So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1216
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Wir sind 32 Jahre zusammen, 24 verheiratet, 2 Kinder. Es gab

Kundenfrage

Wir sind 32 Jahre zusammen, 24 verheiratet, 2 Kinder. Es gab auch Tiefen in unserer Beziehung - gebe mir allein die Schuld -> zu wenig Sex, rauche noch immer (hat mich aber so kennengelernt). Haben uns den Traum vom eigenen Haus erfüllt, sind jetzt schuldenfrei und könnten das Leben genießen. Mein Mann mußte sich wegen seiner Sportverletzungen etwas anderes suchen und geht jetzt Laufen. Habe ihn zu den Läufen nicht immer begleitet, zu Haus gab es auch noch genug zu tun, wenn man vollberufstätig ist. Da hat er jetzt seine neue Liebe getroffen. Die ist schon seit vielen Jahren allein und freut sich natürlich wieder jemanden gefunden zu haben, auch wenn sie eine Familie zerstört. Mein Mann hat mich immer noch lieb und wir haben jetzt sogar 3-4 mal die Woche Sex und es ist sehr schön und ich kann kurz alles ausblenden. Wenn die Neue nicht wäre, hätten wir gerade eine sehr schöne Zeit. Ich kämpfe immer noch um ihn, denn ein Leben ohne Ihn kann ich mir nicht vorstellen. Genau das ist das Problem, was mich innerlich kaputt macht und es tauchen immer wieder diese Selbstmordgedanken auf. Ich weiß, daß ich für meine Kinder durchhalten muss. Habe aber Angst vor einer Kurzschlußhandlung.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
das ist wirklich eine schwierige Situation, in der Sie sich gerade befinden. Sie machen sich Sorgen, dass Sie in einer Kurzschlusshandlung Ihrem Leben ein Ende setzen koennten, weil es emotional einfach zu viel wird. Die Realitaet ist, dass Selbstmordgedanken und ein wirklicher Selbstmordversucht meilenweit voneinander entfernt sind. Selbstmordgedanken sind sehr viel haeufiger als man denkt. Ich wuerde sagen, dass ein Grossteil der Bevoelkerung diese im Leben schon einmal gehabt hat. Selbstmord als Kurzschlusshandlung ist relativ ungewoehnlich. Meist ist das eine geplante Handlung - man muss ja auch einen Weg haben das durchzufuehren, oft lassen Menschen einen Brief zurueck usw.

Da Sie aber diese Angst haben, waere es sinnvoll, wenn Sie einen konkreten Plan haetten: Wenn ich Selbstmordgedanken habe, dann.... ein Vorschlag waere, dass Sie die Telefonseelsorge anrufen. Da haben Sie sofort jemanden, mit dem Sie sprechen koennen und der Zeit fuer Sie hat. Oder Sie koennten eine Freundin anrufen. Oder etwas tun, das es unmoeglich machen wuerde, dass Sie eine Kurzschlusshandlung machen (spazierengehen, einen Kaffee in der Baeckerei gegenueber trinken (also unter Menschen sein), der Nachbarin beim Hausputz helfen (also etwas fuer jemand anderen tun).... Ihrer Kreativitaet sind hier keine Grenzen gesetzt.

Damit koennen Sie sich selbst beschuetzen.

Langfristig ist die Frage, was denn Ihr Mann zu dieser Situation sagt und wie er sich die Zukunft vorstellt?