So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1216
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Mein Sohn ist 19 Jahre alt. Er ist intelligent, belesen und

Kundenfrage

Mein Sohn ist 19 Jahre alt. Er ist intelligent, belesen und besuch das Gymnasium. Er ist ein Einzelgänger, seine Schulkameraden findet er langweilig, er hat ganz andere Interessen als die Gleichaltrigen. Seit ca. 1 Jahr fehlt die Motivation für die Schule. Er steht morgens nicht auf, geht nicht zur Schule oder kommt unter dem Tag nach Hause und lässt Stunden ausfallen. Das hat ihm einen Verweis der Schulleitung eingetragen. Nun muss er sich der Maturaarbeit widmen, auch das ist wieder äusserst mühsam und harzig. Er meidet die Kontakte mit seinen Schulkollegen. Gemäss Aussagen des Klassenlehrers ist er gut in der Klasse integriert. Auch wir als Familie kommen fast nicht an ihn heran. Er ist in seinem Zimmer, liest viel, hört klassische Musik. Auch am Familientisch nimmt er praktisch nicht an den Gesprächen teil. Er kann auch mit uns (Eltern) nicht sehr viel anfangen, findet uns "oberflächlich". Es ist für uns sehr schwierig, mit ihm ein tieferes Gespräch zu führen - er blockt ab, öffnet sich nicht. Wir wissen jedoch, dass er Hilfe braucht. Zu einem Psychologen will er nicht. Ich möchte nun aber dass sich für ihn die Situation ändert und dass er unterstützt wird. Weiss aber gar nicht, wie ich das anpacken soll, damit er nicht wieder abblockt. Haben Sie mir einen Rat? Vielen Dank.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
ein paar Nachfragen bevor ich versuche, Ihnen zu antworten.
Ist zu dem Zeitpunkt, wo Ihr Sohn angefangen hat, dieses Verhalten zu zeigen, irgendetwas in seinem Leben passiert oder hat sich etwas veraendert?

Gab es ungewoehnliche Ereignisse in seiner Kindheit, wann hat er z.B. das Sprechen gelernt? Das Laufen? Hatte er in der Grundschule Freunde?

Vielen Dank,
Annegret Noble