So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Heute Nacht kam meine Tochter 21 an mein Bett und erzählte

Kundenfrage

Heute Nacht kam meine Tochter 21 an mein Bett und erzählte mir das sie besuch hätte von Menschen die, wie in einer Ausstellung sieh und ihr Zimmer betrachteten und darüber sprechen würden das es unodendlich sei. Was bedeutet das?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre vertrauensvoll gestellte Frage.

Ihre Sorgen um Ihre Tochter kann ich verstehen und diese Sorge ist aus fachlichen Gesichtspunkten auch berechtigt (d.h. auf dem Hintergrund der kurz beschriebenen Symptomatik).

Im Rahmen der von Ihnen geschilderten Problematik kann es sich um eine wahnhaft/ psychotische Störung handeln und es ist dringend erforderlich dies von einem Facharzt für Psychiatrie genau abklären zu lassen, ggf. sich dann auch behandeln zu lassen. Vor allem ist hierbei die Tasache von großer Bedeutung, dass Ihre Tochter wegen des Verdachtes (da es ja scheinbar wiederholt aufgetreten ist) unter eine Form der schizophrenen Erkrankung leidet und es sich nicht um eine akut psychotisch (wahnhafte) Erkrankung handelt. Wesentlich kommt hier aber dem Umstand Bedeutung bei, dass es sich scheinbar um eindeutige Realitätsverzerrungen handelt die unbedingt auch psychiatrisch zu behandeln sind, um auch ggf. weitere Verkennungen der Realität auszuschließen und keine weiteren vielleicht sogar Eigen- oder Fremdgefährdende Verhaltensweisen zu verhindern. leider kommt es oft dazu, auch wenn diese obig genannten Krankheitssymptome oft eher harmlos daher kommen. Wenn sich Ihre Tochter schon diesbezüglich bei Ihnen scheinbar Hilfe sucht, darüber redet, muss der Leidensdruck bei Ihrer Tochter zumindest soweit sein, dass Sie unbedingt (auf Grund der auch belastenden Situation immer etwas zu sehen, was eigentlich in der Realität nicht existiert) auch bereit ist Hilfe anzunehmen. Diesen Umstand sollten Sie z.B. durch die Begleitung zum Sozial-Psychiatrischen-Dienst des gesundheitsamtes (meist bekommen Sie da eher einen psychiatrischen Termin zu Abklärung/ Diagnostik) bzw. wenden sich, in manchen Bundesländern gibt es solche Stellen an ein gemeindepsychiatrisches Zentrum in Ihrer Nähe. Sollte jedoch die Problematik zu akut werden, können Sie sich auch jederzeit an eine Notfallambulanz an einer Universitätsklinik wenden ggf. in einem nahegelegenen Fachkrankenhaus für Psychiatrie, hier ist immer ein Facharzt für Psychiatrie in Bereitschaft.

Weitere Informationen, vor allem auch im Umgang mit dieser Symptomatik erhalten Sie auch vor allem als Angehörige z.B. unter folgenden Internetadressen http://www.psychose-forum.de/, http://www.psychosenetz.com/, http://www.paradisi.de/, http://www.selbsthilfeschizophrenie.de/ usw.

Ich hoffe, meine Ausführungen konnten Ihnen weiter helfen und möchte mich für Ihr geziegtes Interesse bei Ihnen bedanken.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

 

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar(durch Klick auf den Button Akzeptieren) anzuweisen. Vielen Dank