So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1216
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Hallo, ich bin 42 Jahre alt und leide seit Kindheit an Angst

Kundenfrage

Hallo, ich bin 42 Jahre alt und leide seit Kindheit an Angst und Depressionen. Habe einen Marathon an Ärzten hinter mir. 2004 habe ich mich selbst eingeweist und Cipramil bekommen. Hat nach ca. 3 Jahren aufgehört zu wirken, dann Chlomipramin. Hat jezt auch aufgehört. Hab seit August Cipralex. Wirkt bis jetzt super. Leider geht mein Arzt jetzt in Rente und ich hab niemand mehr. So stelle ich meine Frage, die mich aber erst in den letzten Tagen so richtig wurmt....hier.

Was aber eigentlich meine Frage ist, ich habe seit Jahren Würgereiz. Und es wird jetzt immer schlimmer. Wenn ich etwas rieche und es mir nicht gefällt kommt sofort das würgen. Früher hab ich einfach meine Nase von innen zu gemacht und nur durch den Mund geatmet und dann war es gut, aber das hilft jetzt nicht mehr. Jetzt reicht schon die Vorstellung.... z.B. ich bin in einem öffentlichen Klo und atme durch den Mund. Dann denke ich daran wieviele Menschen hier schon ihr Geschäft gemacht haben und schon geht es los.
Neulich hat mein Computer auf der Arbeit den Geist aufgegeben. Unser Techniker kam und hat sich wohl irgendeine kleine Wunde aufgekribbelt. Jedenfalls hat er eine kleine Blutschmiererei auf meinem Schreibtisch hinterlassen. Das hat mich so dermaßen geekelt, daß ich wieder total würgen mußte.
Sogar wenn ich selbst auf der Toilette bin. Da atme ich natürlich auch wieder nur durch den Mund. Aber der Gedanke XXXXX XXXXX und alles geht in meinen Hals...schon geht es los.

Aber nicht nur Gerüche.....auch wenn ich etwas an einem Menschen ekelig finde.

Ich muß dann einfach nur würgen, nicht brechen. Die Tränen schießen mir zwar in die Augen, aber es kommt gaaaanz selten was hoch.
Wie gesagt, es reicht jetzt schon eine Kleinigkeit und ich muß würgen.
Das ist mir natürlich total peinlich. Zuhause würge ich halt rum, aber in der Öffentlichkeit.....
Kann man dagegen was tun ?

Liebe Grüße
Christine
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
so ein Wuergereiz ist nicht ganz ungewoehnlich, wenn wir etwas ekelig finden. Es gibt kein "Allheilmittel", aber es gibt WEge, um diesen Reiz zu lindern. Einmal kann man an seinen Gedanken arbeiten - also die "Ekelgedanken" umlenken und an etwas anderes denken (also z.B. beim auf die Toilette gehen, die Einkaufsliste fuer morgen planen anstatt darueber nachzudenken, wie es riecht). Etwas formeller wuerde man das im Rahmen einer Verhaltenstherapie machen - da uebt man "alternative Verhalten" ein, um ein stoerendes Verhalten auszuschleichen.

Manchmal hilft es auch in Situationen, in denen Sie einen Wuergereiz erwarten, ein Pfefferminzbonbon (oder etwas anderes mit einem "sauberen" Geruch und Geschmack) in den Mund zu nehmen und daran zu lutschen.

Manchmal helfen auch Entspannungsuebungen. Haben Sie schon einmal etwas wie Meditation, autogenes Training oder Yoga gemacht? Da lernt man, sich auf den Atem zu konzentrieren und sich zu entspannen und oft hilft das, einem solchen Reiz entgegenzuwirken.

Ich gehe davon aus, dass Sie sich ausserdem einen neuen Hausarzt suchen? Und dass alle koerperlichen Ursachen fuer einen Wuergereiz ausgeschlossen sind?

Koennten Sie sich vorstellen, dass einige dieser Strategien hilfreich sein koennten?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nicht böse sein, aber ehrlich gesagt, hat mir das jetzt nicht geholfen.


Ich werde mich mal mit meinem Homöopath in Verbindung setzten.


 

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
wenn Sie alle diese Strategien schon ausprobiert haben und sie nicht geholfen haben, dann tut es mir leid, dass ich Ihnen nicht weiterhelfen kann.

Ich hoffe, Ihr Homoeopath hat noch ein paar gute Ideen. Das klingt nach einem guten Plan.