So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1216
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

wie kann ein Mann, der aufgrund kindlicher/jugendlicher Erfahrungen

Kundenfrage

wie kann ein Mann, der aufgrund kindlicher/jugendlicher Erfahrungen im Elternhaus sich darauf "festgelegt" hat, in einer Beziehung entweder ein verlässlicher Partner zu sein - dann aber als sexloses Wesen zu leben, oder aber ein leidenschaftlicher Liebhaber, aber dann nicht in der Lage, sich auf ein gemeinsames Leben einzulassen, diesen "Dualismus" überwinden? Oder vielleicht noch besser... kann er das überhaupt?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
man kann eigentlich alles ueberwinden, wenn man es wirklich will. Das ist die Grundvoraussetzung. Und dann scheinen wir uns als Menschen eigentlich v.a. dann zu veraendern, wenn der Status Quo so schmerzhaft ist, dass wir unsere Angst vor dem Neuen und Unbekannten ueberwinden.
Es gibt viele Beispiele, wo Menschen lieber in einer schmerzhaften Situation bleiben - weil sie "bekannt" ist - anstatt etwas Neues auszuprobieren - das unbekannt und damit angsteinfloessend ist ("Lieber die Hoelle, die ich kenne, als den Himmel, der mir Angst macht").
Ich vermute, dass dieser Mann sich in einer solchen "Entscheidungssituation" befindet: Ist da genug "Leidensdruck" um diesen Dualismus wirklich ueberwinden zu wollen? Oder ist es letztendlich einfacher, so zu bleiben, wie "immer"?

Die andere Frage ist, was Sie denn wollen. Denn Sie scheinen ja auch zu leiden, in dieser Beziehung. Wie gross ist Ihr Leidensdruck? Sind Sie bereit, etwas zu veraendern oder ist es immer noch okay, in der momentanen Situation zu verharren? Es gibt da keine richtige oder falsche Antwort, es gibt da nur die Antwort, die fuer Sie passt. Manchmal hilft es, sich das eigene Leben in 5 oder 10 Jahren vorzustellen - wie muss das aussehen, damit Sie rueckblickend sagen koennen: Ich habe die richtigen Entscheidungen getroffen....