So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1216
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Guten Tag mein Freund zieht sich immer mehr von mir zurück,

Kundenfrage

Guten Tag
mein Freund zieht sich immer mehr von mir zurück, informiert mich sehr kurzfristig über seine persönlichen Vorhaben und macht mich für seine negative Vergangenheit verantwortlich. Da ich ihn liebe und mit ihm zusammen bleiben möchte, er nicht mit mir sprechen will, frage ich sie an, wie ich zu einer Lösung kommen könnte....
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
man kann einen anderen Menschen leider nicht dazu zwingen, sich zu veraendern - oder zu reden. Koennten Sie sich vorstellen, dass Sie einfach "an sich" arbeiten - also ihn weiterhin liebevoll und verstaendnisvoll behandeln - und gleichzeitig Dinge tun, die IHNEN gut tun. Es ist erwiesen, dass wir umso "liebenswerter" und attraktiver auf unsere Umwelt - inklusive unsere Partner - wirken, je mehr wir in uns selbst ruhen und mit unserem Leben zufrieden sind. Was koennen Sie also tun - unabhaengig von Ihrem Partner - damit es Ihnen gut geht. Wenn es Ihnen gut geht, dann ist das hoffentlich "ansteckend" und attraktiv und dann wird auch Ihr Partner mehr mit Ihnen reden und Zeit verbringen wollen.

Je mehr Sie versuchen, mit ihm zu reden obwohl er es nicht will, desto mehr wird er sich von Ihnen entfernen.

Sie koennten z.B. auch ganz alleine eine Paartherapie anfangen. Dort lernen Sie viel ueber sich, Sie koennen Ihre Gefuehle dort "loswerden" und dann entspannter zu Hause sein - und vielleicht geht Ihr Partner dann irgendwann mit. Das ist auch nicht ungewoehnlich.

Was denken Sie zu dieser Strategie?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten TAg


 


obwohl ich versuche, dass es mir gutes zu tun, ertappe ich mich immer wieder, dass ich ihn frage, wie es ihm gehe...., dh. mein Fokus ist auf das Du ausgerichtet und nicht nur auf mich selber. Deshalb ist ihre Antwort für mich schon etwas fragwürdig.... zumal ich weiss, dass er sich von mir distanzieren möchte, da er anscheinend zu wenig "Freiräume" hat, dh. er hat keinen Rückzugsplatz in meiner Wohnung. Nun möchte er sich eine Wohnung kaufen, damit er bei mir ausziehen kann....und ich frage mich, ob dies eine gute Idee ist, da ich weiss, dass die örtliche Distanz nicht wirklich zu einer Nähe auf Paarebene kommen kann....

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
Sie entscheiden natuerlich letztendlich selbst, was gut fuer Sie ist. Ich kann nur Empfehlungen aus meiner langjaehrigen Erfahrung aussprechen. Vielleicht noch etwas zum Nachdenken: Wenn Ihre Strategie, wo Sie sich auf das "Du" konzentrieren, gut klappen wuerde, dann wuerden Sie hier ja wahrscheinlich keine Frage stellen. In der Praxis zeigt es sich immer wieder, dass es in einem solchen Fall - wenn also eine Strategie nicht den gewuenschten Erfolg zeigt - sinnvoller ist, eine neue Strategie auszuprobieren als "haerter" mit der alten Strategie zu arbeiten. Es hat sich auch gezeigt, dass wir als Menschen immer weglaufen, wenn wir das Gefuehl haben, dass uns etwas "verfolgt" (oder folgt). Und dass wir in der Regel dann stehen bleiben, wenn uns nichts folgt. Der auf das Du gerichtete Fokus koennte also moeglicherweise von Ihrem Partner als ein "Verfolgen" interpretiert werden, was dazu fuehrt, dass er "weglaufen" (ausziehen) will. Wenn Sie sich also auf sich selbst konzentrieren wuerden, dann koennte er das durchaus als "stehen bleiben" sehen - und dann kann er auch stehen bleiben, sich umschauen und entdecken, wie wichtig Sie ihm sind.

Verstehen Sie das?