So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1216
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Hallo, ich bin gekränkt gedemütigt und in der Seele total verletzt.

Kundenfrage

Hallo, ich bin gekränkt gedemütigt und in der Seele total verletzt. Mein Freund er 59 ich 62 betrügt mich seit Jahren und seit einem halben Jahr habe ich in seinem Nachtschränkchen über 300 Stück Viagra gesehen nach einen halben Jahr komme ich aus dem Langzeiturlaub
zurück und alles ist weg. die ganze Wohnung habe ich auf denn Kopf gestellt. Alles ist weg.
Er trinkt viel Alkohol und nimmt Bluthochdrucktabletten und die Frauen rufen mich teilweise an oder ich finde im Google ihn unter Partnersuche...für seinen kleinen Rest des Leben. Ich kann nicht mehr. Mein erster Mann hat mich betrogen mein zweiter Mann hat mich seit Jahren betrogen...Nun ist er seit 5 Jahren Tod und mein Freund der die Geschichte kennt und weis das ich auch in der Klinik war tut das selbe. Ich leide wie Hund und will kein Opfer sein. Ich komme einfach nicht klar mit seinen Lügen und ausreden...er muss ja schließlich noch arbeiten....von morgens um 6:30 h bis teilweise 22:00 h?
Er sagt es ist viel zu tun. Aber er braucht Sex...ja dann bitte schön mit wem...mit mir hat er seit April keinen Sex mehr gehabt. Er lässt mich verhungern gibt mir keine Nähe und keine Liebe. Das schlimme, ich bin total alleine lebe in einem Dorf mit 650 Einwohnern und die größere Stadt ist 60 km entfernt. Es ruft mich keiner an. Ich kenne hier keine Männer.
Mein ganzes leben habe ich immer nur gearbeitet und nun stehe ich da. Ich leide schrecklich ich will das aber nicht. Ich weis es nicht ob sie mich verstehen ich fühle mich verlassen betrogen belogen und ohne Achtung und Respekt werde ich von ihm behandelt wie sch... sorry. Ich bin eine starke Frau ich habe um alles gekämpft mit Unterstützung von 8 Anwälten. alles habe ich hinbekommen. Auch die Trauer, mein Mann ist 2008 verstorben und vorher standen seine Geliebten in Tübingen an seinem Bett....oh je wo fange ich an und wo hört meine Katastrophe auf? In meinem Umfeld sind so viele glückliche Paare ...ich ziehe mich zurück und weine bittere Tränen, ich kann nicht alleine sein und ich vereinsame innerlich. Auch wenn ich ein halbes Jahr auf Gran Canaria lebe , tanzen gehe bis morgens....ich fühle mich innerlich zerbrochen weil wieder einmal ein Mann mit meinem Herz und Gefühl gespielt hat und das über 5 Jahre. Wie soll ich aufrecht und selbstbewusst gehen? Wie soll ich alles hinter mir lassen ihn vergessen...loslassen nennt man das...ich habe keine Zeit mehr....ich möchte einmal in meinem besch. Leben Liebe geben und bekommen ohne Lug und Betrug... Ich habe Gefühle und wollte die Hoffnung auf Liebe nicht aufgeben aber ich bemerke an meinem Verhalten ich ziehe mich immer mehr zurück,
dabei brauchen wir Menschen...Menschen... ich möchte in die Arme genommen werden ich möchte geküsst werden und ich möchte eigentlich von der Welt mit einem Partner viel erleben.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
ich hoffe, dass ich alles richtig verstehe - Ihre Gefuehle und Wuensche sind absolut verstaendlich. Jeder Mensch braucht Liebe und Zuwendung.

Es ist natuerlich kein einfaches Leben fuer eine Beziehung, wenn man sich 6 Monate im Jahr nicht sieht. Wenige Maenner - und Frauen - waeren bereit, eine solche Beziehung zu leben. Das ist wahrscheinlich eine schwierige Grundlage.

Leider stimmt es oft auch, dass wir immer wieder Beziehungen fuer uns selbst finden und schaffen, die das gleiche Muster wiederholen, das wir kennen. Eine Frau, deren Vater Alkoholiker war, sucht sich oft einen Alkoholiker als Mann, dann trennt sie sich von diesem und sucht sich einen neuen Mann - und es stellt sich heraus, dass dieser auch Alkoholiker ist....

Ist das Betruegen etwas, was Sie aus Ihrer Ursprungsfamilie kennen? Koennte es sein, dass dieses Muster schon viel laenger existiert als Sie es leben?

Eine Therapie waere wahrscheinlich angebracht, damit Sie - egal, wo dieses Muster her kommt - es ueberwinden koennen. Ich habe schon mit 70jaehrigen Alkoholikern gearbeitet, es ist niemals zu spaet, um etwas zu aendern. Koennten Sie sich vorstellen, eine Therapie zu machen, damit Sie herausfinden, warum Sie sich immer wieder in Beziehungen wiederfinden, wo Sie betrogen werden? UND es dann aendern koennen?