So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1216
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Unser Sohn möchte den ganzen Tag nur noch lernen, sich nicht

Kundenfrage

Unser Sohn möchte den ganzen Tag nur noch lernen, sich nicht mehr mit Freuden verabreden. Er entwickelt eine Essstörung und kneift sich selber. Was können wir tun? Wie sollen wir uns verhalten? Bücher wegnehmen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Eltern,
Sie machen sich verstaendlicherweise Sorgen um Ihren Sohn. Was Sie beschreiben klingt nach einer sehr ungewoehnlichen Verhaltensaenderung. Meist haben solche grundlegenden Verhaltensaenderungen eine Ursache. Wenn Sie ihm die Buecher wegnehmen, dann behandeln Sie nur die Symptome (das Lernen) ohne die Ursache zu betrachten.
Was hat sich in dem Leben Ihres Sohnes veraendert bevor er diese Verhaltensweisen angefangen hat? Wird er in der Schule gehaenselt? Haben sich die Familienverhaeltnisse veraendert? Ist jemand gestorben?
Sie sagen, dass er eine Essstoerung entwickelt. Isst er zu viel? Zu wenig? Nur ganz bestimmte Dinge? Ist er uebergewichtig? Untergewichtig? Normalgewichtig?

Die Veraenderungen, die Sie beschreiben, scheinen signifikant genug, dass ich empfehlen wuerde, dass Sie mit seinem Kinderarzt und moeglicherweise mit einem Kinder-und Jugendpsychologen Kontakt aufnehmen.

Wenn Sie mir etwas mehr Hintergrundinformation geben, dann versuche ich, etwas genauer zu antworten, was moeglicherweise los sein koennte mit Ihrem Sohn.
Vielen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Sohn ist in der Schule sehr gut geworden. Er hat von acht Arbeiten sechs Einsen geschrieben.Die Lehrer loben ihn alle.Es reicht ihm nicht gut zu sein , er möchte der Beste sein. Verändert hat sich sein Verhalten, als er eine drei in der Deutscharbeit geschrieben hat. Er isst nur noch bestimmte Dinge, ist aber Normalgewichtig. Beim Anziehen überlegt er, ob er den Pulli oder die Hose anziehen kann, oder ob er dann dann schlechter wird. Er bestraft sich mit Kneifen oder Hauen auf den Bauch selber. Man darf ihn nicht mehr anfassen. er ruft oft:"Schule, Schule, Schule ist so schön!"Er verbietet sich selber Fernsehen,Spaß,jede Art der Ablenkung. Er erlaubt seinem Körper nicht abzuschalten.
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Eltern,
und das hat alles erst vor 4 Wochen angefangen und davor war er nicht gut in der Schule und hat keine dieser Verhaltensweisen gezeigt?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Er war vorher ein fröhlicher, unbekümmerter Junge, der herzhaft gelacht hat und Freunde hatte.Er ist in einer Fußballmannschaft und spielt Saxophon.Er war vorher auch relativ gut in der Schule. Ist aber jetzt sehr gut geworden.
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Eltern,
so eine ploetzliche Veraenderung hat meist entweder eine koerperliche Ursache - eine Krankheit, Gehirnverletzung, eine Autoimmunkrankheit usw. - oder ein grosses psychologisches Trauma. Hat Ihr Sohn irgendwelche Medikamente genommen? Koennte er Drogen bekommen haben? Ist er auf den Kopf gefallen oder hat einen Ball vor den Kopf bekommen?

Ich wuerde Ihnen empfehlen, dass Sie unbedingt so schnell wie moeglich mit Ihrem Kinderarzt reden. Die Symptome, die Sie beschreiben, scheinen "autistisch", aber Autismus ist eine Krankheit, die in der fruehen Kindheit anfaengt. Es gibt Drogen und Medikamente,die diese Symptome hervorrufen koennten. Oder wie gesagt, Gehirntrauma (Gehirnerschuetterung) oder Autoimmunkrankheiten. Erst wenn all diese koerperlichen Ursachen ausgeschlossen wurden, wuerde ich darueber nachdenken, ob es psychologische Ursachen gibt.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie