So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1216
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

habe Zukunftängste bin 62 und lebe in Scheidung, habe ein Alkoholprobl

Kundenfrage

habe Zukunftängste bin 62 und lebe in Scheidung, habe ein Alkoholproblem war lange trocken, mein Mann geht ein lebenlang fremd, habe Haushalat gemacht, neues Haus geputzt, Schwiegereltern versorgt bis zu ihrem Tode, und mein Mann ging in dieser Zeit wieder fremd, und ich habe wieder angefangen zu trinken, und bekomme das nicht wieder richtig in den Griff.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
Sie haben ja anscheinend guten Grund, sich Gedanken um Ihre Zukunft zu machen, denn es stehen ja anscheinend einige Aenderungen bevor. Haben Sie schon einmal ueberlegt eine Entgiftung und Therapie zu machen? Insbesondere, wenn man diese stationaer macht, kann man oft die positive Lebenseinstellung wieder finden, die Sie von sich kennen. Alkohol wirkt depressiv auf das Gehirn - auch wenn man vorher nicht depressiv war, wenn man regelmaessig trinkt, dann wird man es. Dazu kommen dann noch die Lebensumstaende, die ja wirklich nicht einfach sind.
Es ist toll, dass Sie bei AA online sind. Koennten Sie sich vorstellen, auch mal zu einem echten Treffen zu gehen? Dort trifft man oft Menschen, die einem weiterhelfen kann - vielleicht vermietet einer gerade ein Zimmer, ein anderer such jemanden, der die Kinder huetet usw. Da haetten Sie dann Menschen, die Ihnen unter die Arme greifen, damit Ihre Zukunft besser aussieht - das ist online oft recht schwierig.

So leicht kann Ihr Mann SIe nach so vielen Jahren nicht auf die Strasse setzen lassen. Das ist wahrscheinlich eher eine leere Drohung. Aber angenehm ist es sicherlich nicht, dort zu wohnen.

Meine Empfehlung waere, dass Sie so bald wir moeglich mit Ihrem Hausarzt ueber eine stationaere Entgiftung und Therapie reden. Koennten Sie sich das vorstellen?