So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 986
Erfahrung:  Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Warum tragen frauen in beziehung zu enge hosen? Wollen sie

Kundenfrage

Warum tragen frauen in beziehung zu enge hosen? Wollen sie weiterhin auch auch andere Männer anziehen, auch wenn sie es bestreiten? Sie wissen doch dass Sie damit die Blicke der Männer auf sich ziehen und sie wissen auch auch das die gaffenden nur das eine denken?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 3 Jahren.

Johann Schweißgut :

Sehr geehrter Kunde,

guten Tag und vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrem Problem justanswer anvertrauen.

Sie beschreiben ein Thema, das Ihnen sehr am Herzen liegt.

Bevor ich auf Ihre Frage eingehe habe ich noch Rückfragen an Sie. Ich würde mich darüber gern mit Ihnen hier im Chat unterhalten.

Machen Sie mir bitte 2 Terminvorschläge für morgen oder übermorgen, an denen wir uns hier treffen können.

Freundliche Grüße

Johann Schweißgut :

Ich möchte aber schon einmal mit einer vorläufigen Antwort auf Ihre Frage eingehen.

Johann Schweißgut :

Sie fragen, warum Frauen in Beziehung zu enge Hosen tragen. Man könnte auch fragen, warum schauen Männer den Frauen auf den Unterleib und die Beine?

Johann Schweißgut :

Dieses tun Männer ind Beziehung genauso wie Frauen in Beziehung jenes tun. Nein, das tun alle Männer und Frauen, unabhängig von Beziehung,

Johann Schweißgut :

Es gibt einschlägige biologische und psychologisch wissenschaftliche Untersuchungen, die zeigen, dass der Unterleib des anderen Geschlechts für beide Geschlechter ein anregender Blickpunkt ist, messbar an Blickrichtung, Veränderungen des Blutdrucks und der Körpertemperatur in den einschlägigen Regionen - und zwar in allen möglichen, auch offentlichen Lebenssituationen.

Johann Schweißgut :

Die erotische Attraktivität ist also ein starkes Motiv in sozialen Kontakten, bei Frauen und Männern gleichermaßen. Die meisten Vorgange laufen dabei unbewusst ab. Das ist gewissermaßen ein Erbe des Mensch aus der Evolution. Der Mann schaut und die Frau zeigt Manchmal ist es auch anders herum.

Johann Schweißgut :

Das hat übrigens garnichts mit der tatsächlichen Bereitschaft zu erotischen ode sexuellen Kontakten zu tun. Es ist auf keinen Fall ein Hinweis darauf, das jemand zu einem Seitensprung bereit wäre.

Johann Schweißgut :

Es gibt auf anderen Ebenen ähnliche evolutionär geerbte Muster. Männer lassen in sozialen Kontakten gern ihre Muskeln spielen, real oder übertragen auf verbale Aktivität. Eine Diskussion unter Männern läuft daher anders ab als unter Frauen. Frauen zeigen eher ihre Nachgiebigkeit und Kooperationsbereitsch, im Zweifel auch Opferbereitschaft. Auch das sind weitgehend unbewusste Haltungen. Alle diese evolutioneiär übertragenen Haltungen sind unbewusst, können aber verändert werden durch bewusste Auseinandersetzungen damit. Das gilt ebenfalls für beide Geschlechter gleichermaßen.

Johann Schweißgut :

Also noch einmal zu Ihrer konkreten Frage: Frauen machen das (unbewusst), weil es ihnen angeboren ist und weil es Männerblicke auf sich zieht. Männer schauen hin, weil es ihnen angeboren ist und weil es Frauen gefällt.

Johann Schweißgut :

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Johann Schweißgut :

FReundliche Grüße