So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.

InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1449
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

Hallo, mein Mann ist Borderliner wir waren seid fast drei

Kundenfrage

Hallo,
mein Mann ist Borderliner wir waren seid fast drei Jahren zusammen und haben auch ein gemeinsames Kind (18 Monate) nun ist er am 03.09. zu seiner "Jugendliebe" völlig unvorhersehbar gezogen (600km) entfernt. Seine neue ist auch Borderliner und er wohnt jetzt bei ihr, hat weder job noch Geld usw. Nun meine Frage habe ich noch eine Chance meinen Mann zurück zu bekommen? Und kann das mit den beiden gut gehen. Wir wollten dieses Jahr heiraten er hat mir sogar ein Brautkleid gekauft und zehn minuten bevor er mir das mit seiner neuen gestand sagte er mir noch das er mich liebt und küsste mich und alles war ganz normal. Was soll ich nur tun? Bitte helfen Sie mir.
LG
Petra
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

vielen Dank für Ihre Frage. Sie beschreiben eine sehr schwierige und komplexe Situation. Sie wissen sicherlich einiges ueber die Borderlinestoerung und haben in den drei Jahren wahrscheinlich auch einige Krisen ueberstanden. Ich bitte Sie um etwas zusaetzliche Information bevor ich versuchen werde, eine Antwort zu formulieren.

Hat Ihr Mann in dieser Zeit - oder vielleicht auch davor - je eine Therapie gemacht, um seine Borderlinesymptome besser zu managen?

Wer hat die Diagnose gestellt? Was waren die Hauptsymptome, die Sie beobachtet haben?

Haben Sie sich in diesen 3 Jahren jemals getrennt?

Wissen Sie etwas ueber die Beziehungen, die Ihr Mann vor Ihnen hatte?

 




Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

 

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo, mein Mann war in Kassel stationär in Therapie und danach bei einer Psychologin. Als er mir nach Plattling zog war er dann wieder bei einer Psychologin diese wollte ihn auch nach Simbach in eine Speziall Klink schicken aber er wollte nicht. In diesen knapp 3 Jhren haben wir uns nie getrennt. Vor mir hatte er noch eine Beziehung in Kassel aber diese hielt nur 3 Monate und davor war er verheiratet sie waren ca. 10 Jahre zusammen und haben auch einen Sohn 10 Jahre. Er sagte mir das er keine Gefühle mehr zu mir hat und alles nur gespielt war und er nur diese Tina liebt aus Köln. Die beiden kennen sich aus Jugendtagen in Kassel und haben sich seit dem nicht mehr gesehen sondern nur ab und zu gechattet und vor 6 Monaten haben sie sich über Facebook wieder gefunden und immer wieder geschrieben. Nun ist er der Meinung sie ist die große Liebe weil sie ihn ja versteht usw. Ich kann mir aber nicht vorstellen das das lange gut gehen kann. Er hat in Köln weder Arbeit noch Freunde oder sonst etwas außer dieser Frau. Er ist im moment total von ihr abhängig und sie kontrolliert ihn in allem.

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

vielen Dank für die weitere Information. Wie Sie wahrscheinlich wissen,tendieren

Personen mit einer Borderlinestörung dazu, die Welt in schwarz und weiß zu zeichnen. Andere Menschen sind entweder absolut gut oder abgrundtief schlecht. Sie schwanken häufig zwischen den Extremen, und ein Mensch, den sie heute anhimmeln (oder lieben), ist morgen für sie vielleicht schon der letzte Mensch (oder jemand, den sie nie geliebt haben). Entsprechend instabil sind in der Regel ihre zwischenmenschlichen Beziehungen. Zwischen heißem Liebesrausch und eiskaltem Hass steht mitunter nur ein falsches Wort oder ein missverständlicher Blick. Es spricht fuer Ihren Mann, dass er so lange verheiratet war und dass Sie drei Jahre lang zusammen waren. Viele Borderliner haben Beziehungen von wenigen Monaten. Ihr Mann hat also wahrscheinlich schon einige seiner Symptome regulieren gelernt.

Die Instabilität der Wahrnehmung und des Erlebens bezieht sich aber nicht nur auf andere Menschen, sondern auch auf das eigene Selbstbild. Vereinzelt haben die Betroffenen nur ein sehr verschwommenes Bild von sich selbst. Unrealistische und daher unerreichbare Ziele führen oft zur Selbstentwertung und zu impulsiven Entscheidungen - wie die Entscheidung auf einmal nach Koeln zu ziehen und zu denken, dass er dort einen Job bekommt und gluecklich wird.

Ihre Vermutung, dass diese Situation nicht lange gut gehen wird, wird sich wahrscheinlich als korrekt erweisen. Eine Beziehung zwischen zwei Borderlinern ist in der Regel sehr instabil und haelt meist nicht lange an. Anfangs fuehlt man sich natuerlich (korrekterweise) besser verstanden, aber dann kommen die eigenen Unsicherheiten in beiden Partnern zum Tragen und diese fuehren in der Regel zu unloesbaren Konflikten.

Wenn Sie dazu bereit sind, einfach abzuwarten, dann ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass Ihr Mann bald zu Ihnen zurueckfindet - oder es zumindest die Moeglichkeit geben wird, darueber zu sprechen, was Sie beide brauchen, um sich eine gemeinsame Zukunft vorzustellen. Meine Empfehlung waere, dass Sie ihm mitteilen, dass Sie ihn noch lieben und Ihnen die Beziehung - und auch das gemeinsame Kind - wichtig sind und dass Sie auf eine gemeinsame Zukunft hoffen. Solange Sie die Tuer offen lassen ohne ihn zu draengeln, Bedingungen auszusprechen oder ein Ultimatum zu stellen, vermute ich, dass er bald den Kontakt mit Ihnen suchen wird.

In der Regel dauert es nach dem Ende einer Beziehung 4-6 Wochen bis man den anderen vermisst und sich an all die positiven gemeinsamen Erlebnisse erinnert. Es ist wahrscheinlich wichtig, dass Sie ihm diesen Abstand geben, damit er Sie (und Ihr Kind) wirklich vermissen kann. Denn man kann ja nur vermissen, was einem nicht staendig vor Augen (oder Ohren) schwebt.


Meine Empfehlung waere, dass Sie diese Zeit nutzen, um sich selbst etwas gutes zu tun - nicht um Ihrem Mann wehzutun oder sich "zu raechen", sondern einfach, weil Sie es verdient haben.


Ich hoffe, dass ich Ihnen mit dieser Antwort Hoffnung machen und Ihnen weiterhelfen konnte in dieser schwierigen und frustrierenden Situation.





Ich bitte Sie, erst eine Bewertung abzugeben, wenn Sie zufrieden mit der Antwort sind. Sollten Sie mit meiner Antwort noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.


Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble


Ueber eine positive Bewertung meiner Antwort wuerde ich mich freuen. Vielen Dank.

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Das heißt jetzt für mich ich soll keinerlei Kontakt zu ihm haben damit er Zeit hat mich zu vermissen? Ich habe ihm gesagt und auch in einem Brief geschrieben das mein Ohr, mein Herz und meine Tür für mich offen stehen. Er ruft mich jeden Tag an oder schreibt mir per sms oder email und fragt mich z.B. wie man ein Auto ummeldet oder versichert usw.. Gestern hat er mich 30mal angerufen und sms geschrieben heute 8 mal und ich bin nicht dran gegangen bz. habe ihm nicht geantwortet, damit er merkt das ich nicht immer da bin und er sich endlich gedanken macht. Das heißt auch das er mich im unterbewußtsein noch liebt? Wir hatten auch in der ganzen Zeit regelmäßigen Sex und die Woche bevor er ging wollte er ständig mit mir schlafen usw. so was macht man doch nicht wenn man ja schon einen anderen liebt und er mir gegenüber keine Gefühle mehr hat? Ich denke das er das nicht war und ist. Er nimmt jeden Tag Opibramol und trinkt dazu Alkohol und bei Bedarf nimmt er noch Lorazepam. Ich glaube das ihm der Druck zu groß war und er nur vorrübergehend geflüchtet ist. Geben Sie mir recht?

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,
ich kenne natuerlich nicht alle Fakten dieser Situation, aber von dem, was Sie beschreiben, wuerde ich Ihnen zustimmen, dass Ihr Mann "gefluechtet" ist, was fuer Borderliner ein leider nicht ungewoehnlicher Weg ist, um mit Stress oder Konflikt umzugehen. Die Kombination von Medikamenten und Alkohol traegt wahrscheinlich ebenfalls zu hoeherer Impulsivitaet bei.
Es sieht ja auf jeden Fall so aus, als ob Ihrem Mann der Kontakt zu Ihnen wichtig ist. Liebe ist fuer Borderliner ein Gefuehl, das kommt und geht und nicht immer berechenbar oder verlaesslich ist. Allerdings vermute ich, dass Ihr Mann Sie tatsaechlich, so gut er das kann, liebt und die taeglichen Anrufe und SMS wahrscheinlich tatsaechlich ein Zeichen seiner Liebe und seinem Beduerfnis, mit Ihnen in Verbindung zu bleiben, sind.
Ich wuerde Ihnen empfehlen, dass Sie vielleicht hoechstens einmal pro Tag antworten und die Antwort etwas sagt wie: "Du bist mir wichtig. Ich hoffe, dass wir unsere Beziehung erneuern koennen. Wenn du darueber sprechen moechtest, dann bin ich gerne fuer dich da. In der Zwischenzeit wuensche ich dir alles Gute." (Natuerlich in Ihren eigen Worten). Damit halten Sie die Tuer offen, setzen aber eine klare Grenze, wenn es darum geht, ihn in einem Leben ohne Sie und Ihr Kind zu unterstuetzen.

Ansonsten ist Ihre Intuition, ihm zu zeigen, dass er Sie nicht verlassen und gleichzeitig erwarten kann, dass Sie fuer ihn da sind, wahrscheinlich etwas, auf das Sie weiterhin hoeren sollten. Wie gesagt, man kann nur vermissen, was man nicht hat. Je weniger Kontakt Sie haben, desto wahrscheinlicher wird er Sie sehr bald vermissen. Sie haben etabliert, dass Sie einer Wiedervereinigung gegenueber offen sind und bereit sind, ihm zu verzeihen. Machen Sie es ihm aber nicht zu leicht und lassen Sie sich nicht ausnutzen. Wenn er ausprobieren moechte, wie ein Leben ohne Sie aussieht, dann muss er erleben, was er damit aufgibt und verliert.


Ich bitte Sie, erst eine Bewertung abzugeben, wenn Sie zufrieden mit der Antwort sind. Sollten Sie mit meiner Antwort noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.

Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

 

Ueber eine positive Bewertung meiner Antwort wuerde ich mich freuen. Vielen Dank.

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich danke XXXXX XXXXX ihre Worte geben mir Hoffnung. Wie ist Ihre durchschnitts Prognose wie lange eine Beziehung zwischen zwei Borderlinern halten kann? Ich habe meinen Mann erlaubt sein Auto in Köln über mich zu versichern weil er selbst noch nie ein Auto über sich versichert hat. Ich wollte ihm damit zeigen das ich immer für ihn da bin. War das ein Fehler? Aber ich dachte sonst kann er nicht mal heim kommen und seine Sachen mitnehmen ohne Auto. Wir hatten die letzten zwei Jahre eine sehr harte Zeit. Unser Sohn Connor wäre bei der entbindung fast gestorben er hatte eine Zwerchfellhernie lag 35 Tage auf Intensiv mit künstlichem Koma usw. bis er ein halbes Jahr alt war hatte er schwere entzugserscheinungen auf die starken Medikamente. Im Dezember hatte er einen Darmverschluss als Folgeerscheinung der ersten OP. Er musste zum zweiten mal operiert werde. Wir also mein Mann und ich inkl. meiner beiden anderen Kinder steckten mitten im renovieren und umziehen. Wir führen drei Wochen lang jeden Tag nach Regensburg zu unserem Sohn (65km einfach). Im Januar zogen wir dann in das Haus ein und mitte Februar wieder aus und zurück in die alte Wohnung da das ganze Haus feucht war und wir dort unmöglich mit drei Kindern bleiben konnten. Bevor ich von Connor schwanger wurde hatte ich einen Abgang. Durch die Entbindung und der ganzen komplikationen hatte ich keinerlei Zeit mich zu erholen da ich sofort danach heim ging (was tue ich in einem Krankenhaus wo mein Kind nicht ist) am nächsten Tag holten wir meine beiden großen von Oma ab da sie an diesem Mittwoch selbst ins Krankenhaus musste. Seid dieser Zeit habe ich ständig mit Gebärmutterentzündungen und Zysten zu kämpfen was natürlich auch schmerzen verursacht außerdem habe ich ständige schwere Probleme mit meinem Rücken ich muss regelmäßig ins Krankenhaus zur Betäubungsmittel Invusion. So auch an dem Sonntag bevor er mir am Montag das mit dieser Frau gesagt hat. Dazu kommt noch das mein großer Sohn Kilian 16 natürlich mitten in der Pubertät steckt und nicht gerade einfach ist im handling. Und dann noch das wir bei unserem Sohn Connor jederzeit damit rechnen müssen das er wieder einen Darmverschluss bekommt, da die Verwachsungen und Verwucherungen am Darm nicht mitwachsen. Ich glaube das meinem Mann das alles einfach zu viel und stressig wurde. Deshalb ist er wahrscheinlich geflüchtet. Aber ich denke das uns das aber auch zusammengeschweißt hat und ich hoffe von ganzem Herzen das er wieder heim kommt zu seiner Familie.

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

Sie haben in den letzten Jahren wirklich viel durchgemacht. Das Weglaufen Ihres Mannes als Reaktion auf all diese Gefuehle ist - leider - tatsaechlich eine "Schutzreaktion", denn die grosse Herausforderung fuer einen Borderliner ist ja das Umgehen mit schwierigen Emotionen - wie Angst, Frustration, Sorge, Traurigkeit usw. Und von diesen Emotionen hatten Sie ja sehr viele in den letzten Jahren - und auch jetzt leben Sie ja noch mit der Sorge um Ihren Kleinen und dem Stress durch Ihren Teenager.

 

Es ist mir natuerlich nicht wirklich moeglich, die Zukunft vorauszusagen und genau zu sagen, wie lange die "Flucht" Ihres Partners dauern wird. Ich kann Ihnen aber ein paar Richtwerte geben, wie wir Menschen oft zu funktionieren scheinen - relativ unabhaengig von der Borderline Diagnose.

 

Wie schon angedeutet, nach einer Trennung denken wir die ersten 4-6 Wochen (manchmal auch 8 Wochen, selten mehr) darueber nach, warum die Trennung richtig war - wir finden also all die Dinge, die mit der Beziehung nicht gestimmt haben und all die Gruende, warum wir den Partner verlassen haben. Nach 4-6 Wochen scheinen sich die Gedanken zu wenden und wir fangen an, ueber all die schoenen und guten Zeiten nachzudenken, die wir gemeinsam hatten. Wenn man in den 4-6 Wochen keinen Kontakt zum Ex-Partner hatte, dann faengt man zu dem Zeitpunkt auch an, ihn/sie zu vermissen (denn man erinnert sich ja, dass man all die schoenen Dinge aufgegeben hat und vermisst diese Erlebnisse). Zu diesem Zeitpunkt ist man oft bereit, der alten Beziehung eine neue Chance zu geben.

 

In Ihrer Situation kommt noch dazu, dass Ihr Mann sich angeblich in eine andere "verliebt" hat. Wenn man eine neue Beziehung anfaengt, dann dauert der "Verliebtheitszustand" in der Regel 3-6 Monate an. Vielleicht auch etwas laenger, wenn man sich nicht in Person, sondern online/per Telefon getroffen hat. Sie sagen, dass Ihr Mann relativ am Ende dieser 6 Monate steht, was wahrscheinlich bedeutet, dass bald die naechste Phase der neuen Beziehung anfaengt, in der man den anderen Menschen etwas realistischer sieht und nicht mehr durch die rosarote Brille des Verliebtseins. Was dazu fuehren koennte, dass er diese Beziehung, die ihm jetzt so ideal vorkommt in 1-2 Monaten sehr viel weniger ideal finden wird.

 

Meine Vermutung ist also, dass Sie innerhalb der naechsten 4-8 Wochen eine Aenderung der Situation sehen werden.

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

wie meinen sie das ich soll mir etwas gutes tun? was soll ich denn tun?

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
Sie haben die letzten Jahre ganz viel fuer Ihren Sohn und fuer Ihren Mann und fuer Ihren Teenager und wahrscheinlich fuer noch ganz viele andere Menschen getan - Sie waren fuer diese Menschen da, haben zugehoert, im Krankenhaus besucht, ermutigt, zurueckgesteckt und Ihre eigenen Beduerfnisse zum grossen Teil ignoriert - weil dafuer einfach keine Zeit oder Energie da war. Ich wuerde mich nicht wundern, wenn Sie sich recht leer und erschoepft fuehlen. Vielleicht koennten Sie in den naechsten Tagen die Zeit, die Sie sonst dazu benutzt haetten, Ihren Mann zu unterstuetzen, dafuer benutzen, um etwas fuer sich zu tun. Das kann etwas "kleines" sein, wie ganz in Ruhe eine Tasse Kaffee trinken oder vielleicht auch mal eine Stunde lang einen Film schauen, den Sie sehen wollten, der IHrem Mann aber nicht gefiel. Oder vielleicht kann auch jemand mal ein paar Stunden auf Connor aufpassen, damit Sie sich vielleicht ein ausfuehrliches Bad oder eine Massage leisten koennen. Ich weiss ja nicht, was Ihnen gut tun wuerde, darum kann es gut sein, dass dies nicht die richtigen Vorschlaege sind. Wichtig waere, dass Sie etwas tun, was Sie sonst immer auf die lange Bank schieben weil Ihnen Zeit und Energie dafuer fehlen.

Hier ist ein “Teufelskreis”, den ich immer wieder sehe in Menschen, die von Natur aus hilfsbereit sind und ihr Leben dem Ziel widmen, anderen Menschen zu helfen, aber auch Menschen, die gezwungenermassen in die “Helferrolle” geraten sind (wie z.B. Eltern mit kranken Kindern oder Menschen mit Partnern mit chronischen Krankheiten (dazu gehoert natuerlich auch die Borderline Stoerung)). Vielleicht erkennen Sie sich ja in diesem Kreislauf wieder?

Man hilft, man ist fuer andere da, man steckt zurueck, man stellt die eigenen Beduerfnisse in den Hintergrund. Oft bekommt man wenig zurueck. Ab und zu mal ein “Danke”, aber meist weird es als selbstverstaendlich hingenommen, dass man da ist, wenn man gebraucht wird. Man goennt sich selten etwas, man fuehlt sich oft sogar schuldig, wenn man Zeit, Energie und Geld fuer sich selbst beansprucht. Oft vergisst man, was man selbst eigentlich mag oder mit freier Zeit anfangen wuerde. Aber irgendwann ist man dann “leer”. Man hat alles gegeben, was man hat (und meist sogar mehr als man wirklich hat). Man fuehlt sich muede, erschoepft, depressiv. Typische Gedanken sind: “Warum immer ich?” “Wieso kann niemand so fuer mich da sein, wie ich fuer alle da bin?” Das Leben ist zu anstrengend.” “Ich kann nicht mehr.” “Auch wenn ich die ganze Nacht geschlafen habe, fuehle ich mich nicht ausgeschlafen.” “Es fuehlt sich so an, als ob sich die ganze Welt gegen mich verschworen hat.”

Wenn man dann diese Muedigkeit nicht mehr aushaelt, dann wird man wuetend. Denn Wut gibt zumindest ein bisschen Energie. Ausserdem kann man die ganze Frustration, die sich aufgesaut hat, rauslassen. Meist sind diese “Explosionen” sehr laut und erstaunen die Menschen um einen herum, denn “man ist doch sonst so ruhig und hilfreich.” Das Problem ist, dass man sich ja eigentlich als “netter Mensch” sieht und sich das sehr schwer mit diesen Wutausbruechen vereinbaren laesst. Darum entwickelt man schnell Schuldgefuehle (“Eigentlich sollte ich...” “Wie konnte ich nur...”)

Das beste “Gegenmittel” gegen Schuldgefuehle ist – richtig geraten – wenn man genz besonders nett ist und ganz viele nette Dinge fuer andere Menschen tut (v.a. fuer die, die den Wutausbruch erlebt haben) und damit steht man wieder am Anfang des Kreislaufs.


