So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.
InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1450
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

....und Kampf umjedes Liebe Wort. Ich weiss ich hab ihm viel

Kundenfrage

....und Kampf umjedes Liebe Wort. Ich weiss ich hab ihm viel zugemutet auch mit den Drogen und jetzt ist er nunmal erstmal am Ende denk ich....
Meine Ängste dass er geht werden schlimmer ich lege jedes wort auf die goldwaaage.
er sagt es steht ausser frage dass er geht und ich muss einfach nur ruhiger werden und dass alles in ordnung ist... abe ich bin schlimm im moment ich weiss es...
deshlab war ich beim arzt und hoffe die medikamente wirken bald. Jetzt mute ich ihm also schon wieder was zu und er sagt aber wir schaffen das. aber ich hab das gefühl dass er überfordert ist und das äussert sich durch zurückhalten... oder ich bilde es mir ein. heute morgen war alles schön. er ist bis sonntag weg. ich will doch nur glücklich werden. wenn ich mich so schreiben sehe dann merke ich dass er der Grund ist !!!!
Ich brauche ihn und liebe ihn. Er ist zu meinem Sohn wie als wärs sein eigenes...
Er hat ne Fussballmanschaft E-Jugend. Er selbst spielt Fussball. Sind am Wochenende immer beim Spiel. Die anderen Spielerfrauen sind toll.
Ich will meinen alten Schatz wieder.Wie er mich liebt und mir das ständig schreibt und zeigt. Vielleicht bin ich gar nicht depressiv sondern nur zu sehr verliebt. wenn er montag früh fährt hab ich das gefühl jemand reisst mein herz raus. ich liebe ihn so sehr und er fehlt mir immer so sehr. sonst ist alles schön wenn er da ist. es betrifft eigentlich die 3 Tage andem er nicht da ist...
was soll ich nur tun was mute ich ihm zu wie verhalte ich mich richtig.
Ich will wieder normal sein ich will mir nicht ständig einreden dass er mich nicht liebt.
Seit Montag hab ich so weinanfälle wo ich einfach nur weine und weiss nicht genau warum. aber ich komme immer wieder auf ihn. ich will gesund werden wenn ich krank bin. ich will mit meinem partner glücklich sein. denn wenn ich die geschichte freunden erzähle sagen die, na es ist doch also eigentlich alles in ordnung.
Ja das ist es.... wenn ich nicht nur den ganzen tag an ihn denken müsste. immer wieder...
was ist los mit mir....
ich hab mir antidepressiva verschreiben lassen um frei zu werden von meinen Ängsten und Müll im kopf. Und aufhören zu weinen. Freude am Leben zu haben.
Was hab ich ??????
Was soll ich maschen?????
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank fuer Ihre Frage. Sie beschreiben eine schwierige Situation. Es scheint, dass Sie tatsaechlich unter Depressionen leiden koennten. Denn Depressionen gehen einher mit einem besonders negativen Erleben der Welt, mit sogenannten katastrophisierenden Gedanken, in denen man sich ausmalt, welche schlimmen Dinge passieren könnten (er koennte weggehen). Die Wahrnehmung liegt auf dem: Was fehlt noch? Was habe ich falsch gemacht? Was kann ich noch nicht? Was läuft schief in meinem Leben? Es gibt immer Dinge, die noch nicht so gut laufen, die noch fehlen und die schief laufen, aber depressive Menschen sehen vor allem diese negativen Tatsachen und verlernen mit zunehmender Krankheitsdauer immer mehr, die positiven Dinge auch wahrzunehmen und zu fühlen. Dies führt zu andauernden negativen Gefühlszuständen, starker Niedergeschlagenheit, Antriebslosigkeit und Energielosigkeit.


Bei einer Depression kommt es oft zu kognitiven Verzerrungen. In depressiven Phasen kommt es zu Fehlinterpretationen der Wirklichkeit, die zu einer pessimistischen Sichtweise der Welt, der eigenen Möglichkeiten und der Zukunft führt. Unangemessene Verallgemeinerungen (mich kann doch niemand lieben) oder übertreibungen (ich werde nie wieder etwas in meinem Leben schaffen), emotionale Beweisführung (ich habe das Gefühl, dass er sich abwendet, also stimmt das) und das weit verbreitete Gedankenlesen (ich weiss, dass er darueber nachdenkt, mich zu verlassen) sind typische kognitive Verzerrungen. Depressive Patienten haben eine Neigung zum kognitiven Verzerren. Man weiß jedoch nicht, ob die Depression die kognitiven Verzerrungen auslöst oder ob die kognitiven Verzerrungen die Depression auslösen. Kognitive Verzerrungen könnten z.B. auch erlernt sein. Das Bewusstmachen von kognitiven Verzerrungen und das Auflösen dieser Verzerrungen führen zu einer Verbesserung des subjektiven Erlebens. Depressive Patienten können lernen, ihre Gedanken selbst zu überprüfen und zu verändern. Dies ist ein wichtiger Bestandteil der Kognitiven Verhaltenstherapie. Irrationale Einstellungen werden verändert und wirken sich damit auf das konkrete Verhalten aus.

Auch die Gehirnchemie ist bei depressiven Patienten verändert. Bestimmte Neurotransmitter wie Noradrenalin und Serotonin sind entweder zu wenig oder zu viel verfügbar. Genau hier setzen Psychopharmaka an. Leider weiß man bis heute nicht genau, wie diese wirken. Man weiß auch nicht, ob die Verschiebung der Neurotransmitterhaushalte die Depression verursacht oder ob die Depression die Neurotransmitterhaushalte negativ beeinflusst. Tatsache ist, dass viele depressive Patienten sehr gut auf die Behandlung mit Antidepressiva reagieren. Die Kombination von Antidepressiva und Kognitiver Verhaltenstherapie gibt heute als die Methode der Wahl für die Behandlung der Depression.Sie haben angefangen, die Medikamente zu nehmen. Meist dauert es eine Weile bis diese anfangen zu wirken. Manchmal haben Menschen auch falsche Erwartungen an die Medikamente. Antidepressiva machen nicht "gluecklich." Hier eine Erklaerung, was Antidepressiva leisten koennen:
Wenn man erkaeltet ist, dann riecht man nicht gut und wenn man nicht gut riecht, dann schmeckt einem nichts wirklich gut. Wenn also ein 5 Sterne-Koch fuer einen kochen wuerde, dann wuerde das genauso schmecken, wie wenn ein Kind fuer einen kocht, obwohl man weiss, dass das Essen von dem Chefkoch sehr viel besser schmecken sollte. Im Fall einer Depression ist das im Gehirn aehnlich. Die Botenstoffe, die eigentlich signalisieren sollten, dass etwas Spass macht oder schoen ist, funktionieren nicht richtig. Auch wenn man etwas tut, von dem man weiss, dass es eigentlich schoen sein sollte, kann man das nicht spueren. Wenn man die richtigen Antidepressiva nimmt, dann fuehrt das dazu, dass die Botenstoffe wieder richtig ausbalanziert sind und man schoene Dinge wieder als schoen empfindet. Diese Medikamente machen also nicht gluecklich oder spielen einem etwas vor, sie helfen nur dabei, dass man wieder Freude spueren kann. Genauso wie man sobald man wieder riechen kann, das gute Essen geniessen koennte.




Der weitere Schritt waere dann, eine Therapie in Erwaegung zu ziehen. Einmal, um Ihre Angst in den Griff zu bekommen und Ihre kognitiven Verzerrungen zu veraendern, dann aber auch, damit Sie lernen, wie Sie gluecklich sein koennen unabhaengig von der Anwesenheit oder Abwesenheit Ihres Partners. Studien zeigen immer wieder, dass die Menschen, die mit ihrem Leben im Grossen und Ganzen zufrieden sind, attraktiv auf andere wirken. Je mehr Sie also mit Ihrem Leben, so wie es ist, Frieden schliessen koennen, desto attraktiver werden Sie auf Ihren Partner wirken. Je mehr Ihr Glueck von seiner Anwesenheit abhaengt, desto mehr wird er sich ueberfordert fuehlen. Eine Therapie koennte Ihnen helfen "sich selbst gluecklicher" zu machen, damit machen Sie dann auch sein Leben leichter und wirken attraktiver. Koennen Sie verstehen, wie ich das meine? Es ist etwas widerspruechlich. Es scheint, je mehr man jemanden "braucht" um gluecklich zu sein, desto weniger attraktiv wirkt man auf diese Person. Und je gluecklicher man ist, auch wenn diese Person mal nicht da ist, desto attraktiver wirkt man.


Hier finden Sie viele gute Selbsthilfetipps, wie Sie an Ihrer Depression arbeiten koennen:


http://www.depression-behandeln.de


Wenn Sie eine Therapie in Erwaegung ziehen, gibt es mehrere Moeglichkeiten, einen Therapeuten zu finden. Um relativ schnell einen Termin zur Diagnostik und/oder zur Therapie zu bekommen, wenden Sie sich am besten an eine nahegelegene psychotherapeutische/ psychiatrische ambulante Fachklinik, an eine Universitätsklinik mit einer psychotherapeutischen/ psychiatrischen Ambulanz oder an ein psychotherapeutisches Ausbildungsinstitut. Es dauert oft recht lange, um einen Termin bei einem niedergelassenen Psychologen zu bekommen, aber auch das ist eine Moeglichkeit. Fragen Sie dazu bei Ihrer Krankenkasse nach einer Liste von geeigneten Therapeuten. Hier finden Sie ebenfalls Listen von Therapeuten (mit und ohne Kassenzulassung) nach Postleitzahl geordnet:

http://www.psychotherapiesuche.de/therapeutensuche
http://www.netzwerk-psychotherapie.de/
http://www.therapeuten.de/

http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/

Hier finden Sie psychologische Ausbildungsinstitute:

http://www.therapie.de/psyche/info/ausbildung/adressen-und-links/


 

Ich bitte Sie, die Antwort NICHT zu bewerten, wenn Sie die Antwort noch nicht als hilfreich empfinden. Sie sind herzlich eingeladen beliebig oft nachzufragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten – oder wir uns einigen, dass ich Ihnen leider nicht weiterhelfen kann.

Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

Ueber eine positive Bewertung meiner Antwort wuerde ich mich freuen. Vielen Dank.

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.