So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.
InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1450
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

Meine Tochter berichtet mir von einer Klassenkameradin (Freundin)

Kundenfrage

Meine Tochter berichtet mir von einer Klassenkameradin (Freundin) die wohl ihre Arme ritzt. Darüber hinaus erzählt diese Freundin, dass ihre Eltern ihr sagten, dass sie sie nie gewünscht hätten - so wie sie sei. Weiterhin erzählte mir meine Tochter von ihrer Freundin, dass deren Mutter sie getreten und geschlagen habe.
Ich bin nun etwas ratlos, wie ich damit umgehen soll. Die Lehrer wurden von den Freundinnen bereits angesprochen, aber es bleibt Ratlosigkeit und keiner handelt. Es muss zumindest so vehement sein, dass einige der Freundinnen nun selbst nicht mehr schlafen können und sich Sorgen machen.
Wie geht man damit um. Bin ich bei Ihnen richtig zur Hilfestellung?

Herzliche Grüße, Dirk Bäcker
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
das ist eine schwierige Situation. Sie wollen sich nicht zu viel einmischen, Sie wollen die Situation aber auch nicht ungeachtet lassen. Koennten Sie sich vorstellen, dass die Freundinnen gemeinsam zum Jugendamt gehen wuerden? Das waere die zustaendige Behoerde und oft kann man dort wirklich Hilfe anbieten (ein Familiengespraech, Therapie, eine Familienhilfe, und falls notwendig ein Klinikaufenthalt).

Es kann natuerlich sein, dass alles, was Sie gehoert haben wahr ist. Es kann aber auch sein, dass da ein gutes Mass an "Drama" dabei ist. Darum sollten Sie persoenlich sehr vorsichtig sein, was Sie weitergeben, damit Ihnen keine Verleumdung unterstellt werden kann. Wenn die Jugendlichen das alles selbst tun - mit Ihrer Unterstuetzung - dann hilft das den Maedchen zu sehen, dass Sie in der Lage sind, etwas zu veraendern und es beschuetzt Sie.

Denken Sie,d as waere moeglich?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Danke für die Antwort. So werde ich es machen. Ich denke dass das ein guter Weg ist.


 


Viele Grüße, D. Bäcker

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
Sie koennen den Freundinnen gerne die entsprechenden Telefonnummern raussuchen, um einen Termin zu machen (sie dann aber selbst telefonieren lassen), sie auch ruhig zum Jugendamt fahren und alles das tun, was im "Hintergrund" als Unterstuetzung gilt, aber es ist fuer einen Teenager auch ein sehr gutes - und wichtiges - Gefuehl zu erleben, dass ich solchen Problemen nicht hilflos gegenueber stehe. Gerade das Ritzen ist oft ein Ausdruck von "Hilflosigkeit" ("ich weiss mir sonst nicht zu helfen"), darum waere das langfristig fuer die Maedchen wahrscheinlch eine gute Erfahrung zu wissen, dass sie nicht alleine sind - und dass sie ernst genommen werden, UND dass sie auch einiges selbst erfolgreich in die Hand nehmen koennen.

Wenn Sie sonst noch Nachfragen haben, dann melden Sie sich bitte. Ansonsten wuerde ich mich ueber eine positive Bewertung freuen.

Herzlichen Dank und mit freundlichem Gruss,
Annegret Noble