So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 981
Erfahrung:  Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Gibt es einen Unterschied zwischen den Begriffen "Emotion"

Kundenfrage

Gibt es einen Unterschied zwischen den Begriffen "Emotion" und "Gefühl"? Wenn ja, welche?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 3 Jahren.

Johann Schweißgut :



Sehr geehrte Kundin,


guten Tag und vielen Dank, XXXXX XXXXX sich mit Ihrem Problem justanswer anvertrauen.

Johann Schweißgut :

Sie fragen, ob es einen Unterschied zwischen den Begriffen "Emotion" und "Gefühl" gibt.

Johann Schweißgut :

Es gibt in der Bedeutung keinen Unterschied. Das Wort "Emotion" ist der wissenschaftliche Ausdruck für "Gefühl", die Bedeutung ist aber die selbe.

Johann Schweißgut :

Wenn Sie Rückfragen dazu haben, stehe ich gern zur Verfügung. Schreiben Sie Ihre Fragen hier auf, ich werde antworten.

Johann Schweißgut :

Freundliche Grüße

JACUSTOMER-6ceh9yvd- :

Sehr geehrter Psychologen Dr. Schweißgut,

JACUSTOMER-6ceh9yvd- :

Sehr geehrter Psychologen Dr. Schweißgut,

vielen Dank für Ihre prompte Antwort!

Die bestätigt meine Meinung bis vor einigen Tagen. Nämlich bis ich von meinem Therapeuten erfuhr, dass es doch einen Unterschied gibt.
Auch in Wikipedia ist man zum Thema fündig:
"


Im Gegensatz zum Gefühl sind Emotionen als ein Affekt − vom agierenden Individuum aus gesehen − meist nach Außen gerichtet. Der Begriff Affekt betrifft im deutschen Sprachgebiet eine, oftmals mit einem Verlust der Handlungskontrolle einhergehende kurzfristige emotionale Reaktion. Trotz der Erregung behält eine emotionale Reaktion die Substanz einer Handlungsweise.


Im Vergleich zu Stimmungen sind Emotionen zeitlich relativ kurz und intensiv. Während Stimmungen vielfach unbemerkt auf Bedürfnisse beruhen, kommen bei Emotionen die jeweiligen Auslöser stärker zum Zuge. Während Emotionen sich auf Personen beziehen können, zum Beispiel Wut oder Trauer, kann einer Stimmung der Bezug auf Personen vollkommen fehlen, so im Falle einer Melancholie.


Gleichmaßen sind Gefühle, Emotionen, Stimmungen ein Teil zwischenmenschlicher Kommunikation, aber auch nonverbaler Kommunikation. Sie begleiten im Wahrnehmen das Erkennen, z. B. im Fühlen einer Evidenz. Auch die Intuition, der zunächst noch Erkenntnisschritte fehlen, beruht im Wesentlichen auf einem gefühlsmäßigen oder emotionalen Erfassen."
(http://de.wikipedia.org/wiki/Emotion).


Johann Schweißgut :

Sehr geehrte Kundin,

Johann Schweißgut :

wie schön dass es Wikipedia gibt ;-)).

Johann Schweißgut :

Es gibt ja den schönen Spruch: Wenn Sie zu einem Problem 2 Fachleute fragen, erhalten Sie drei Antworten.

Johann Schweißgut :

Sie haben jetzt den Vorteil, dass Sie sich aussuchen können, welche Definition Ihnen am besten gefällt.

Johann Schweißgut :

Ich wünsche Ihnen alles Gute und weiter viel Erfolg.

Johann Schweißgut :

Freundliche Grüße

JACUSTOMER-6ceh9yvd- :

Sehr geehrter Kunde,

JACUSTOMER-6ceh9yvd- :

mit Ihrer Rückantwort kann man viel Unsinn als Fachantwort betrachten!
Zumal auch mein Psychotherapeut zwischen Gefühl und Emotion unterscheidet, ungefähr wie Wikipedia.

Sie haben eine Bewertung Ihrer Antwort angefordert.
Meiner Meinung nach hat Ihre Antwort überhaupt keinen Wert! Vor allem weil Sie in der Replik keine sachliche Argumente hinzugefügt haben, sondern nur Polemik - Komisch für einen Verhaltenspsychologen!

Mit freundlichen Grüßen

Johann Schweißgut :

Alles Gute für Sie und auf Wiedersenen