So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.

diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

ich kann die Trennung von meinem Lebenspartner (ca. 10 Jahre

Kundenfrage

ich kann die Trennung von meinem Lebenspartner (ca. 10 Jahre zusammen) nicht verarbeiten, bin total interessenlos, kann mich nicht mehr auf meine Arbeit konzentrieren,habe keinen Spaß mehr am Leben...ich weiß nicht mehr was ich tun soll..?? ich bin weiblich, 61 J. alt noch verheiratet,und konnte mich aus der Verantwortungs-Fessel zu Mann u. Sohn noch nicht lösen...
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 4 Jahren.


Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die offene
Fragestellung. Ich möchte mich bemühen Ihnen punktuell eine Hilfestellung zu
geben.



Ich kann verstehen wie Sie sich
fühlen, eine Trennung kommt immer mit einer hohen seelischen Belastung einher,
die ähnlich einem Trauerprozess (ähnlich dem eine geliebte Person durch den Tod
verloren zu haben) abläuft und auch verstärkt zu depressiven Symptomen führen
kann. Eine Depression kommt mit zahlreichen Symptomen daher und dazu gehören
eine depressive Grundstimmung, die sich auszeichnet durch Antriebslosigkeit,
traurige Verstimmtheit, „Gefühl der Gefühllosigkeit"; Bewegungsarmut;
emotionale Unbeteiligtheit, Gefühlsarmut, Sinn und Hoffnungslosigkeit, schwere
Schuldgefühle. Die Patienten fühlen sich tot, ausgebrannt und wie versteinert.
Die Vital- Symptome einer Depression sind u.a. Müdigkeit, Appetitlosigkeit,
Gewichtsverlust, Druckgefühle und der Verlust an sexuellem Interesse
(Libidoverlust)Wenn Sie unter diesen Symptomen leiden, empfehle ich Ihnen eine
diagnostische Abklärung beim Hausarzt um den Hintergrund einer körperlichen
Erkrankung als Ursache auszuschließen und im Anschluss einen Facharzt für
Psychiatrie aufzusuchen. Dieser kann dann auch medikamentös unterstützen und
Ihnen helfen erst einmal aus diesem tiefen Loch wieder herauszukommen.
Empfehlenswert ist eine psychotherapeutische Behandlung als Begleitung um Ihnen
wieder Lebensqualität zu geben und Ihr Leben nicht weiterhin von negativen
Gedankenstrukturen bestimmen zu lassen und Ihnen auch Wege zu zeigen sich aus
den genannten Verantwortungsfesseln zu lösen.
Sie müssen versuchen sich abzugrenzen und auch an sich zu denken, Sie
sind nicht für andere und deren Lebensweg verantwortlich- im Moment sollten Sie
für sich die wichtigste Person sein, das heißt tun Sie sich selbst etwas Gutes,
knüpfen Sie Kontakt zu anderen alleinstehenden Frauen und beteiligen Sie sich an
gemeinsamen Freizeitgestaltungen. Vielleicht kann Ihnen Ihr behandelnder Arzt
auch wieder eine Kur verschreiben, Ihre letzte ist ja schon sehr lange her. Bei
einer reinen Form der Depression verschlechtert sich das Beschwerdebild zusehends,
oft sehr schnell und es kommt zu massiver Antriebsarmut (der Alltag und die
Arbeit können nicht mehr bewältigt werden), Interessenlosigkeit, ständiges
Gefühl von Traurigkeit, dem Gefühl ganz alleine zu sein, z.T. stark ausgeprägte
suizidale Gedanken, Gefühl das der emotionale Zustand nicht besser werden kann
usw. und hier ist neben einer Psychotherapie dringend auch eine medikamentöse
Behandlung notwendig.

Die Therapie kann nach Diagnosestellung im Rahmen der Psychoanalyse/
Tiefenpsychologie (Aufdecken von unbewussten Konflikten; finden der auslösenden
Ereignisse, übersetzten der Körpersprache in eine innerseelische Sprache) oder
kognitiver Verhaltenstherapie (Wiedererlangung der Eigenkontrolle über das körperliche

Wohlbefinden, Bewusstmachung ungünstiger Krankheitsüberzeugung, Übungen zur
Stressbewältigung) erfolgen. Die letzte Therapiemethode hat jedoch im Rahmen
der psychosomatischen Behandlung weniger Erfolge im Rahmen der Gesund in
unterschiedlichen Studien ergeben. Jedoch welche Therapierichtung für Sie auch
subjektiv Besser ist, liegt immer an Ihnen dies zu entscheiden.

Scheuen Sie sich bitte nicht diese Hilfe in Anspruch zu nehmen, Sie sind
deswegen nicht verrückt und es ist auch keine Schande heutzutage einen
Psychologen/Psychiater hinzuzuziehen, letztendlich ist doch entscheidend dass
es Ihnen besser gehen soll .



Sie können sich an einen
ambulant niedergelassenen Kollegen (Psychologin oder Psychologen) mit einer
Zusatzqualifikation für tiefenpsychologisch/ psychoanalytische Therapie oder
psychosomatische Medizin in Ihrer Nähe wenden und einen Termin ausmachen. Die
Kosten dafür werden im Regelfall von der Krankenkasse übernommen. Über die
Krankenkasse erfahren Sie auch ohne Probleme welche Kollegen für eine
Diagnostik (Abklärung um welche Form es sich genau handelt im Rahmen der
Störung und Symptomatik) psychotherapeutische Behandlung in Ihrem Wohnumfeld
hierfür in Frage kommen. Sie können sich dazu auch an, und meist geht es da mit
Terminen wesentlich schneller, an ein in der Nähe befindliches
psychotherapeutisches Ausbildungsinstitut wenden (einfach in eine Suchmaschine
eingeben) und diese Institute haben in der Regel immer eine Institutsambulanz
oder Sie können auch an jeder größeren Universitätsklinik einen Termin in einer
psychotherapeutischen/ psychiatrischen Ambulanz vereinbaren und dort vorstellig
werden.



Natürlich
können Sie auch eine Selbsthilfegruppe für depressiv Erkrankte besuchen (wo
sich eine Selbsthilfegruppe in Ihrer Nähe befindet, dies erfahren Sie über Ihre
Krankenkasse bzw. sogenannte Selbsthilfekontaktstellen.) und sich durch den
Austausch mit anderen Betroffenen weitere Informationen einzuholen.



http://www.ipsis.de/adressen/adressselbsthilfe.htm



http://www.depressionen-depression.net/







Ich hoffe ich konnte Ihnen in
der Kürze der Ausführung etwas helfen und wünsche Ihnen viel Kraft und alles
Gute auf Ihrem weiteren Weg





Mit freundlichen Grüßen







Die Ausführungen und Meinungen des
Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische
Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen,
Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.





Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die
Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu
vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button
"Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank





Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich habe schon bei mehreren Therapeuthen angefragt, doch die Wartezeit beträgt ca. 8Wochen, beruflich bedingt würde ich eher eine ambulante Therapie beginnen wollen, doch die Wartezeit ist mir eigentlich zu lange, wo ich doch direkt Hilfe brauchte...
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 4 Jahren.


Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für die
weiterführenden Informationen. Ich verstehe dass Sie auf Grund dessen das Sie
im Arbeitsprozess stehen eher eine ambulante Therapie bevorzugen. Es ist schwer
in diesem Fall sofort jemand zu finden wie Sie ja schreiben, aber 8 Wochen
Wartezeit sind bei zugelassenen Psychotherapeuten schon eine kurze Wartezeit,
ich höre von ganz anderen Wartezeiten teils bis zu einem Jahr. Sie können nur versuchen, so es natürlich Ihre finanzielle Lage es erlaubt auf Therapeuten zuzugreifen die keine
Kassenzulassung haben, diese sind nicht schlechter, nur hier bezahlt eben die
Kasse auf Grund der Anwendung von nicht
anerkannten Therapiemethoden , z.B. Gesprächstherapie, Gestalttherapie usw. (Verhaltenstherapie,
Tiefenpsychologische Therapie usw. . sind anerkannt) nichts dazu. Das heißt Sie
müssen die Behandlung allein tragen. Hier finden Sie diverse Psychotherapeuten,
einfach bitte in Ihrem Postleitzahlbereich suchen:





http://www.psychotherapiesuche.de/



http://www.therapeutenfinder.com/







Falls Sie sich doch entschließen sollten sich stationär
in Behandlung zu begeben, sind folgende Hinweise vielleicht hilfreich.



Die Behandlung von Burnout/Depression erfolgt in
einer Fachklinik für Psychosomatik. Die mir bekanntesten größten
Fachkliniken sind die Klinik Windach am Ammersee



http://www.klinik-windach.de



und die Klinik
Roseneck



. http://www.schoen-kliniken.de



Diese
unterscheiden sich auch in der Art des Therapieangebotes. In Ersterer wird vorwiegend
systemisch und gruppentherapeutisch gearbeitet
und in der Zweiten wird bevorzugt tiefenpsychologisch gearbeitet. Ich würde
Ihnen aber unabhängig davon empfehlen sich auf dem Internetportal http://www.klinikbewertungen.de/klinik-forum/krankenhaus-vergleich



nochmals kundig zu machen
und über die Patientenbeurteilungen mehr Informationen über die in Frage kommenden Kliniken in Ihrer Nähe einzuholen.





Ich hoffe ich konnte Ihnen etwas helfen und wünsche Ihnen
viel Kraft und alles Gute auf Ihrem weiteren Weg





Mit freundlichen
Grüßen





Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine
fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern
beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei
unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.





Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer
Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick
auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank





Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke für Ihre Stellungnahme,doch wußte ich schon das ich die empfolenen Kliniken in Anspruch nehmen kann, doch kommt es mir auf eine kurzfristige ambulante Hilfe an..
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 4 Jahren.


Sehr geehrte Fragestellerin,

schön das Ihnen einiges schon bekannt war, Sie haben sich
schon gut informiert, dies ist leider nicht immer der Fall ,daher meine
Hinweise. Wenn Sie unter so einem hohen Leidensdruck stehen, dass eine Eigengefährdung nicht
auszuschließen i
st, dann haben Sie z.B. die Möglichkeit sich umgehend in
eine psychiatrisch/ psychotherapeutische Fachklinik in Ihrer Nähe (auch
ohne Termin, denn auch z.B. an Unikliniken gibt es immer einen psychiatrischen
Notdienst und hier gibt es Möglichkeiten der Hilfe) zu begeben.



Im Normalfall wird
sonst eine indizierte und notwendige psychiatrisch/ psychologische
Behandlung durch den Hausarzt durch Überweisung in Gang gebracht und man sucht
sich dann eine geeignete Stelle (dies kann unter anderem in manchen Städten und
Landkreisen ein gemeindepsychiatrisches Zentrum sein) und macht dort einen
Termin, aber dies haben Sie ja schon versucht und kennen die Wartezeiten.



. Des Weiteren können Sie und das schrieb ich schon im ersten Posting,
meist geht es da mit Terminen wesentlich schneller, sich an ein in der Nähe
befindliches psychotherapeutisches Ausbildungsinstitut für Psychotherapie
wenden (einfach in eine Suchmaschine eingeben z.B. psychotherapeutische
Ausbildung Verhaltenstherapie o. Tiefenpsychologie + entsprechendem Ort in
Ihrer Nähe z.B. München) und diese Institute haben in der Regel immer eine
Institutsambulanz oder Sie können auch an jeder größeren Universitätsklinik
einen Termin in einer psychotherapeutischen/ psychiatrischen Ambulanz
vereinbaren.



Es tut mir leid wenn ich
Ihnen keine weitere Hilfestellung geben kann, aber leider ist das Problem mit langen
Wartezeit auf einen Therapieplatz auch von mir hier nicht zu lösen. Waren Sie
schon einmal in einer Tagesklinik und haben sich dort erkundigt, vielleicht
sind die Wartezeiten dort geringer? Dies wäre die letzte Möglichkeit die mir im
Moment noch einfällt, ansonsten nur wie gesagt der Ausweich auf andere Therapeuten
um hier kurzfristig in Behandlung zu kommen.



Ich hoffe, ich konnte Ihnen
mit meinen Ausführungen weiter helfen und wünsche Ihnen für Ihren weiteren Weg
alles Gute.



Mit freundlichen Grüßen



Die Ausführungen und
Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende
psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell
Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen
sowie Konflikten.





Ich möchte Sie bitten,
so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt
hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar(durch Klick auf den Button
Akzeptieren) anzuweisen. Vielen
Dank



Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie