So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1216
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Mein Partner weiß, glaub ich, nicht das er Borderline hat,

Kundenfrage

Mein Partner weiß, glaub ich, nicht das er Borderline hat, ich möchte gerne das er eine Therapie macht, da ich momentan extrem mitleide aber nicht weiß wie ich ihm helfen kann, wie kann ich ihn dazu bringen sowas in erwägung zu ziehen, da er mir für alles die Schuld gibt, teilweise mach er so aussagen wie :"ich weiß ich bin....... oder es ist besser uns zu trennen, aber...... ja ich hab so ein durcheinander im Kopf.........

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
ich wuerde Ihnen gerne eine einfache und konkrete Antwort geben, aber leider ist das nicht wirklich moeglich. Solange ein Mensch nicht bereit ist anzuerkennen, dass er ein Problem hat - auch wenn er dem Problem keinen Namen gibt - kann ihm leider niemand wirklich helfen. Solange Ihr Partner also nicht anerkennt, dass etwas nicht stimmt und er Hilfe braucht, koennen Sie leider nicht wirklich viel tun.

Meine Erfahrung ist, dass wir als Menschen uns nur dann aendern - und um Hilfe bitten - wenn die momentane Situation zu schmerzhaft wird. Wenn die Gegenwart also so weh tut, dass Veraenderung als gute Idee erscheint. Bis dahin haben wir die Tendenz, uns "durchzumogeln" und nicht wirklich etwas zu veraendern.

So schwer das natuerlich uns ist, zuzuschauen, wenn es den Menschen, die uns wichtig sind, schlecht geht, so notwendig ist es leider, damit diese Menschen um Hilfe bitten und bereit sind, etwas zu veraendern.

Manchmal hilft es, wenn man Literatur zum Thema im Haus "rumliegen" laesst, oder darueber spricht, dass man einen interessanten Artikel zu Thema gelesen hat - "Magst du den lesen und mir sagen, was du denkst....?" Also eher indirekte Hinweise auf "Borderline."

Und dann ist es wahrscheinlich - so schwer es ist - "ihn leiden zu lassen", sich also weniger um ihn und mehr um sich selbst zu kuemmern, damit der Leidensdruck gross genug wird, dass Veraenderung und Hilfe attraktiv erscheinen. Und das ist leider meist sehr schwer fuer "uns hilfsbereite Menschen."

Ich wuerde Ihnen falsche Hoffnungen machen und Ihnen etwas vorluegen, wenn ich sagen wuerde, dass es einen einfachen und direkten Weg gibt, um ihn dazu zu bewegen, eine Therapie zu machen.

Haben Sie schon mal in einem Forum fuer Angehoerige von Borderlinern mit anderen Betroffenen gesprochen? Oft ist das sehr hilfreich um Unterstuetzung zu bekommen.
Hier finden Sie dazu gute Internetseiten:

http://www.borderlineselbsthilfe.de/

http://www.borderlinecommunity.de/

http://www.borderline-angehoerige.de/