So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1216
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Ich leide unter einem Borderlinesyndrom und unter schwerer

Kundenfrage

Ich leide unter einem Borderlinesyndrom und unter schwerer Angst-und Panikstörung und Agoraphobie. Ich habe bei mir mittlerweile eine Affinität für Alkohol festgestellt, nach Vergabe eines Antidepressivums Fluoxetins. Ich hasse normalerweise Alkohol und den folgenden Kontrollverlust. Bin ich jetzt schon Alkoholiker oder ist dies meiner Erkrankung geschuldet? Ich weiß trotz jahrelanger Therapie in diesem Fall nicht mehr weiter.
MfG
M.G.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
hier ist ein Fragebogen, der ueber die verschiedenen Formen des "Alkoholkonsums" spricht. Wuerden Sie sich den bitte einmal anschauen und mir dann sagen, was Sie denken?

Es gibt verschiedene "Typen" von Trinkern (nach Prof. E.M. Jellinek). Nur Sie koennen letztlich entscheiden, in welche Kategorie Sie fallen:

Alpha - Trinker
sind Erleichterungstrinker, die mit Alkohol ihre Probleme zu lösen versuchen. Sie sind zwar einer fortschreitenden Abhängigkeit ausgesetzt, können aber ihren Alkoholkonsum unter Kontrolle halten.

Beta - Trinker
sind Gelegenheitstrinker ohne eine eingetretene Abhängigkeit. Bei ihnen treten vor allem Beschwerden durch Folgekrankheiten auf, z.B. Leberschäden, Magenleiden ( Gastritis ) u.a.

Gamma - Alkoholiker
sind die eigentlichen Alkoholiker, die vom Alkohol seelisch und körperlich abhängig sind. Sie haben über ihren Alkoholkonsum keine Kontrolle mehr.

Delta - Alkoholiker
sind " Spiegeltrinker ", sie können ihren Alkoholkonsum relativ lange unter Kontrolle halten. Sie sind zwar körperlich, aber nicht seelisch abhängig. Bei schleichender Dauerintoxikation sind sie eher unauffällig.

Epsilon - Alkoholiker
werden als " Quartalssäufer " bezeichnet. Nach wochenlanger Abstinenz trinken sie tagelang völlig unkontrolliert.

Hier ein Fragebogen dazu: http://www.alkohol-hilfe.de/suchthilfen/jellinek.htm

Vielen Dank XXXXX XXXXX weitere Information.