So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.
InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1450
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

Alles, was ich bisher durch Medien, an Informationen über ADS bei Erwachsenen zugetragen

Kundenfrage

Alles, was ich bisher durch Medien, an Informationen über ADS bei Erwachsenen zugetragen bekommen habe entspricht meinem Zustand. Ich hatte mal zwei Ärzte darauf angesprochen, die sofort abwinkten und sagten dass würde überbewertet werden und so lange ich damit leben kann...Hatten sich aber auch nicht über mein Leben informiert. (Lady Chaos, wurde ich genannt) Mir fällt es wahnsinnig schwer mich zu konzentrieren und Termine einzuhalten. Um so schlimmer mit zwei kleinen Kindern die jetzt ihre diversen Kurse haben und ich trotz Terminierung mit Smartphone etc. alles wieder durcheinanderbringe. Meine Frage lautet wie kann ich es explizit feststellen lassen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
ich kann Ihre Frustration gut verstehen. Um ADS zu diagnostizieren, muessen Sie aber tatsaechlich zu einem Facharzt oder einen Psychologen, der sich mit diesem Gebiet auskennt. Nur weil man Arzt ist, bedeutet das nicht, dass man sich in der Psychiatrie auskennt. Als Arzt muss man waehrend des Studiums vielleicht ein Semester lang einen Kurs belegent, in dem es um psychiatrische Krankheiten geht. Das ist nicht genug, um ADS bei Erwachsenen zu diagnostizieren. Genau wie Ihr Arzt Sie ja auch zum Ohrenarzt schickt, wenn Sie mehr als eine "normale" Mittelohrentzuendung haben, muss auch hier ein Fachmann/Fachfrau befragt werden. Man kann oft relativ gut einen Termin zur Diagnostik an einer Universitaetsklinik mit einer Psychiatrischen Abteilung bekommen. Oft gibt es da auch eine Ambulanz. Wenn es bei Ihnen in der Naehe ein Ausbildungsinstitut fuer Therapeuten gibt, dann waere das auch eine Moeglichkeit, um relativ zuegig einen Termin zu bekommen (und so ADS ein- oder auszuschliessen). Da muessen Sie dann nicht nach "dem richtigen Psychologen" zu suchen, sondern einfach einen Termin zur Diagnostik machen.
Ansonsten kann Ihr Hausarzt Sie zu einem Facharzt fuer Psychiatrie oder Nervenheilkunde in Ihrer Naehe ueberweisen und dann machen Sie dort einen Termin, leider muss man da oft ein bisschen warten.

Hier ein Fachblatt, das Sie vielleicht auch mit zu einem Arzt nehmen koennen.
http://www.adhs-studien.info/docs/leitlinien-adhs-erwachsenenalter.pdf

Ich hoffe, dass Sie auf diesem Weg schnell eine Antwort auch Ihre Frage finden. Fuer Nachfragen stehe ich gerne zur Verfuegung.

Mit freundlichem Gruss,
Annegret Noble

Vielen Dank fuer eine positive Bewertung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie