So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.
InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1450
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

Psychoanalyse Mir geht es zur Zeit sehr schlecht. Ende des

Kundenfrage

Psychoanalyse

Mir geht es zur Zeit sehr schlecht. Ende des Jahres war ich nach langer Zeit endlich wieder glücklich mit einem Mann. Wir hatten 7 wundervolle Wochen voller Harmonie.
Dann bekam ich Mitte Januar starke Bauchkrämpfe und wollte ihm ohne Jammern Stärke vorspielen und ihm durch die Blume erklären, dass ich ihn brauche. Das hat er irgendwie nicht verstanden und dann muss bei mir irgendwas passiert sein, ich fing an, ihn per SMS zu beleidigen und als ich dann realisierte, was ich da tue, ich war selber erschrocken über mich, wollte ich das Ruder rumdrehen, von da an habe ich erhebliche Erinnerungslücken. Später habe ich noch Sachen vom Balkon geschmissen und bin vom Balkon gesprungen. Ich muss dazu sagen, dass ich schwer traumatisiert bin durch einen Missbrauch in meiner Kindheit. Aber ich kann mir einfach nicht verzeihen und ich kriege es nicht zusammen, warum ich ihn beleidigt habe. Ich bin jetzt 43 und habe noch nie einen Menschen wehgetan, nichtmal wenn sie es verdient hätten. Ich habe mich bei ihm schriftlich und mündlich entschuldigt, aber er hat natürlich den Rückzug angetreten. Damit komme ich überhaupt nicht klar und ich bin so wütend auf mich. Kann es sein, dass mich die Enttäuschung, dass er nicht kommen wollte am besagten Tag so ausrasten ließ oder hängt das mit dem Missbrauch in meiner Kindheit zusammen, denn damals fühlte ich mich auch allein gelassen.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
es gibt selten einen einzigen Grund fuer ein Verhalten. Meist kommen da mehrere Faktoren zusammen. Wenn man eine Traumaerfahrung wie Missbrauch erlebt hat, dann erlebt man die Gefuehle, die man dort gespuert hat, oft wieder, wenn man sich in einer Situation befindet, die aehnliche Gefuehle hervorruft. Man spuert also nicht nur die Gefuehle von "heute" sondern gleichzeitig all die Gefuehle von damals auch noch einmal. Damit fuehlt man dann nicht "normale Enttaeuschung" sondern abgrundtiefe Verzweiflung. Damit spielen also die Tatsache, dass er nicht kommen wollte, und Ihre vergangene Missbrauchserfahrung eine Rolle.

Ich hoffe, dass Sie Ihr Verhalten damit besser verstehen koennen.

Fuer Nachfragen stehe ich natuerlich gerne zur Verfuegung.

Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

Ueber eine positive Bewertung meiner Antwort wuerde ich mich freuen. Vielen Dank.

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.