So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.
InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1450
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

hallo eine frage mein sohn 9 hat bei der psychologin seine

Kundenfrage

hallo eine frage mein sohn 9 hat bei der psychologin seine familie als tiere malen müssen angefangen hat er mit seinen halb bruder leon 4 den malte er als schlange dan seinen stifvater als esel danach seine halbschwester 11 mon als marinenkäffer mit einer krone dan sich selbst als pferd mit sattel danach seinen richtigen bruder dominik 10 als kuh und am schluss mich als fettes schaf das unkuschelig ist was hat das zum bedeuten
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank XXXXX XXXXX Frage. Leider ist es ohne weitere Hintergrundinformation fuer jemanden, der Ihren Sohn nicht beim Malen beobachtet hat, nicht wirklich moeglich, sein Bild korrekt zu interpretieren. Es waere wahrscheinlich sinnvoll, dazu die Psychologin zu fragen. Wichtiger als die gewaehlten Tiere sind z.B. die Reihenfolge, in der die Tiere gemalt wurden, die unterschiedliche Groesse der Tiere und wo sie sich auf dem Blatt befinden. Ihr Sohn scheint z.B. erst die "neuen Mitglieder" der FAmilie gemalt zu haben und dann die "biologischen Mitglieder". Oft ist das, was man als erstes und letztes malt wichtiger als das, was in der Mitte liegt. Das koennte also darauf hindeuten, dass er eine besondere Beziehung zu Leon hat und auch zu Ihnen. Ein Pferd, eine Kuh und ein Schaf sind alles "Bauernhoftiere", fallen also in die gleiche Kategorie - auch der Esel gehoert dazu, aber Marienkaefer und Schlange nicht. Vielleicht deutet das darauf hin, wie Ihr Sohn die Familie in verschiedene Gruppen einteilt.

 

Es ist also sehr wichtig, dieses Bild nicht nur inhaltlich zu deuten. Kinder sehen oft Eigenschaften in Tieren, die man als Erwachsener oft nicht sieht (z.B. koennte ein Schaf gewaehlt werden, weil es weiss ist und Sie gerne weiss tragen. Kinder ziehen da oft ganz andere Verbindungen als man denkt.)

Während der Zeichnens beobachtet die Psychologin das Kind ganz genau dabei wie es malt. Man beobachtet die Strichstruktur (ein fester Strich deutet z.B. auf gute Durchsetzungskraft und Festigkeit hin; ein druckschwacher Strich auf wenig Durchsetzungskraft). Weiter achtet die Psychologin auf die Groesse der einzelnen Tiere. Es ist möglich, dass ein Tier besonders groß hervorgehoben wird, in Realität aber ganz klein ist (der Marienkaefer?)

Danach hat die Psychologin wahrscheinlich Ihren Sohn gefragt, was fuer Eigenschaften die Tiere haben, die er gemalt hat. Das sagt sehr viel mehr ueber das Bild aus als eine Interpretation der TYPISCHEN Eigenschaften der Tiere. Ein Kind, das von einem Hund gebissen wurde, wuerde Hunde wahrscheinlich als gefaehrlich interpretieren. Ein Kind, das allergisch gegen Katzen ist, sieht Katzen anders als ein Kind, dass diese Allergie nicht hat. Wichtig ist auch die Gruppierung der Tierfamilie (ein Familienmitglied steht am Rand. Wer wendet sich wem zu? Welche Familienmitglieder sind als gleiche Tierfamilie (Saeugetiere, Reptilien usw) dargestellt (Ihr Sohn hat z.B. "Nutztiere" wie Pferd, Kuh, Esel und Schaf gewaehlt)? Gibt es räumliche Distanzen zwischen den Familienmitgliedern? Achten Sie auch auf den Ausdruck der Tiere. (Katze kann kratzen und die Haare stehen zu Berge oder sie schmeichelt und lächelt. Ein Löwe kann friedlich dargestellt werden oder beim Jagen)


Wenn wir nur die Tiere an sich nehmen, dann interpretieren wir dieses Bild wahrscheinlich nicht so, wie Ihr Sohn das gemeint hat.

Und selbst in der "typischen" Interpretation haben Tiere oft widerspruechliche Eigenschaften. Ein Esel ist z.B. ein Lasttier, und gilt oft als unintelligent und eigensinnig aber ist auch geduldig und stark.

Meine Empfehlung waere, dass Sie Ihren Sohn fragen, was das Bild fuer ihn bedeutet und dass Sie die Psychologin fragen, was sie durch dieses Bild ueber Ihren Sohn gelernt hat. Sie koennen auch selbst Fragen stellen wie z.B.: Was fuer nette Eigenschaften hat die Schlange (das Pferd, das Schaf...)? Was fuer "doofe" Eigenschaften hat die Schlange (das Pferd....)? Das hilft Ihnen wahrscheinlich dabei zu verstehen, wie Ihr Sohn und Ihre Familie sieht und erlebt. Genauso wie: Warum hat der Marienkaefer eine Krone? Oder: Warum hat das Pferd einen Sattel? Manches davon bedeutet etwas, manches wahrscheinlich gar nichts. Wenn Ihr Sohn z.B. immer nur Bilder von Pferden mit Sattel gesehen hat, dann ist das sein einziges Bild von Pferden.

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit diesen Denkanstoessen weiterhelfen konnte. Es waere nicht korrekt, wenn ich versuchen wuerde, ganz konkrete Aussagen und Interpretationen anzubieten, weil mir dazu wichtige Information fehlt.

Ich bitte Sie, von einer Bewertung der Antwort abzusehen, wenn Sie die Antwort noch nicht als hilfreich empfinden. Sie sind herzlich eingeladen beliebig oft nachzufragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten – oder wir uns einigen, dass ich Ihnen leider nicht weiterhelfen kann.

Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

Ueber eine positive Bewertung meiner Antwort wuerde ich mich freuen. Vielen Dank.

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.