich es jetzt angehe. Die Undankbarkeit in seinem Bemühen zerfleischt mich, denn er bemüht sich. Ich wünschte mir schon lange er würde jemand anderen kennen lernen, jemanden der ihn in seiner Planung unterstützt und vorankommen lässt. Danke (w, 33J)

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 3 Jahren.

Johann Schweißgut :



Sehr geehrte Kundin,


guten Tag und vielen Dank, XXXXX XXXXX sich mit Ihrem Problem justanswer anvertrauen.


Sie beschreiben ein großes Problem mit Ihrer Beziehung, unter dem Sie sehr leiden.


Bevor ich auf Ihre Frage eingehe habe ich noch Rückfragen an Sie. Ich würde mich darüber gern mit Ihnen hier im Chat unterhalten.


Kommen Sie bitte in den Chat oder machen Sie mir bitte 2 Terminvorschläge für heute oder morgen, an denen wir uns hier treffen können.


Freundliche Grüße

JACUSTOMER-mymeny4j- :

Hallo, gerne treffe ich mich heute um 12:30 mit Ihnen, sollte das auch für Sie passen.

JACUSTOMER-mymeny4j- :

Ansonsten heute 14:00?

JACUSTOMER-mymeny4j- :

Hallo, habe es mir anders überlegt. Mir ist das doch zu unsicher hier sowie in Sachen Chat. Ich danke für die Rückmeldung nehme aber Abstand. Viele grüße

Johann Schweißgut :

Vielen Dank für die Rückmeldung. Ich wünsche Ihnen alles Gute.