So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1216
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Halloich bin vor 6 jahren zu meinem freund gezogen. vorher

Kundenfrage

Hallo ich bin vor 6 jahren zu meinem freund gezogen. vorher lebte ich mit meinen 2 kindern allein. inzwischen haben wir 2012 geheiratet und 2009 ein gemeinsames Kind bekommen.ich habe alles was nur falsch machen kann, falsch gemacht. mein mann hat sich vor 3 tagen von mir getrennt. ich muss mir helfen lassen, aber was ist eigentlich mein Problem ? ich habe meinen mann nie wirklich an der Erziehung teilhaben lassen. sagte er was zu den von mir mit gebrachten kindern, ging ich sofort dazwischen.ständig habe ich sie beschützt und mit ihm vor ihnen gestritten.sagte mir man mir was, egal wer habe ich es sofort als angriff gesehen. ich vertrage absolut keine Kritik. auch den kindern darf keiner was sagen, zb : das macht man aber nicht... da wird ich schon wütend.der vater der 2 hat kein Interesse und ich hab das gefühl ich beschütze meine kinder zu sehr. zb hat meine tochter seit 3 Wochen Zahnweh. ich schaffe es nicht mit ihr zum Zahnarzt zu gehen, weil sie schmerzen beim bohren haben könnte und ich dann den Arzt hasse ...mein mann hat oft mals den besen einfach mal genommen und gekehrt, er ist auf Montage und selten da. und selbst das habe ich als angriff gesehen er könnte es ja tun weil ich nicht richtig geputzt habe. was habe ich für ein Problem, ich verliere alles gerade durch meine art.ich habe alles zerstört weil es nur streit gab zwischen meinem mann und mir und das an den wenigen tagen die er da war.er kann einfach nicht mehr.

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 3 Jahren.

Johann Schweißgut :

Sehr geehrte Ratsuchende, vielen Dank dass Sie sich uns mit Ihrer feanrage anvertrauen. Ich möchte Ihre Frage beantworten, besser wäre es aber, wenn wir uns hier im Chat unterhalten könnten. Wenn sie können, kommen Sie bitte in den Chat.

Johann Schweißgut :

Mit freundlichen Grüßen

Johann Schweißgut :

Johann Schweißgut

Johann Schweißgut :

Vielleicht können Sie ja später hier dazu stoßen. Ich möchte Ihnen schon einmal etwas zu Ihrer Frage schreiben. Beachten Sie bitte, dass alles was ich schreibe unter dem Vorbehalt steht, dass ich Sie ja nicht persönlich kenne und untersuchen konnte.

Johann Schweißgut :

Sie schreiben, dass Sie in den letzten Jahren Ihrer Meinung nach alles falsch gemacht haben und dass Ihr Sie deshalb jetzt verlassen habe. Sie haben viel mit ihm gestritten wegen Ihrer beiden Kinder aus einer früheren Beziehung.

Johann Schweißgut :

Zunächst möchte ich sagen, dass mein Eindruck ist, dass Sie eine ausgesprochen gute Mutter sind. Sie stehen zu 100 % zu Ihren Kindern, sie sind das wichtigste für Sie. Sie beschützen sie, wenn Sie meinen sie brauchen Schutz, und das ist die vornehmliche Aufgabe einer Mutter. Wenn ein neuer Vater in die Familie kommt wie bei Ihnen wird es immer schwierig. Ich habe viele Jahre mit Familien in meiner Prasis gearbeitet und das regelmäßig erlebt. Ein Stiefvater möchte auch die Kinder erziehen, aber das geht eigentlich gar nicht. Es sind nicht seine Kinder, da kann es keine echte Vaterliebe geben, deshalb gibt es da immer Probleme. Für die Kinder ist es immer gut, wenn die Mutter soviel Mutterliebe hat, dass sie sie beschützen kann. Und das führt immer zu Problemen in der Partnerschaft. Für eine Mutter ist es eine fast unlösbare Aufgabe, zwischen der Liebe zu ihren Kindern und der Liebe zum Partner die richtige Balance zu finden. Und für den Stiefvater ist es genauso schwierig, als eigentlich "fremder Mann" eine Beziehung zu den Stiefkindern aufzubauen und die besondere Rolle der Mutter in diesem Falll zu akzeptieren. Es kommt dann unausweichlich zu Konflikten zwischen den Partnern, die dann manchmal so eskalieren wie bei Ihnen.

Johann Schweißgut :

Ich meine, ein Paar kann eine solche Situation in der Regel nur mit professioneller Unterstützung bewältigen. Ich möchte Ihnen daher empfehlen, sich an eine Beratungsstelle für Erziehung und Partnerschaft vor Ort zu wenden. Vielleicht hat Ihr Freund ja noch Interesse mitzumachen. Aber auch wenn nicht, für jede neue Partnerschaft kann es wichtig sein, dass Sie sich in diesen Dingen helfen lassen. Auf jeden Fall sollte das Thema von Anfang an in einer Partnerschaft besprochen werden.

Johann Schweißgut :

Noch ein Hinweis von mir wegen dem Zahnweg Ihrer Tochter. Bedenken Sie bitte: Wenn Sie die Tochter jetzt vor dem Zahnarzt schützen, was ich nachvollziehen kann, dann kann es sein, dass Sie ihr auf lange Sicht Leid zufügen, nämlich möglicherweise jahrelange Probleme mit den Zähnen. Vielleicht ist es besser, die Tochter vor langfristigem, größeren Schaden zu schützen und jetzt den Zahnarzt in kauf zu nehmen.

Johann Schweißgut :

Schade dass Sie nicht in den Chat kommen konnten. Ich hoffe ich kann Ihnen mit meiner Antwort trotzdem eine Hilfe sein. Sie können gern noch Fragen dazu stellen. Falls wir keinen Kontakt mehr haben sollten wünsche ich Ihnen alles Gute.

Johann Schweißgut :

Mit freundlichen Grüßen

Johann Schweißgut :

Johann Schweißgut

JACUSTOMER-woqs65if- : Ich würde gern in den Chat kommen und reden aber nun sind sie offline
Johann Schweißgut :

Sehr geehrte Ratsuchende,

Johann Schweißgut :

können Sie heute um 14 Uhr in den Chat kommen? Wenn nicht, dann schlagen Sie bitte einen termin vor.

Johann Schweißgut :

Freundliche Grüße

Johann Schweißgut :

Johann Schweißgut

JACUSTOMER-woqs65if- : Abend ? 20 Uhr wenn die Kinder im Bett sind ?
Johann Schweißgut :

Okay, ich bin dann da

Johann Schweißgut :

MfG

Johann Schweißgut :

Johann Schweißgut

Johann Schweißgut :

Sehr geehrte Dame,

Johann Schweißgut :

es tut mir leid, das wird für mich jetzt zu spät. Ich schlage als neuen Termin morgen um 10 Uhr vor.

Johann Schweißgut :

Mit freundlichen Grüßen Johann Schweißgut