So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1216
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

die freundin meines sohnes (18) hat ständge weinkrämpfe und

Kundenfrage

die freundin meines sohnes (18) hat ständge weinkrämpfe und extreme wutausbrüche, es ist so schlimm , das ich sie nicht mehr alleine lassen kann beide, da sie alleine wohnen. was kann das sein?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
es gibt viele Gruende, warum eine 18jaehrige junge Frau Weinkraempfe und Wutausbrueche haben koennte. Einmal koennte es sein, dass die Freundin Ihres Sohnes irgendwann in der Vergangenheit ein grosses Trauma erlebt hat - eine Vergewaltigung, koerperliche Gewalt, Missbrauch, ein schrecklicher Unfall.... Oft kann man die Gefuehle und Erinnerungen eine lange Zeit unterdruecken bis sie dann doch an die Oberflaeche kommen - meist viele Jahre spaeter. Wenn man dann sogenannte "Flashbacks" hat, dann hat man das Gefuehl, sich wieder in dieser Situation zu befinden und man reagiert entsprechend mit Wut und Weinen.

Eine andere Moeglichkeit waere, dass diese junge Dame unter Depressionen leidet. Dabei fuehlt man sich oft so erschoepft, dass man mit Absicht nach einem Grund sucht, um wuetend zu werden, damit man sich nicht ganz so gelaehmt fuehlt, weil Wut wenigstens ein bisschen Energie gibt. Aber eigentlich will man nur die ganze Zeit weinen.

Ich weiss nur sehr, sehr wenig ueber die Situation, aber das waeren meine ersten beiden Vermutungen. Am besten waere es wahrscheinlich, wenn die beiden zum Hausarzt der jungen Frau gehen wuerden und dort ueber diese Probleme reden koennten. Der Hausarzt kann dann entsprechende Ueberweisungen ausstellen und Empfehlungen aussprechen. Es gibt auch koerperliche Ursachen, die ausgeschlossen werden sollten, wie z.B. eine Schilddruesenerkrankung, die oft zu Depressionssymptomen fuehren kann.

Hier finden Sie eine lange Liste von Symptomen, die depressive Menschen oft zeigen:

http://www.depressionen-depression.net/symptome-einer-depression/symptome-einer-depression.htm



Typische Stimmungen von depressiven Menschen

  • sie sind bedrückt, traurig, verzweifelt

  • sie haben ein andauerndes Elendigkeitsgefühl

  • Minderwertigkeitskomplexe

  • ängstlich, Angst vor dem Leben

  • hoffnungslos, Gefühl von Hilflosigkeit

  • sie wollen sich verkriechen

  • lebensmüde Gedanken, nicht mehr aufwachen wollen, alles Sch...

  • man sieht alles negativ

  • das Leben scheint sinnlos

  • Hemmungen

  • Schuldgefühle

  • Schwinden des Selbstwertgefühls

  • Interessenverlust

  • Unruhe

  • Gefuehlslosigkeit

Die Hauptsymptome einer Depression sind:

  • eine andauernd gedrückte Stimmung

  • eine andauernde Freudlosigkeit

  • ein Verlust von Interesse an Dingen, die den Erkrankten vorher interessiert haben

  • eine grundsätzliche Antriebslosigkeit

Oft auftretende koerperliche Symptome

  • Appetitverlust

  • es kann eine Appetitlosigkeit mit starkem Gewichtsverlust auftreten

  • gelegentlich Zunahme des Appetits (Heißhunger vor allem auf Kohlenhydrate, Schokolade)

  • starkes Bedürfnis nach sehr salzigen oder süßen Lebensmitteln, da der Geschmackssinn durch die Krankheit beeinträchtigt ist.


Schlafstörungen

  • Störungen beim Einschlafen

  • Störungen beim Durchschlafen

  • Nächtliches Erwachen

  • öfters Alpträume

  • als Flucht vor dem Leben: gesteigertes Schlafbedürfnis

  • frühes Erwachen am Morgen

  • Startschwierigkeiten am Morgen

Herzbeschwerden

  • Stechen im Herzen, Brennen oder Druck

  • Herzklopfen, Herzrasen

Hals-, Nasen-, Ohrenbereich

  • man verspürt einen Kloß im Hals

  • der Hals ist wie zugeschnürt

  • man fühlt ein Druckgefühl auf den Ohren

  • es können Ohrgeräusche auftreten (ähnlich Tinnitus)

  • Schmerzen in den Ohren

  • schlechteres Hörvermögen (ohne körperlich nachweisbare Ursache)

  • Der Mund brennt und ist trocken

Kreislauf

  • Schwindelanfälle

  • man hat öfters "weiche Knie"

  • ein erhöhter Blutdruck ohne körperlich nachweisbare Ursache


Und

  • Selbstschädigung

  • Keine Lust auf Sexualitaet

  • Man kann nichts mehr entscheiden

  • Verlust des Zeitgefuehls

  • Die Angst, immer duemmer zu werden

  • Man ist wie ausgebrannt

  • Man hat Angst, unheilbar krank zu sein

Oft treten Depressionen im jungen Erwachsenenalter (von 16-22) zum ersten Mal auf.

Was denken Sie, koennte es sich um Depressionen handeln? Oder war ein Trauma vorhanden?