So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1216
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Hallo, mein Name ist Melina, ich bin 16 Jahre alt und weiblich.Ich

Kundenfrage

Hallo, mein Name ist Melina, ich bin 16 Jahre alt und weiblich.
Ich leide an starken Zwangsgedanken, die mich extrem belasten!
Angefangen hat alles, als ich ungefähr 12 Jahre alt war.
Ich bekam eines Nachts eine riesige Panikattacke, und hatte nur einen Gedanken:
"Ich werde mich umbringen!!?" Das hat mir so Angst gemacht, ich bin sicher, in meinem
Leben nie eine solche Angst verspürt zu haben.
Also bin ich zu meinem Arzt gegangen, der mich dann in die Kinder und
Jugendpsychiatrie überwiesen hat. Dort habe ich dann 6 Monate verbracht,
Bekam Medikamente (Seroquel Prolong) und es ging mir wieder besser.
Ich wurde entlassen. 2 Jahre lang lief alles gut, doch vor 8 Monaten fing alles wieder von
vorne an: Zwangsgedanken, ich könnte mir was antun.
Ich wurde wieder auf das Seroquel eingestellt (150 mg)
Aber mir geht es jetzt immer noch unglaublich schlecht!
Ich habe Strategien gelernt, wie ich gegen meinen Zwang
Ankämpfe: Jonglieren, sich denken: "das sind nur Zwangsgedanken!"
Aber es hilft nichts!
Ich bin zurzeit wieder ambulant in Therapie, aber
Ich bin so verzweifelt, dass ich sogar schon ernsthaft an Selbstmord
Denke. :(((
Dabei will ich sich nur eines: dass diese Gedanken ein für allemal verschwinden,
Und ich ein glückliches Leben führen kann!
Ich weiß nicht mehr weiter, bitte helfen sie mir!
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 3 Jahren.
Liebe Melina,
ich wuerde dir so gerne helfen, aber leider ist dieses Forum nur fuer Menschen ueber 18 offen. Bitte sprich unbedingt mit deinen Aerzten und mit deinen Eltern. Sag ihnen, wie schlecht es dir geht und dass du ueber Selbstmord nachdenkst. Es koennte sein, dass du noch einmal in die Klinik musst, damit die Medikamente neu eingestellt werden koennen - du bist in den letzten Jahren viel gewachsen und dein Koerper hat sich veraendert. Was damals gewirkt hat, wirkt offensichtlich heute nicht mehr. Sag bitte den Erwachsenen in deinem Leben Bescheid - auch wenn dein Therapeut da nicht zugehoert hat. Sprich mit deinem Kinderarzt, mit deinem Psychiater, mit deinen Eltern - im Notfall mit deinen Lehrern. Ruf in der Klinik an, wo du warst und sprich mit deinen alten Betreuern. Bleib nicht alleine mit deinen Gedanken!