So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.

diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Ich musste erfahren, dass mein Freund regelmäßig zu Dominas

Kundenfrage

Ich musste erfahren, dass mein Freund regelmäßig zu Dominas geht. Ich bin total geschockt und weiß nicht, wie ich mich jetzt verhalten soll, z.B. ob ich die Beziehung beende.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die offene Fragestellung. Ich möchte mich bemühen, Ihnen punktuell eine Hilfestellung zu geben.

Ich verstehe Ihr Problem und finde es sehr lobenswert, dass Sie sich Gedanken über Ihren Partner machen und auch nicht abwertend mit der Situation umgehen. Zu der Entstehung von sexuellen Störungen bestehen keine einheitlichen Theorien. Es scheinen sich, wie bei den meisten psychischen Störungen, körperliche, soziale und seelische Aspekte zu ergänzen. Faktoren können hier sein: - Störungen in unterschiedlichen Phasen der sexuellen Entwicklung, Probleme in der Partnerschaft, kognitive Faktoren ( Einstellungen zur Sexualität und Partnerschaft, oft unreflektiert und unbewusst aus der Kindheit/Jugend übernommen); Erziehungsfaktoren ( Angst vor Strafe, fehlende Akzeptanz der eigenen Geschlechterrolle); unzureichende Informationen über sexuelle Abläufe, ungünstige Faktoren (z.B. Angst vor ungewollter Schwangerschaft); KÖRPERLICHE Erkrankungen ( Arteriosklerose; Diabetes mellitus). Ihr Partner hat eine Störung der sexuellen Präferenz, darunter versteht man weitgehende stereotype Formen sexueller Betätigung und Befriedigung mit der Kopplung außergewöhnlicher Bedingungen an die sexuelle Handlung.

Sexuelle Impulse, Fantasien und Handlungen richten sich fast ausschließlich auf das Leiden oder Demütigen der eigenen Person. Diese Ausrichtung kann einen suchtähnlichen Charakter mit Verlust der Impulskontrolle annehmen. Gerade beim Sadomasochismus werden sexuelle Aktivitäten bevorzugt, die Schmerzen, Erniedrigungen oder mit Fesselung einhergehen. Die Diagnosestellung erfolgt nur bei Unerlässlichkeit oder extremer Ausprägung dieser Praktiken. Leichte Formen sind sehr verbreitet und haben keinen Krankheitswert.

Das heißt, wenn er zu diesen Dominas geht, lebt er seine spezielle sexuelle Präferenz aus, dies heißt nicht dass er Sie nicht liebt. Es ist anzunehmen, dass er schon aus Respekt vor Ihnen diese Praktiken nicht in Ihrem gemeinsamen Liebesleben zur Sprache bringt und daher dies im Rahmen einer Dienstleistung auslebt. Ohne hier eine Wertung vorzunehmen, es liegt an Ihnen ob Sie dies emotional weiter mittragen können oder ob die Vorstellung davon Sie so tief verletzt hat, dass auch Ihre Gefühle für Ihren Partner am Boden sind.

Wesentlich ist es aber hier für Sie beide gemeinsam über eine Paartherapie nachzudenken, hierzu können Sie einen Psychotherapeuten mit einem systemischen Ausbildungshintergrund kontaktieren und einen Termin ausmachen. Denn in dieser Therapieform wird gemeinsam auf dem "Konflikthintergrund" jedes einzelnen Beteiligten (auch Ihres Mannes) eine Lösung mit den aktuellen Problemen erarbeitet und praktische Lösungsmöglichkeiten eruiert. Dies kann jedoch nur auf dem Willen und der Motivation jedes Einzelnen gelingen. Sie und Ihr Mann können dort im therapeutischen Setting an der Weiterführung der Ehe auf der Grundlage von Respekt und Toleranz sowie Gemeinsamkeit arbeiten. Eventuelle Adressen für eine Paartherapie/Mediator können Sie unter folgender Homepage erfahren.

http://www.netzwerk-paartherapie.de/,

http://www.paartherapeut-in.de/

Die Kosten dafür werden im Regelfall von der Krankenkasse übernommen. Über die Krankenkasse erfahren Sie auch ohne Probleme welche Kollegen für eine psychotherapeutische Behandlung in Ihrem Umfeld hierfür in Frage kommen. Des Weiteren können Sie und meist geht es da mit Terminen wesentlich schneller, sich an ein in der Nähe befindliches psychotherapeutisches Ausbildungsinstitut wenden (einfach in eine Suchmaschine eingeben) und diese Institute haben in der Regel immer eine Institutsambulanz oder Sie können auch an jeder größeren Universitätsklinik einen Termin in einer psychotherapeutischen/ psychiatrischen Ambulanz vereinbaren.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiter helfen und wünsche Ihnen für Ihre Zukunft viel Kraft, Mut und alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. V
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich bin total am Boden und weiß immer noch nicht, was ich machen soll. Zu irgendeiner Therapie wird mein Freund nicht gehen. Und es ist auf jeden Fall eine Sucht bei ihm.
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin, ich verstehe Ihren Zwiespalt, auf der einen Seite lieben Sie Ihren Freund und auf der anderen Seite kommt er Ihnen wie ein Fremder vor, durch das Wissen um seine Sexualpräferenz. Vielleicht beruhigt es Sie etwas, ohne jedoch hier eine Wertung vorzunehmen, das der Besuch einer Domina nichts mit Gefühlen von Liebe zu tun hat, sondern dies eher einer reinen Befriedigung seiner sexuellen Bedürfnisse- die er mit Ihnen wie ich annehme, nicht auslebt- dient. Die Entscheidung ob Sie dies trennen können und trotzdem Ihre Gefühle für Ihn beibehalten können, kann Ihnen leider keiner abnehmen, dies können nur Sie für sich selbst herausfinden. Die nicht vorliegende Bereitschaft mit Ihnen gemeinsam an einem besseren Verständnis dafür und auch an der Beziehung zu arbeiten durch Ihren Freund, zeigt aber auch, dass er keinen Handlungsbedarf erkennt und er dies auch nicht ändern will obwohl er weiß das Sie emotional darunter sehr leiden. Das heißt für Sie eigentlich dass es weiterhin so bleiben wird und Sie sich damit abfinden sollten aus seiner Sicht.

Manchmal ist es sehr schwer wesentliche oder auch manchmal unwesentliche Entscheidungen in seinem/ für sein Leben zu treffen. Oft liegt das an fehlendem Selbstvertrauen, negativen Erfahrungen durch Fehlentscheidungen, Egozentriertheit im Denken aber auch dies kann ein Hinweis sein auf ein bisher unbehandelten (nicht diagnostizierten) bzw. unerkannten inneren psychischen Konflikt oder gar eine psychische Störung. Zum Teil kann es sich um depressionsähnliche Erkrankungen handeln, aber auch Probleme innerhalb der Persönlichkeit können in Frage kommen, wie Sie ja auch schreiben sind Sie „am Boden zerstört „und wissen immer noch nicht was Sie nun machen sollen. Deshalb und auf Grund der etwas dünnen Explorationslage kann ich Ihnen nicht das Eine oder das Andere raten, was Sie tun sollten oder nicht tun sollten. Das wäre fachlich nicht korrekt. Ohne Hilfe hier eine Veränderung herbeizuführen dreht man sich immer im Kreis beim Durchdenken, wird dieses Problem nicht gelöst und oft hilft ein völlig neutraler Gesprächspartner (z.B. Psychologe). Deshalb sind Sie nicht gleich psychisch gestört oder gar verrückt. Es ist in unserer heutigen Zeit keine Schande psychologische Hilfe bei Problemen in Anspruch zu nehmen. Hierzu können Sie sich an einen niedergelassenen Psychologen in Ihrer Nähe wenden ggf. vorrangig mit tiefenpsychologischer/ analytischer oder verhaltenstherapeutischer Ausbildung zu wenden. Die Therapiemethoden werden von der Krankenkasse bezahlt und über die Krankenkasse erfahren Sie auch, welche Kolleginnen und Kollegen hierzu in Frage kommen. Des Weiteren können Sie und meist geht es da mit Terminen wesentlich schneller, sich an ein in der Nähe befindliches psychotherapeutisches ggf. "tiefenpsychologisch/ analytisches oder verhaltenstherapeutisches Ausbildungsinstitut" wenden einfach Begrifflichkeit voranstehend in eine Suchmaschine eingeben + Ort z.B. München usw. Diese Institute haben in der Regel immer eine Institutsambulanz oder Sie können auch an jeder größeren Universitätsklinik einen Termin in einer psychotherapeutischen/ psychiatrischen Ambulanz vereinbaren und dort vorstellig werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meinen Ausführungen weiter helfen und wünsche Ihnen für die Zukunft viel Kraft, Mut und alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie