So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1216
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Mein mann und ich haben fast täglich streit!angefangen hat

Kundenfrage

Mein mann und ich haben fast täglich streit!angefangen hat es im märz als mein ex durch die wohnung lief ihn mit worten und drohungen angegriffen hat und ich nicht reagiert habe.auch aus dem nachbarhaus wurden wir angegriffen er als scheisskerl und ich als hure.er glaubt seitdem das ich das bin und betitelt mich so!ich kenne ihn sehr lange und weiss das er sein ganzes leben nur ausgenutzt wurde und jetzt denkt das es bei mir auch so ist.er wird im haus angegriffen verbal und gibt mir dafür die schuld auch wenn ich nicht bei bin.zudem haben wir das gefühl es meine tochter einen keil zwischen uns schieben will.ich habe mit allen mitteln versucht ihm klar zu machen das es nicht so ist.er vertraut mir auf grund der angriffe nicht mehr ich weiss nicht weiter bitte helfen sie mir
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
es tut mir leid, dass Sie in Ihrer Nachbarschaft so negativ betitelt werden. So ein Stress ist immer schwer und beeintraechtigt damit leider auch oft die Beziehung.
Es scheint als ob Ihr Mann sich insgesamt oft "minderwertig" fuehlt und Schwierigkeiten hat zu glauben, dass er es wert ist, geschaetzt und respektiert zu werden. Wenn er sich dann deswegen "schlecht" fuehlt, laesst er seine Frustration leider an Ihnen aus.

Oft helfen Worte in einer solchen Situation nur wenig. Sie scheinen Ihren Mann wirklich zu lieben und wollen versuchen, ihm das zu vermitteln und ihm zu zeigen, dass Sie sein Vertrauen verdienen und auf seiner Seite sind. Ich kenne Ihre Lebenssituation nicht gut genug, um konkrete Vorschlaege zu machen, aber die Frage ist: Was koennen Sie TUN (nicht sagen), um ihm zu zeigen, dass Sie auf seiner Seite sind? Dass Sie vertrauenswuerdig sind? Dass Sie ihn nicht ausnutzen?

Wichtig waere wahrscheinlich auch, dass Sie es nicht persoenlich nehmen, wenn er seine Frustration an Ihnen auslaesst. Das ist schwierig, denn es tut natuerlich weh. ABer wenn Sie emotional reagieren und "sich wehren", dann geht noch mehr kaputt - uns Sie wissen ja tief im Inneren, dass es viel mit seiner Geschichte zu tun hat, dass er so reagiert und nicht wirklich mit Ihnen als Person.