So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.
InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1450
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

Mein sohn geht wortwörlich,mit dem Kopf durch die Wand,.Er

Kundenfrage

Mein sohn geht wortwörlich,mit dem Kopf durch die Wand,.Er ist eineinhalb Jahre alt.Er lässt sich weder mit auf dem Arm nehmen und Ablenkung nicht beruhigen.Die Familienverhältnisse sind geregelt.Es gibt eine Schwester von fast acht Jahren.Ein Vater und Familienmitglieder die in der Familie zu viert intigriert sind. es sind bis dato weder negative Ereig-Erlebnisse beziehungsweise Traumatas vorgefallen.Wie kann ich entgegen wirken,was ist das evtl.für eine Krankheit.Muss ich mir ernshaft Gedanken bzw.Sorgen machen.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

vielen Dank für Ihre Frage. Sie beschreiben eine schwierige Situation. Ich kann natuerlich keine "Ferndiagnose" stellen, aber Ihre Beobachtung, dass Ihr Sohn sich nicht auf den Arm nehmen laesst und sich nur schwer beruhigen laesst, koennte darauf hindeuten, dass er moeglicherweise eine Diagnose auf dem Autismusspektrum haben koennte. Ich gehe davon aus, dass Sie koerperliche Probleme wie z.B. Verdauungsprobleme, Allergien oder Stoffwechselstoerungen durch den Kinderarzt haben ausschliessen lassen? Wenn Sie das noch nicht getan haben, wuerde ich Sie ermutigen, das als erstes zu tun.


Autismus macht sich oft im zweiten Lebensjahr deutlich bemerkbar (also im Alter Ihres Sohnes), wenn ein Kind weniger interessiert an Sprache, an anderen Menschen, und an "neuen" Dingen ist. Kinder mit Stoerungen auf dem Autismusspektrum findes es sehr schwer, sich mit Veraenderungen abzufinden, sie wollen "Routinen" und lassen sich oft schwer beruhigen, wenn Routinen unterbrochen oder veraendert werden. Sie scheinen wenig daran interessiert, mit anderen Kindern zu spielen, Koerperkontakt empfinden sie oft als unangenehm und oft ist die Sprachentwicklung langsamer als bei anderen Kindern. Hier finden Sie ausfuehrlichere Informationen zu dem Stoerungsbild, die Ihnen hoffentlich weiterhelfen - entweder um auszuschliessen, dass Ihr Sohn betroffen sein koennte (dann waere es hilfreich, wenn Sie mir weitere Beispiele des Verhaltens Ihres Sohnes beschreiben koennten, damit ich andere Vermutungen aussprechen kann) oder um so bald wie moeglich mit Ihrem Kinderarzt darueber zu sprechen, was Sie beobachten und vermuten.


www.autismus.de

http://www.autismus-koelnbonn.de/autismus/fruehkindlicher.htm

http://www.autismus-web.de/

 




Ich hoffe, dass meine Antwort Ihren Vorstellungen entspricht und Ihnen weiterhilft. Ansonsten beantworte natürlich auch gerne weitere Anschlussfragen bis Sie mit der Antwort zufrieden sind. Ich wünsche Ihnen viel Mut und Erfolg bei den nächsten Schritten.

Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze. Vielen Dank.

InternetCoach und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke das war sehr hilfreich und Sie sind sehr zu Empfehlen Danke danke danke
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin und Mutter,
es freut mich, dass ich Ihnen helfen konnte und wuensche Ihnen und Ihrem Sohn von Herzen alles Gute.
Mit freundlichem Gruss,
Annegret Noble