Der einzige Weg (den ich kenne), um diesen Kreislauf zu durchbrechen, ist dass man sich nicht mehr gibt als man wirklich hat und darum gar nicht erst in die “depressive Muedigkeit” verfaellt. Dazu ist es wichtig, dass man herausfindet, wie man den eigenen “Energietank” wieder auffuellt . Fuer viele Menschen, die sich v.a. um andere kuemmern, ist das sehr schwer. Sie wissen, wie man anderen Menschen etwas Gutes tut, aber oft wissen sie nicht, wie sie sich selbst etwas Gutes tun koennen – und wenn sie sich dann etwas goennen, dann fuehlen sie sich schuldig und koennen es nicht wirklich geniessen. Schuldgefuehle sind hilfreich, wenn man “gegen ein Gesetz” verstoesst. Sie weisen darauf hin, dass man etwas falsche gemacht hat und sich entschuldigen sollte. Aber wenn man nicht alle Energie, die man hat, an andere verschenkt, dann tut man nichts falsches. Im Gegenteil. Man tut etwas richtiges. Nur wenn man selbst genug Energie hat, kann man anderen helfen. Das ist nicht egoistisch, das ist “kluge Planung.” Denn wenn man Burnout hat, dann kann man niemandem helfen. Darum ist es wichtig, dass man erst dafuer sorgt, dass es einem selbst gut geht, dann kann man fuer andere da sein. Ich habe darum Menschen, die dieses Verhalten aendern oft gesagt, dass Schuldgefuehle ein Anzeichen dafuer sind, dass sie etwas richtig machen.


Hilft Ihnen das ein bisschen, um zu verstehen, was ich meine?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,


ich habe gerade Bilder von meinem Mann mit dieser Frau gesehen. Es tut mir in der Seele weh. Seine Augen sehen so unendlich traurig und leer aus. Er hat Augenringe und ist blass man spürt es förmlich das es ihm schlecht geht. Kann es sein das er es jetzt schon bereut zu ihr gegangen zu sein und das er vielleicht zu stolz ist oder sich schmämt dies zuzugeben? Wenn es wirklich so ist, wie kann ich ihm diese Angst nehmen? Was soll ich nur tun. Ich fühle förmlich das er leidet.

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
es ist sehr offensichtlich, dass Sie Ihren Mann sehr lieben und es Ihnen sehr schwer faellt, zu sehen, dass es ihm nicht gut geht. Ich hatte oben gesagt: Meine Empfehlung waere, dass Sie ihm mitteilen, dass Sie ihn noch lieben und Ihnen die Beziehung - und auch das gemeinsame Kind - wichtig sind und dass Sie auf eine gemeinsame Zukunft hoffen. Solange Sie die Tuer offen lassen ohne ihn zu draengeln, Bedingungen auszusprechen oder ein Ultimatum zu stellen, vermute ich, dass er bald den Kontakt mit Ihnen suchen wird.
Diese Empfehlung wuerde ich hier nochmal aussprechen. Solange Ihr Mann weiss, dass er willkommen waere, befuerchte ich, dass alle weiteren Versuche, ihm zu sagen oder zu zeigen, dass er zu Ihnen zurueckkehren kann (und soll?), als Draengeln und Druck ausgelegt werden koennten und das Risiko sehr gross ist, dass es ihn eher dazu bewegt, sich weiter von Ihnen zu entfernen. Wir vermuten ja, dass ihm die Situation zu Hause zu stressig war. Ich vermute, dass er alles, was er als Druck und Stress Ihrerseits empfindet, eher dazu fuehren koennte, dass er sich daran erinnert, dass er "weg will" und weniger daran, was er aufgegeben hat.

Dazu kommt auch, dass er ja "leiden" muss, um sich zu erinnern, was er aufgegeben hat. Nur wenn der Leidensdruck der momentanen Situation gross genug ist, wird er sich aendern und darueber nachdenken, zu Ihnen zurueckzukehren. Wenn Sie ihm also das "Leiden abnehmen", dann ist ja die momentane Situation (bei der anderen Frau) nicht so schlimm (und schmerzlich) und er wird keinen Grund haben, etwas daran zu aendern, kann also gut bei ihr bleiben.

Solange Sie klar kommuniziert haben, dass er bei Ihnen willkommen ist, wuerde ich Ihnen empfehlen, etwas laenger abzuwarten.

Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

Ueber eine positive Bewertung meiner Antwort wuerde ich mich freuen. Vielen Dank.

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.


Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo nochmal,


gestern Abend habe ich erfahren von seiner Ziehmutter das er aufs übelste über mich schimpft. Er nennt mich Fettklops aus Bayern usw... Das tut unglaublich weh das zu hören. Außerdem ist seine neue Frau das und nicht ich. Es tut mir leid aber jeder der die Bilder gesehen hat sagt wo er da hin geschaut hätte bei dieser Tina. Er meldet sich jeden Tag per sms oder eMail bei mir uns fragt wie es uns geht usw... Und ob ich ihm seine Arbeitskleidung schicken kann denn er hat noch einiges am Auto zu reparieren. Wie soll ich mich jetzt mit diesem Wissen verhalten? Soll ich ihm wirklich die Sachen schicken?

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Welche infos brauchen sie noch?

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
es tut mir leid, dass Ihnen diese sehr unschoenen Worte zu Ohren gekommen sind. Sie wissen nicht, was er wirklich sagt, denn Sie waren nicht dabei und wie bei dem Spiel "Stille Post" veraendert sich der Inhalt einer solchen Bemerkung manchmal sehr, wenn sie dann bei einem ankommt. Meine Empfehlung waere darum, dass Sie nicht direkt auf diese Bemerkung reagieren - auch wenn sie natuerlich weh tut.

Was die Arbeitskleidung betrifft, da wuerde ich Ihnen die oben beschriebene Strategie empfehlen, wo Sie sagen, dass Sie alles tun, was Sie koennen, um Ihre Beziehung zu erneuern, dass er aber fuer alles andere in der Zwischenzeit selbst zustaendig ist. Wie gesagt, wenn er Arbeitskleidung braucht, dann ist ER dafuer zustaendig, dass er diese hat. Nicht Sie. Diese "kleinen Gefallen des Alltags", die eine Beziehung so bereichern, kann man NUR dann geniessen, wenn man in einer Beziehung ist... Und das moechte Ihr Mann ja gerade nicht sein.

Mit freundlichen Gruessen,
Annegret Noble
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Diese Frau weiß das er Opibramol täglich nimmt und je nach Bedarf Lorazepam, dazu noch täglich Alkohol und jetzt läßt sie ihn kiffen und besorgt ihm das Zeug auch noch. Wie wirkt sich das bei ihm aus? Was kann ich tun um ihn vor dem sicheren ntergang zu bewahren? er sagt immer es geht ihm gut. Und was seine Aussagen betreffen stimmen sie leider, da mir seine Ziehmutter die Nachrichten die er ihr geschrieben hat weitergeleitet hat. Was meinen Sie habe ich noch eine Chance meinen Mann zurück zubekommen? Und wenn ja wie? Am Anfang als er zu ihr gezogen ist hat er sich schon immer morgens gemeldet so zwischen 8 und 9Uhr jetzt die letzten Tage erst immer gegen halb11Uhr und heute noch überhaupt nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Diese Frau weiß das er Opibramol täglich nimmt und je nach Bedarf Lorazepam, dazu noch täglich Alkohol und jetzt läßt sie ihn kiffen und besorgt ihm das Zeug auch noch. Wie wirkt sich das bei ihm aus? Was kann ich tun um ihn vor dem sicheren ntergang zu bewahren? er sagt immer es geht ihm gut. Und was seine Aussagen betreffen stimmen sie leider, da mir seine Ziehmutter die Nachrichten die er ihr geschrieben hat weitergeleitet hat. Was meinen Sie habe ich noch eine Chance meinen Mann zurück zubekommen? Und wenn ja wie? Am Anfang als er zu ihr gezogen ist hat er sich schon immer morgens gemeldet so zwischen 8 und 9Uhr jetzt die letzten Tage erst immer gegen halb11Uhr und heute noch überhaupt nicht.

 

 

Und hier noch die eMail mit seiner erklärung für sein Verhalten bezüglich Tina.

Was soll ich von diesem schreiben halten? Muss ich meinen Mann tatsächlich aufgeben?

 

 

Also das schrieb er an mich:

Also du möchtest die Wahrheit, doch ich werde dir damit wahrscheinlich weh tun.
Ich kenne Tina seit ca 14 Jahren oder sogar noch länger. Ich habe in meiner Jungend sehr viel Zeit mit ihr verbracht und haben uns damals sehr oft gesehen. Es war damals schon Liebe doch wir haben und aus den Augen verloren über die Jahre hinweg. Hatten zwar zwischendurch immer mal gelegentlich Kontakt über ICQ aber da ich damals in Ehe war hätte es ich es nicht gewagt.
Doch es war immer ein unsichtbares Band zwischen uns was dafür gesorgt hat das wir immer wieder irgendwie leichten Kontakt hatten. Alle die uns kannten haben damals schon gesagt das da bei uns was ist und wir wollten es beide nicht wahrhaben oder vielleicht haben wir es einfach nicht gepeilt.
Vor ca einem halben Jahr habe ich Sie über FB wiedergesehen und wir waren am Anfang immer im leichten Kontakt. Doch irgendwann kamen bei uns Beiden die alten Gefühle hoch, und wir konnten Beide nichts mehr machen.
Wir hatten Beide ein tierisch schlechtes Gewissen was dafür Sorgte das ich ihr sagte es bringt nichts es hat keinen Sinn.
Doch wir merkten Beide das wir daran kaputt gehen und zerbrechen.
Wir konnte Beide auf einmal nicht mehr aus, denn die Gefühle waren da und alles andere wäre dann " ein sich selbst anlügen".
Ich habe Ihr immer wieder gesagt das ich solche Angst habe wegen Connor und Deiner Reaktion, deshalb blieb ich, aber war totunglücklich.
Ich musste mich komplett Verstellen und es hat mich Tag für Tag innerlich zerrissen.
Wir hatten zwar gesagt das ich irgendwann nach Köln komme, doch die Freiheit ließ sie mir und setzte mich nicht unter Druck wann ich komme.
Verstehst du was ich meine, ich hattenauf der einen Seite panische Angst vor Deiner Reaktion, und auf der anderen Seite wollte ich Ihr auch nicht weh tun, da meine Gefühle bei Ihr sind.
Ich hab das alles nicht mehr ertragen können und dann ist Montag die Bombe geplatzt. Ich konnte doch gegen Gefühle nichts tun....................
Mein Verhalten war einfach zum kotzen, und es war und ist nicht meine Art sowas zu tun. Doch die Gefühle und die Ängste zwangen mich in die Situation. Glaub mir, es hätte keine zwei Monate mehr gedauert und ich wäre komplett durchgedreht.
Ich will dir damit nicht weh tun, aber ich muss es so sagen damit du es verstehen kannst. Natürlich habe ich dich mehrere Wochen belogen, aber es war nicht meine Absicht dir weh zu tun, und ich hätte es definitiv dir vorher sagen müssen.
Ich habe jetzt das erste mal in meinem Leben wirklich das Gefühl das ich angekommen bin, da wo ich hin muss und will. Alle Zeichen standen, ich habe die Götter und Runen befragt und immer kam die gleiche antwort, das ich gehn muss zu Tina.
Was meinst du was das auch für mich für eine Tortur war und ich will in meinem Leben so etwas nie wieder erleben, niewieder !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich weiss nun wo mein Platz ist und es tut mir sehr leid für Dich, doch die Entscheidungen kamen von ganz oben und Tina und ich haben uns lange und oft dagegen gewehrt, doch irgendwann haben wir aufgegeben, dagegen anzukämpfen, wir konnten beide nicht mehr.
Gib dem ganzen bitte etwas Zeit, ich muss auch erstmal vertrauen aufbauen wieder, deswegen werde ich im fb nix annehmen,momentan.
Da ich aber eh alle stunde in meine e mails schaue können wir auch so Kontakt halten.
Ich werde auch Tina die gesamten Mails zeigen, da ich will das sie über alles bescheid weiss. Da ich eben nicht so unehrlich bin wie es manche denken.
Ich wollte Dich nicht verletzen, doch gegen die Liebe konnte ich nichts mehr tun, ich habe es nicht mehr geschafft dagegen anzukämpfen.
Ich will ein gutes vernünftiges Verhälltnis, allein schon wegen Connor, deshalb bitte ich dich die Vergangenheit ruhen zu lassen und das Beste aus allem zu machen.
,

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie