So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.

Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 840
Erfahrung:  Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Mein vater ist vor 2 jahren verstorben, er war Hausmeister

Kundenfrage

Mein vater ist vor 2 jahren verstorben, er war Hausmeister in einer Firma wo meine mutter und ich noch wohnen. diese Tätigkeit hab ich übernommen. zu meinem Chef hab ich ein freundschaftliches Verhältnis mit ihm kann ich über alles reden. jetz möchte ich ihn fragen ob er meine patientenverfügung nimmt. aber ich weiß nicht wie.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 3 Jahren.

Johann Schweißgut :

Sehr geehrter Kunde ,

guten Tag und vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrem Problem justanswer anvertrauen.

Sie beschreiben ein schwieriges Problem, das gut überlegt werden sollte.

Bevor ich daauf eingehe habe ich noch Rückfragen an Sie. Ich würde mich darüber gern mit Ihnen hier im Chat unterhalten.

Machen Sie mir bitte 2 Terminvorschläge für die nächsten Tage, an denen wir uns hier treffen können.

Freundliche Grüße

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

Samstag 14 Uhr, sonntag 14 uhr

Johann Schweißgut :

Danke für die Rückmeldung. Morgen, Samstag, 09.11. um 14 Uhr passt bei mir gut, ich werde dann da sein.

Johann Schweißgut :

Freundliche Grüße

Johann Schweißgut :

Hallo geehrte Kundin, ich bin jetzt da. Bitte melden Sie sich, wenn Sie gesprächsbereit sind.

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

Hallo guten tag bin auch da

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

hallo

Johann Schweißgut :

Hallo, guten Tag

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

haben sie eine Strategie wie ich die frage meinem Chef könnte ???

Johann Schweißgut :

Noch nicht, ich habe zunächst ein paar Fragen an Sie, darf ich?

Johann Schweißgut :

Das ist eine sehr ingewöhnlicher Gedanke, wie sind sie darauf gekommen?

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

Ich arbeite in der Pflege da bekommt man einiges mit. er ist halt zu einer festen Bezugsperson mich geworden .Er ist halt nur 5 Jahre älter als ich. Er steht immer hinter mir. zu meiner mutter habe ich kein iniges Verhältnis.

Johann Schweißgut :

Sie haben den Chat verlassen, das bedauere ich sehr. Denn ich nehme wie Sie an, dass es schwierig sein, das mit dem Chef zu besprechen. Es kann auch sein, dass er nicht weiß, wie er damit umgehen soll, also ist es - wie Sie schon vermuten - die richtigen Worte zu finden.

Johann Schweißgut :

Dazu kann ich aber fachlich seriös erst etwas sagen, wenn ich noch ein paar Informationen von Ihnen bekomme, deshalb meine Fragen.

Johann Schweißgut :

Wenn Sie damit einverstanden sind, dass wir noch einige Fragen klären und ich Ihnen danach einen Rat gebe, dann schreiben Sie das bitte hier auf und schlagen Sie mir dann noch einmal einen Termin vor.

Johann Schweißgut :

Freundliche Grüße

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

ja kein Thema. morgen 12 Uhr ?

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

hallo ?????????????

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

Wie geht's jetzt weiter???

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

da sie nicht mehr da sind vermute ich das sie keine zeit haben. dann werde ich jetzt jemand anderen kontaktieren.

Johann Schweißgut :

Hallo, geehrter Kunde, Sie waren plötzlich weg und dann hatte ich Termine mit anderen Kunten. Es tut mir leid, dass dmit unser hutiges Gespräch unterbochen wurde.

Johann Schweißgut :

Ihren Terminvorschat morgen, Sonntag, 10.11. um 12 Uhr kann ich annehmen. Ich werde dann da sein.

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

AKKu war abgestürzt! Danke bis morgen.

Johann Schweißgut :

Danke, bis dann.

Johann Schweißgut :

Guten Tag, ich bin jetzt da. Bitte melden Sie sich, wenn Sie gesprächsbereit sind.

Johann Schweißgut :

Ich schreibe schon einmal einig Frage auf mit der Bitte an Sie, mir darauf zu antworten.

Johann Schweißgut :

Sind Sie Frau oder Mann? Wie viele Mitarbeiter hat der Betrieb? Arbeitet Ihre Mutter auch in diesem Betrieb? Handelt es sich um eine Pflegeeinrichtung? Gibt es da auch Patienten mit Patientenverordnung?

Johann Schweißgut :

Danke für die Beantwortung.

Johann Schweißgut :

Hallo, da sind sie ja.

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

Hallo Ich eine Frau, der Betrieb hat 25 Mitarbeiter meine Mutter arbeitet nicht in diesem Betrieb , die Firma stellt Tische und Stühle her.t

Johann Schweißgut :

Danke. Sie haben schon mal versucht, mit dem Chef über eine Patientenverordnung zu sprechen? wie haben Sie das gemacht?

Johann Schweißgut :

Sind Sie noch da?

Johann Schweißgut :

Sind wir jetzt zum zweiten Mal unterbrochen?

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

bin noch da.hab ihn halt erzält das ich eine Schrumpfniere hab und hab dann versucht auf die pat verfügung zu lenken. hat aber nicht geklappt.

Johann Schweißgut :

Sie arbeiten in der Pflege? Gibt es da Menschen, die eine Patientenverordnung gegeben haben

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

ja. einige

Johann Schweißgut :

Okay, danke. Ich sagte schon, Sie haben einen sehr außergewöhnlichen Wunsch an Ihren Chef.

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

ich weiß. das macht die Sache sooooooooooooooo schwierig

Johann Schweißgut :

Es kann passieren, dass er das ablehnt, weil es ihm zu viel Vermischung zwischen privat und beruflich ist. Aber Sie sollten es versuchen.

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

aber wie?????????????

Johann Schweißgut :

Vielleicht ist ja Ihre Erfahung in der Pflege ein guter Aufhänger: Wenn Sie sagen, dass dort viele so etwas haben und Sie überlegen, auch so etwas zu machen.

Johann Schweißgut :

Und dass Sie schon übrlegt hätten, wer dafür in Frage kommen könnte.

Johann Schweißgut :

Und dann: Ob er das machen könnte.

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

das wäre eine idee

Johann Schweißgut :

Aber was hindert Sie daran, den direkten Weg zu gehen: Sie gehen hin, wenn er allein zu sprechen ist, sagen, Sie hätten eine privater Frage an ihn, und fragen ihn dann? Was hindert Sie daran?

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

die bedenkn das er nein sagt.

Johann Schweißgut :

Da haben Sie die richtigen Bedenken. Wie ich oben schon sagte, es kann sein, dass er ablehnt, egal wie Sie es machen, weil es ihm zu viel Privates zwischen Chef und Mitarbeiterin ist.

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

aber wir haben in der Vergangenheit auch über privates gesprochen z.b das meine mutter depressiv ist , Alkohol trinkt und sie je nach Tagesform ich es nicht ausschließen kann das sie handgreiflich mir gegenüber wird. und da hat er gesagt das ich ihn jederzeit anrufen kann.

Johann Schweißgut :

Aber er könnte die Sache falsch verstehen und meinen, Sie wollten ihm damit eine Liebeserklärung machen.

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

stimt auch wieder.

Johann Schweißgut :

Lieben Sie ihn denn?

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

ich mag ihn. er ist damals mitgegangen als mein vater verstorben war zum Abschiednehmen beim bestatter.

Johann Schweißgut :

Ist es vielleicht auch mehr als mögen, ist es vielleicht doch Liebe? sie sind ja bereit, ihm ganz die Entscheidung über sich zu überlassen

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

ja könnte schon sein. er gibt mir halt und Geborgenheit wenn er da ist fühl ich mich sicher.

Johann Schweißgut :

Hat er eine Partnerin und Kinder, haben Sie einen Partner und Kinder?

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

er ist verheiratet und hat 2 kinder. ich bin ohne Partner und kinder

Johann Schweißgut :

Also wenn es Ihnen um Liebe geht, ist dass ein heißes Eisen mit der Patientenverfügung, das könnte dann dazu führen, dass er auf Abstand geht.

Johann Schweißgut :

Wenn es Ihnen gelingt, dass es Ihnen dabei nicht um Liebe geht, und wenn ihm das deutlich wird, es geht wirklich nut um die Patientenverfügung, dann haben Sie eine Chance.

Johann Schweißgut :

Vielleich sollten Sie, wenn Sie das bei ihm ansprechen, dazu sagen: Er möge das nicht missverstehen, Sie haben bei der Patientenverfügung an ihn gedacht, weil er der einzige ist, dem Sie vertrauen, mehr sei das nicht. Wenn Sie das glaubwürdig rüberbringen, kann er vermutlich eher zusagen.

Johann Schweißgut :

Ich hoffe, dass ich Ihnen damit ein wenig helfen konnte, und ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute.Wenn Sie noch Fragen dazu haben, schreiben Sie sie hier auf, ich komme später wieder herein.

Über eine positive Bewertung freue ich mich.

Johann Schweißgut :

Freundliche Grüße

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

HALLO sind sie noch da?

Johann Schweißgut :

Ich bin wieder da.

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

Ok dann werde ich es so versuchen: frag ihn erstmal wann er Zeit hat. dann werde ich ihm im Gespräch sagen das ich aufgrund der nierenerkrankung gerne eine Pat verfügung machen möchte. Und ich ihn fragen möchte ob er dies für mich machen würde. da er der einzige ist dem vertraue. geht das so????

Johann Schweißgut :

Ja, ich fasse das auch noch einmal zusammen:

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

ok

Johann Schweißgut :

Sie erzählen, dass Sie meinen, eigentlich müssten Sie ein Patientenverordnung von Ihrer Mutter haben, aber die werde das sicher nicht machen.

Dann sagen Sie, dass Sie auch überlegt haben, selbst eine Patientenverordnung zu vergeben, wegen Iher Nierenerkrankung.

Und dann sagen Sie, Sie hätten dabei an ihn gedacht, weil er der einzige sei, zu dem Sie das nötige Vertrauen hätten.

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

wie fange ich das Gespräch an ??? steh gerad auf der Leitung. die proplematik mit meiner mutter ist ihm bekannt.

Johann Schweißgut :

Wenn Ihre Mutter mal wieder etwas Problematisches gemacht hat, was Sie ihm erzählen können. Und dann weiter wie oben.

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

ach so jetzt habe ich es verstanden. gibt es noch eine andere Möglichkeit??? wenn ich als einstieg meine mutter erwähnen muß, muß ich ja noch warten, würde ihn gern so bald wie möglich fragen. es belastet mich .

Johann Schweißgut :

Oder so wie Sie es oben geschrieben haben: Sie fragen ihn, wann er Zeit hat. Aber auch dann wäre es gut, wenn Sie sagen, dass die Probleme mit Ihrer Mutter Sie darauf gebracht hätten, dass eine Patientenverordnung gut wäre, für Ihre Mutter, aber die würde das sicher nicht machen, und für Sie wegen der Niere, und da hätten Sie an ihn gedacht.

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

kann ich ihm auch sagen

Johann Schweißgut :

Okay, ich glaube so wird das gut werden.

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

kann ich ihm auch sagen das ich an ihn gedacht habe weil wir über alles reden können

Johann Schweißgut :

Besser ist das mit dem Vertrauen, sonst könnte er glauben, Sie kommen jetzt ständig zu ihm.

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

ok danke

Johann Schweißgut :

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

noch eine frage sorry kann ich es auch irgendwie so machen meine mutter rauszulassen ??

Johann Schweißgut :

Sie können es versuchen, aber ich gaube es ist besser, wenn Sie Ihre Mutter erwähnen. Dann sind Sie glaubwürdiger und es besteht nicht so die Gefahr, dass er es falsch versteht, s.o..

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

aber ich weiß nicht wie er reagiert wenn ich sie erwähne die Problematik mit ihr haben wir schon

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

haben wir schon mehrmals besprochen

Johann Schweißgut :

Auch über eine Patientenverjordnung?

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

nein

Johann Schweißgut :

Ihre Mutter soll nur der Einstig sein, nur kurz, keine lange Geschichte über ein Problem mit ihr. Aber die Probleme mit ihr haben Sie auf den Gedanken gebracht, dass Sie eine Patientenverordnung geben sollten.

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

gut ich werde es so versuchen.

Johann Schweißgut :

Dann kommen wir jetzt hier zum Ende. Ich wünsche Ihnen alles Gute.

JACUSTOMER-8sppu3f4- :

danke

Johann Schweißgut :

Über eine positive Bewertung freue ich mich. Auf Wiedersehen.

Johann Schweißgut :

Hallo, geehrte Kundin, ich bin etwas erstaunt. Ich meine, ich habe Ihre Frage detailliert beantwortet, wir haben auch ausführlich im Chat über die verschiedenen Möglichkeiten gesprochen. Daher finde ich Ihre Bewertung "Frage nicht beantwortet" nicht in Ordnung.

Johann Schweißgut :

Ich wünsche Ihnen trotzdem noch einmal alles Gute und viel Erfolg.

Johann Schweißgut :

Freundliche Grüße

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie