So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

ich gebe zu, dass ich krankeifersüchtig bin. doch ich verstehe

Kundenfrage

ich gebe zu, dass ich krankeifersüchtig bin. doch ich verstehe nich warum? ich habe keine angst meinen mann zu verlieren.ich sehe gut aus, bin intelligent, wir haben zusammen ein kind. doch ich kann es einfach nicht akzeptieren, warum mein mann andere frauen anschaut, nicht einfacht anschaut, sondern so als ob ihm etwas fehlt? oder bilde ich mir das nur ein?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in

Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die offene Fragestellung.

Ich verstehe Sie und es ist sehr lobenswert das Sie erkannt haben ein Problem zu haben und versuchen sich auf diesem Weg helfen zu lassen. Auch die Nutzung dieses Portals kann dazu beitragen, denn ein Symptom der Eifersucht kann sehr schnell zu weitreichenden Problemen im Alltag führen, Partnerschaften zerbrechen daran oder es entwickelt sich z.B. eine paranoide persönlichkeit daraus.

Der Ansatz von Eifersucht gehört laut Sexualwissenschaftlern zu den "biologischen Grundausstattungen" des Menschen. Die Mehrheit der Menschen kennt dieses Gefühl. Sollte dieses Gefühl jedoch in eine pathologische Richtung zielen so wie Sie es empfinden, ist es wichtig die begünstigenden Faktoren für eine krankhafte Eifersucht zu suchen und diese zu beseitigen. Hinter einer Eifersucht kann sich eine Depression, ein gemindertes Selbstwertgefühl und Vertrauensmissbrauch in vorangegangenen Beziehungen verstecken. Auch Alkoholmissbrauch oder Medikamentenabhängigkeit können Auslöser für eine übersteigerte Eifersucht sein.

Sie schreiben Sie haben schon versucht zu reden-ich nehme mal an Sie haben versucht mit Ihrem Partner über Ihre Gefühle zu reden und hoffen auf sein/ihr Verständnis dafür dass Sie vermutlich in ganz allgemeinen Situationen durch die Eifersucht überspitzt reagieren und etwas in die Situation hineininterpretieren was objektiv betrachtet gar nicht vorhanden ist, sondern lediglich Ihren Gedanken entspringt.

Hier hilft aus meiner Sicht nur eine Paarberatung/Therapie aufzusuchen und auch eine diagnostische Abklärung bei einem Kollegen ist zu erwägen, denn allein werden Sie das Problem nicht lösen können und sowohl Ihr Partner/in als auch Sie werden weiter darunter leiden, denn was auch immer Sie /er zur Klarstellung beiträgt wird in Ihren Augen keinen Bestand haben und Sie lediglich in Ihren Befürchtungen bestärken.. Sie werden in jeder Antwort immer etwas suchen, was Ihnen Ihre Eifersucht bestätigt. Ohne Therapie Ihrer Eifersucht wird Ihr Partner keine Möglichkeit haben Sie von Ihrer/seiner Liebe zu überzeugen, sie werden immer irgendetwas finden was Sie in dem Rahmen Ihrer Sucht, denn in dem Wort Eifersucht kommt auch das Wort Sucht vor, zu Ihrer Bestätigung der Eifersucht auslegen.

http://www.paartherapie.de/

Vielleicht besteht auch die Möglichkeit für Sie sich einer Selbsthilfegruppe Eifersucht anzuschließen um dort mehr Informationen und Hilfe zu erhalten und auch Kraft zu schöpfen um diesem Druck besser begegnen zu können.

Eine weitere Möglichkeit ist es dass Sie sich selbst allein in Behandlung begeben, deswegen sind Sie nicht verrückt-also keine Angst es ist heutzutage auch keine Schande sich in Krisen professionelle Hilfe dazu zunehmen.

Da auch eine Depression sich dahinter verstecken kann ist eine genaue diagnostische Abklärung wichtig. Alkoholmissbrauch oder Medikamentenabhängigkeit können ebenfalls Auslöser für eine übersteigerte Eifersucht sein. Sie können sich dazu an einen niedergelassenen Psychologen/Psychologin vor Ort wenden, oder auch psychotherapeutische Ausbildungsinstitute vergeben Termine zur Diagnostik (hier geht es unter Umständen etwas schneller mit einem Termin und Ihnen können dann auch Therapeuten in Ihrer Nähe empfohlen werden).

Von der Krankenkasse werden zwei unterschiedliche Therapieverfahren, die sich jedoch auch sehr unterscheiden, bezahlt bzw. die Kosten übernommen. Zum Einen ist das die psychoanalytische/ tiefenpsychologische Therapie, die den Fokus eher auf die Vergangenheit und die unbewussten bzw. unbewältigten Konflikte legt. Sie können durch die Auseinandersetzung mit den Ursachen Ihrer Eifersucht durch Auflösung der Konflikte in der Vergangenheit, die Konfliktsituationen im heutigen Alltag, bewältigt werden. Das andere Verfahren nennt sich Verhaltenstherapie und hier geht es eher um das Hier und Jetzt und das Erlernen neuer Verhaltensweisen, also wie Sie besser in Eifersuchtssituationen wie in Ihrem Falle mit der Eifersucht selber umgehen können bzw. dies positiv bewältigen. Wo Sie genau ganz in Ihrer Nähe Therapeuten finden, die in Frage kommen, hängt natürlich auch von der Wahl des Therapieverfahrens ab. Vielleicht besteht auch die Möglichkeit für Sie sich einer Selbsthilfegruppe Eifersucht anzuschließen um dort mehr Informationen und Hilfe zu erhalten und auch Kraft zu schöpfen um diesem Druck besser begegnen zu können.

Vielleicht finden Sie hier etwas in Ihrer Nähe:

http://www.nakos.de/ (einfach Suchfunktion Selbsthilfegruppen nach Themen) nutzen

http://www.ex-zurueck-portal.de/themenbereiche/eifersucht/eifersucht

http://www.partnerschaft-beziehung.de/Eifersucht.html

http://www.ipsis.de/adressen/adressselbsthilfe.htm

http://www.psychotherapiesuche.de/

Und ich bin mir sicher wenn Sie Ihrem Partner davon in Kenntnis setzten dass Sie etwas gegen die Eifersucht tun werden wird sich auch die Situation in der Beziehung entspannen, denn kein Partner möchte auf Dauer in einer Beziehung verbleiben der das Wichtigste -nämlich Vertrauen - fehlt.

Ich hoffe ich konnte Ihnen in der Kürze der Ausführung etwas weiterhelfen und wünsche Ihnen viel Kraft und alles Gute auf Ihrem weiteren Weg

Mit freundlichem Gruß

 

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

 

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank