So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.
InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1450
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

Welche möglichkeiten hat ein Angehöriger einen manischen Unternehmer

Kundenfrage

Welche möglichkeiten hat ein Angehöriger einen manischen Unternehmer aus der Geschäftsführung zu nehmen?
Er hat finanzielle Verpflichtungen und gibt beinahe hemmunglos Katital aus.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

vielen Dank für Ihre Frage. Sie beschreiben eine schwierige Situation. Ich kann leider zu der rechtlichen Lage nichts genaues sagen, da waere ein Rechtsanwalt wahrscheinlich ein besserer Ansprechpartner.


Ich moechte aber gerne auf den psychologischen Aspekt der Situation eingehen. Wenn Sie das Gefuehl haben, dass dieser Mensch eine Gefahr fuer sich oder andere darstellt, dann ist es moeglich, zusammen mit dem psychiatrischen Notdienst, dem Notarzt und/oder der Polizei eine sogenannte Zwangseinweisung zu veranlassen, wobei eine Person gegen den eigenen Willen in eine geschlossene Psychiatrie eingeliefert wird. Wildes Autofahren, mehr Geld ausgeben als man hat usw. koennen da durchaus qualifizieren. Dazu sollten Sie den oertlichen psychiatrischen Notdienst fragen.


Tavor faellt in die Gruppe der sogenannten Benzodiazepine, Medikamenten, die meist gegen Angst gegeben werden und in der Regel beruhigen und muede machen. Benzodiazepine machen abhaengig in dem Sinne, dass man wenn man sie langfristig (mehr als zwei Wochen) regelmaessig nimmt, mit epileptischen Anfaellen beim ploetzlichen Aufhoeren rechnen kann. Mit der Zeit braucht man mehr um die gleiche beruhigende Wirkung zu erzielen. Damit ist es unwahrscheinlich, dass Tavor die manischen Symptome dieser Person verstaerkt. Allerdings ist ein Stimmungsstabilisierendes Medikament wie Lithium, Valproat oder Carbamazepin oft der beste Weg, um manische Episoden zu behandeln. Tavor ist da eher eine ungewoehnliche Wahl.


 

Ich hoffe, dass Ihnen meine Antwort in ihrer Kürze geholfen hat und beantworte natürlich auch gerne eine Anschlussfrage. Ich wünsche Ihnen viel Mut und Erfolg bei den nächsten Schritten.

Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.

Wenn meine Antwort Ihren Vorstellungen entspricht, bitte ich Sie, nicht zu vergessen das Honorar (durch Anklicken von "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank.