So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.

InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1449
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

Lieber Psychologe, seit 5 Wochen bin ich wieder in einer Beziehung nachdem ich 3 Jahre all

Kundenfrage

Lieber Psychologe, seit 5 Wochen bin ich wieder in einer Beziehung nachdem ich 3 Jahre alleine war. Mit diesem Mann verbindet mich ein lange Geschichte. Ein auf und ab über 2 Jahre, bis wir uns schließlich dazu entschlossen haben fest zusammen zu sein. Das Problem ist, dass wir das schon zwei mal gemacht haben und immer ist es nach spätestens 4 Wochen vorbei gewesen. Immer wieder haut er ab, flüchtet vor mir und seinen gefühlen. Er hat mir versichert, dass es diesmal anders wird. Wir hatten auch eine sehr schöne Zeit jetzt und er steht auch vor anderen zu mir. Aber alleine wenn er mich nicht anruft (wenn er sagt dass er anruft) bringt mich schon zur Weisglut. Jede Kleinigkeit kann mich extrem nervös machen und ich habe schlaflose Nächte, auch wenn ich allen Grund habe Glücklich zu sein. Ich habe Angst mit ihm über diese " Kleinigkeiten" die mich stören zu sprechen, weil ich denke, er könnte das für psychopatisch halten. Wie soll ich die Dinge die mich stören ansprechen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

vielen Dank für Ihre Frage. Sie beschreiben eine schwierige Situation. Ich moechte Ihnen gerne - auch wenn das etwas ueber Ihre Frage hinausgeht - ein paar Gedanken zu dieser Beziehung mitteilen bevor ich konkret auf Ihre Frage eingehe, wie Sie mit ihm ueber Ihre Frustrationen sprechen koennen.

 

Es scheint so als ob dieser Mann unter Bindungsaengsten leidet. Menschen die Angst vor einer festen Beziehung oder Bindnung haben, hätten gerne eine Bindung, haben aber gleichzeitig Angst davor, sich auf eine Beziehung einzulassen. Sie verknüpfen mit einer engen Bindung eine Bedrohung. Beispielsweise befürchten sie, in einer Beziehung ihre Selbständigkeit zu verlieren und nicht mehr genügend Freiraum zu haben.

Manche Betroffene haben Angst vor der Verantwortung und den Verpflichtungen, die in einer Partnerschaft auf sie zukommen könnten. Sie haben Angst, zu kurz zu kommen, vereinnahmt zu werden und fragen sich vielleicht "Wo bleibe ich?". Wieder andere haben Angst vor zu viel Nähe und vom Partner geklammert zu werden.

 

Die Beziehungsunfähigkeit stellt eine ernst zu nehmende Problematik dar. Die Ursachen sind häufig tief im Unterbewusstsein verwurzelt. Der Grat zwischen Beziehungsangst und tatsächlicher Beziehungsunfähigkeit ist schmal. Während sich die Ängste vor einer festen Bindung durchaus überwinden oder lindern lassen, leiden beziehungsunfähige Menschen unter einem schwer wiegenden Problem, das selbstständig nur schwer zu lösen ist.

Eine partnerschaftliche Bindung erfordert bestimmte Voraussetzungen und Fähigkeiten von beiden Seiten. Vertrauen, Kompromissbereitschaft und Offenheit sind wichtige Grundlagen einer funktionierenden Liebesbeziehung. Dabei spielt gegenseitiges Empathievermögen eine zentrale Rolle – sich in den anderen hinein versetzen, seine Bedürfnisse erkennen und respektieren. Eine feste Beziehung bringt Verpflichtungen und Verbindlichkeiten mit sich. Je länger die Bindung andauert, desto enger wird sie. Zumindest ein Partner wünscht sich wahrscheinlich irgendwann, dass sich das Zusammensein weiter entwickelt, auf die nächste Ebene getragen wird. Dies sind normale Bestandteile einer intakten zwischenmenschlichen Beziehung.

Beziehungsunfähige Menschen sind nicht in der Lage, eine enge Bindung aufrecht zu erhalten. Dies ist ihnen selbst oft gar nicht in vollem Maße bewusst. Sie haben sich nicht aktiv dazu entschieden, keine feste Beziehung einzugehen. Im Gegenteil, sie sehnen sich nach Liebe und Nähe, sind unentwegt auf der Suche nach dem Glück. Gleichzeitig sind sie jedoch unfähig, sich voll und ganz auf einen Menschen einzulassen und wechseln ihre Partner meist häufig. Sie sind nicht bereit, Kompromisse einzugehen, verhalten sich egoistisch, stellen die eigenen Bedürfnisse über die des Partners. Ihre Gefühle geben sie nicht preis, zeigen sich kühl und distanziert.

Es lässt sich leider nicht immer frühzeitig erkennen, dass das Gegenüber beziehungsunfähig ist. In der Anfangsphase vermitteln diese Menschen dem Partner das Gefühl, er oder sie stehe an erster Stelle und sie würden gerne mehr Zeit gemeinsam verbringen. Wirklich beziehungsunfähige Menschen bezeichnen sich selbst nicht unbedingt als solche. Möglicherweise sind sie sich ihres Problems nicht einmal bewusst und suchen die Fehler permanent bei anderen. So wird ein Rahmen geschaffen, in dem die Beziehung zunehmend an den Rand gedrängt wird.

Verpflichtungen wie Arbeit oder zeitintensive Hobbys fungieren als Ausreden, um sich persönlich abzugrenzen. Die vermeintlich geliebte Person wird auf Distanz gehalten. Der beziehungsunfähige Mensch schließt den Partner aus den eigenen Lebensbereichen aus, stellt ihn beispielsweise nicht den Freunden oder der Familie vor. Erklärt wird derartiges Verhalten damit, dass doch jeder seinen eigenen Lebensbereich brauche und die persönliche Freiheit wichtig sei für das Zusammensein. Für die beziehungsunfähige Person sind dies jedoch lediglich Vorwände, um sich nicht in die gefürchtete Abhängigkeit zu begeben. Es werden nicht Freiräume aufrecht erhalten, sondern Mauern aufgebaut.

Der oder die Beziehungsunfähige kann und will sich nicht festlegen. Daraus resultieren oft Verhaltensmuster, die langfristig auf ein Scheitern der Beziehung abzielen. Bewusst oder unbewusst wird der Partner belogen und verletzt. Auseinandersetzungen werden provoziert, Streitereien initiiert. Unzuverlässigkeit ist ein weiteres häufig auftretendes Symptom. Verabredungen werden nicht eingehalten, alles soll möglichst unverbindlich sein. Pläne werden entweder grundsätzlich abgelehnt oder es wird vor der Umsetzung ein Rückzieher gemacht.

Auf subtile Weise wird so der Weg für das Ende der Beziehung geebnet. Aus Angst vor Verletzungen wird präventiv die Rolle des Verletzenden eingenommen. Der beziehungsunfähige Mensch möchte dem anderen zuvor kommen. Die sich dahinter verbergende Unsicherheit kann verschiedene Verhaltensweisen auslösen, von der Launenhaftigkeit bis zur Untreue. Ein weiteres Merkmal der Beziehungsunfähigkeit besteht in übertrieben hohen Ansprüchen, die an den Partner und die Beziehung gestellt werden. Dass das Gegenüber diesen Anforderungen nicht entsprechen kann, liefert später die Rechtfertigung für das Scheitern der Beziehung. Beziehungsunfähige Menschen arbeiten häufig mittels destruktiver Verhaltensweisen einer Trennung entgegen.

Für den Partner stellt das Ganze oftmals ein Rätsel dar. Sie kann nicht nachvollziehen, wieso sich der andere so verhält und sich nicht mitteilt. Beziehungsunfähige Menschen sind meist emotional sehr verschlossen und nicht fähig, sich Mitmenschen gegenüber zu öffnen. Es scheint ihnen unmöglich, ihre Gefühle und Ängste zu verbalisieren. Aus diesem Unvermögen resultiert eine abweisende Haltung, die sich überaus negativ auf das zwischenmenschliche Verhältnis auswirkt. Nicht selten wechseln sich Trennungen und Versöhnungen ab, bis einer den endgültigen Schlussstrich zieht.

Die mangelhafte Kommunikation der Betroffenen verhindert in vielen Fällen, dass dem Problem entgegen gewirkt werden kann. Da beziehungsunfähige Menschen oftmals nicht in der Lage sind, ihrem Gegenüber mitzuteilen, was in ihnen vorgeht, bleibt der Partner außen vor. Daher ist der erste Schritt zur Lösung des Problems, dieses überhaupt zu erkennen und zu thematisieren. Schwierig ist dies vor allem, wenn die Ursachen der Beziehungsunfähigkeit in der frühen Kindheit liegen.

Wenn es in den ersten Lebensjahren an Liebe und Fürsorge mangelt, setzt sich dieser Zustand im Unterbewusstsein fest. Ein solches Defizit hat Einfluss auf das gesamte Leben und lässt sich nicht so einfach abschütteln. Es erfordert vor allem Zeit und die Geduld beider Partner. Ist die Beziehungsunfähigkeit nicht in der Kindheit begründet, sind oft vorangegangene Partnerschaften die Ursache. Verletzungen und Enttäuschungen können sich zur Bindungsphobie entwickeln. Diese Erfahrungen lassen sich oft leichter aus eigener Kraft aufarbeiten, da die Ursachen einfacher identifiziert werden können.

 

Wenn Sie denken, dass dies auf Ihren Partner zutreffen koennte, dann wird es nicht ganz einfach werden, mit ihm zu sprechen, denn er koennte das, was Sie sagen, als "Bedrohung" erleben.

 

In der Regel sind wir als Menschen dazu bereit, einer anderen Person zuzuhoeren, wenn diese ueber sich selbst spricht und uns nicht angreift oder kritisiert. Dazu hat man im Kommunikationstraining die "Ich-Sprache" entwickelt. Das wuerde dann so aussehen (natuerlich mit dem entsprechenden Inhalt):

Ich fuehle mich (frustriert, traurig, enttaeuscht....), wenn (ich auf einen Anruf von dir warte und dieser nicht kommt). Diese Gefuehle machen mir sehr zu schaffen und ich faende es schoen, wenn wir zusammen eine Loesung finden koennten. Ich wuerde mir wuenschen, dass.... (du anrufst, wenn du es versprichst). Ich weiss, dass ich nicht immer alles haben kann, was ich mir wuensche. Wenn du nicht anrufst, wie versprochen, dann kann es gut sein, dass ich (mich zurueckziehe und ein paar Tage nicht mit dir reden moechte; mehr mit meinen Freundinnen plane.... - dieser Teil spricht darueber, wie Sie dafuer sorgen, dass es Ihnen gut geht, egal was die andere Person tut, es geht dabei NICHT darum, die andere Person dazu zu bringen auf Ihre Bitte einzugehen. Eine Bitte ist eine Bitte, man bekommt nicht immer alles, worum man bittet, aber man sollte trotzdem danach fragen).

 

Ich fuehle...

wenn...

Koennen wir eine Loesung finden?

Ich wuenschte mir...

Wenn das nicht moeglich ist, dann tue ich.... damit es mir wieder besser geht.

 

Die meisten Menschen sind nach einer solchen Anfrage bereit, nach Loesungen zu suchen, denn damit haben Sie ja gesagt, dass SIE ein Problem haben. Sie haben die Verantwortung dafuer uebernommen IHR Problem zu loesen und bitten um Hilfe. Das klingt in der Regel nicht bedrohlich.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Antwort in ihrer Kürze geholfen hat und beantworte natürlich auch gerne eine Anschlussfrage. Ich wünsche Ihnen viel Mut und Erfolg bei den nächsten Schritten.

Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.

Wenn meine Antwort Ihren Vorstellungen entspricht, bitte ich Sie, nicht zu vergessen das Honorar (durch Anklicken von "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie