So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.
InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1450
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

mein Freund ist extrem Eifersüchtig er ist seit 15 Jahren

Kundenfrage

mein Freund ist extrem Eifersüchtig er ist seit 15 Jahren von seiner Exfrau geschieden seine Exfrau hatte ihn betrogen und das holt ihn immer wieder ein und vergleicht mich immer damit das heißt ich darf auch keine andere Männer um mich haben da sieht er rot bitte helft mir
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

hier ein paar Gedanken zur Eifersucht. Was denken Sie?

Oberflächlich betrachtet erscheint Eifersucht als Gefühl, das äußere Ereignisse und andere Menschen in einem auslösen können. "Weil der andere das oder jenes tut, reagiere ich mit Eifersucht." Tatsächlich ist es jedoch so, dass wir unsere Eifersucht selbst auslösen. Hinter der Eifersucht verbergen sich in der Regel Selbstzweifel und eine geringe Selbstachtung.

Betroffene glauben oft tief im Inneren, sie seien nicht gut genug, nicht intelligent genug, nicht attraktiv genug, nicht liebenswert genug und haben deshalb Angst, für ihren Partner nicht gut genug, attraktiv oder liebenswert zu sein.

Diese Angst verleitet die Betroffenen zu Zwangsverhören, Vorwürfen, Schnüffeleien in der persönlichen Post und im Geldbeutel des Partners. Ja, manchmal gehen Betroffene sogar so weit, die Wäsche zu kontrollieren, dem Partner hinterherzufahren oder mit Kontrollanrufen zu bombardieren. Der Partner hat keine Chance, sie von seiner Unschuld zu überzeugen.

Die Betroffenen wissen, dass ihre Eifersucht und ihr Kontrollverhalten übertrieben sind. Dieses Wissen nützt ihnen jedoch wenig. Wenn ihre Phantasien mit ihnen durchgehen, indem sie den Partner fremdgehen sehen, dann wird aus der Angst eine Panik, die sie nur schwer kontrollieren können.

Menschen, die über eine gesunde Selbstachtung verfügen, sich ihrer Stärken und Schwächen bewusst sind und sich annehmen, sind weniger empfänglich für Eifersucht. Sie haben in ihrer Kindheit gelernt, ihren Wert nicht danach zu bemessen, wie beliebt sie bei anderen sind. Sie haben gelernt, selbst für ihre Zufriedenheit zu sorgen.

Eifersucht ist immer ein Zeichen dafür, dass man an sich und seiner Attraktivität für den Partner zweifelt. Diese Selbstzweifel führen dazu, dass man an der Liebe des Partners zweifelt, dem Partner nicht vertrauen kann und deshalb Angst vor dem Verlust des Partners hat. Man kann sich nicht vorstellen, dass man liebenswert ist.


Generell ist eine Selbsttherapie bei sehr starker und schon lang andauernder Eifersucht recht schwierig. Andererseits gibt es Menschen, die sich selbst mit Hilfe eines Selbsthilfe-Buches erfolgreich therapiert haben. Generell sind folgende Schritte wichtig:

Der erste Schritt ist, sich klarzumachen, dass man sich selbst durch seine Gedanken eifersüchtig macht. Der Partner löst keine Eifersucht aus, es sind die eigenen misstrauischen und ängstlichen Gedanken, die die Angst vor dem Verlust auslösen und das Vertrauen in die Treue des Partners zerstören.

Der zweite Schritt ist der wichtigste: Er besteht darin, seinSelbstwertgefuehl zu staerken, d.h. sich selbst annehmen und akzeptieren lernen, sich seiner Vorzüge und positiven Seiten bewusst zu werden. Erst nämlich, wenn ich mich für liebenswert halte, kann ich einem anderen glauben, dass er mich liebt. Solange ich mich nicht für liebenswert halte, werde ich immer an der Liebe des anderen zweifeln und folglich Angst haben, ihn zu verlieren.

Der dritte Schritt besteht darin, unabhängiger und selbstständiger zu werden: alleine ausgehen, sich mit Freunden ohne den Partner treffen, eigenen Hobbies nachgehen, Tätigkeiten finden, die einen befriedigen und einem Bestätigung geben.

 

Ein Buch waere z.B.

Eifersucht: Woher sie kommt und wie wir sie ueberwinden koennen ( Rolf Merkle)

 

Herzlichen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Aber was ist wenn das nicht hilft

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
es gibt in Beziehungen leider leider keine Garantien. Wenn er weiterhin eifersuechtig ist, dann muessen Sie entscheiden, ob Sie damit leben wollen oder ob das leider nicht die richtige Beziehung fuer Sie ist.
Da die Eifersucht ja nicht wirklich IHR Problem ist, sondern das Problem Ihres Partners, kann leider nur er etwas daran aendern. Das ist furchtbar frustrierend. Aber wie mit jeder Krankheit kann leider nur derjenige, der sie hat, die Medizin nehmen damit es ihm besser geht - wenn mein Kind eine Blinddarmentzuendung hat, dann hilft es nicht, wenn ich mich operieren lasse....

Sie denken also nicht, dass er Hilfe annehmen wuerde?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hilf da nicht auch ein Pysologengespräch weil ich glaube nicht das das hilft


 

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
wenn Ihr Partner bereit waere, mit einem Psychologen zu sprechen, dann waere das auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung, darum ja auch meine Frage, ob er bereit waere, professionelle Hilfe - durch einen Therapeuten - anzunehmen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ich habe zu ihn gesagt er braucht ein therapeuten alleine schafft er das nicht

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Und was hat er dazu gesagt?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

er schämt sich er würde sich das nicht trauem mit anderen leuten darüber zu sprechen

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Koennte er sich vorstellen, eine online oder Telefontherapie zu machen? Da kann man recht anonym bleiben.
Die Therapieform, die bei Eifersucht empfohlen wird, nennt sich "kognitive Verhaltenstherapie".



Hier finden Sie Informationen zur Kognitiven Verhaltenstherapie:

http://www.gesundheitsinformation.de/merkblatt-kognitive-verhaltenstherapie.491.de.html

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

er sagt er überlegt sich das weil sich das sehr gut anhört und wenn er das machen täte wo kann er sich dann hinwenden


 

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
das klingt vielversprechend. Ich respektiere seinen Mut, sich mit diesem sehr schwierigen Thema auseinander zu setzen. Gerade fuer Maenner kostet es oft viel Ueberwindung, um zuzugeben, dass hinter der Eifersucht Angst und Unsicherheit liegen koennten.

Ein hilfreiches Programm online koennte er bei www.novego.de finden.

Ansonsten kann man bei der Krankenkasse nachfragen, was dort angeboten wird. Oder Sie koennten hier nach Therapeuten suchen und dann fragen, ob diese auch online oder Telefontherapie anbieten:


http://www.psychotherapiesuche.de/therapeutensuche
http://www.netzwerk-psychotherapie.de/
http://www.therapeuten.de/

http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/



Ein gutes Selbsthilfebuch (neben dem oben angegebenen) ist auch:

Gedanken verändern Gefühle: Fertigkeiten, um Stimmungen, Verhalten und Beziehungen grundlegend zu verbessern von Dennis Greenberger, Christine A. Padesky, Theo Kierdorf und Hildegard Höhr von Junfermann (Oktober 2007).



Wenn ich Ihnen beiden sonst noch weiterhelfen kann, dann sagen Sie bitte Bescheid. Ansonsten wuensche ich Ihnen viel Mut und Erfolg bei den naechsten Schritten.

Herzliche Gruesse.
Annegret Noble

Wenn Sie keine weiteren Fragen haben, dann wuerde ich mich ueber eine positive Bewertung der Antwort freuen.

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie