So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.

diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Guten Tag Seit einigen Wochen habe ich starke Stimmungsschwankungen,

Kundenfrage

Guten Tag

Seit einigen Wochen habe ich starke Stimmungsschwankungen, die von relativ kurzen Phasen unterbrochen sind, in denen ich mich relativ stabil fühle. Dies kann auch innerhalb eines Tages wechseln. Beim Arbeiten kann ich gut funktionieren, auch wenn es mir manchmal schwer fällt, aber das versuche ich nach aussen nicht zu zeigen.

Seit ein paar Tagen kommen Suizidphantasien hinzu, die detailierter sind als auch schon. Ich denke nicht, dass ich wirklich suizidal bin, ich würde es eher als eine grosse Erschöpfung oder Verzweiflung bezeichnen. Ich habe manchmal das Gefühl, verrückt zu werden, da mein Kopf ununterbrochen denkt. Dies plagt mich eigentlich am meisten momentan, weil ich mich meinem Kopf wie ausgeliefert fühle. Dadurch sind dann auch meine Schlafstörungen wieder mehr oder weniger akut. Es ist im Moment so, als würden mir wieder ein paar Zentimeter Haut fehlen, um in dieser Welt bestehen zu können. Ich habe eine jahrelange Essstörung (Binge Eating Disorder), die gerade auch wieder ziemlich aus dem Ruder läuft.

Ich weiss nicht genau, was ich machen soll. Ich bin hochsensibel und kenne diese Zustände von früher, bin aber trotzdem immer wieder über diese starken Emotionen überrascht.

Danke XXXXX XXXXX Mühe.

M.B
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre vertrauensvoll gestellte Frage.
Ihre Verzweiflung besser auch Ihre Verunsicherung kann ich verstehen und aus meiner Sicht ist hier zumindest erst ein Mal im Rahmen der Diagnostik und dann ggf. weiterführender Behandlung ein dringender Handlungsbedarf gegeben. Denn leider ist es o, dass sich häufig psychische Auffälligkeiten im Bereich der Affekte steigern bzw. in der Intensität zunehmen.
Es wäre vielleicht ein erster Schritt und eine neurologische Untersuchung vornehmen zu lassen, denn auch neurologische Erkrankungen z.B. Fehlfunktionen im Gehirn, hormonelle Über- und Unterfunktionen, Neurotransmitterstörungen (Serotonin, Dopamin usw.) können Ursachen für Kopfschmerzen (Migräne) und anderer psychische Probleme wie Stimmungsschwankungen (ob nun eher depressiver Symptomatik oder manischer Symptomatik), Gereiztheit usw. sein. Hier reicht ggf. eine Überweisung vom Hausarzt und die Untersuchungskosten werden von der Krankenkasse vollständig übernommen.
Sollte diese Untersuchung jedoch ohne organischen Befund verlaufen wäre eine weiterführende psychologische Diagnostik um hier im Rahmen der vielleicht vorliegenden psychischen Störungen eine Möglichkeit zu haben, herauszufinden was wirklich mit Ihnen los ist. Denn genauso wie Sie eine eventuelle bipolare Störung (hier sind typisch vor allem Stimmungsschwankungen zwischen Hochphasen (euphorie) udn Tiefphasen (depressiven Episoden) in kurzem Zeitintervall z.T. von nur Tagen und Stunden möglich), kann es sich auch auf dem Hintergrund der Sensibilität die Sie beschreiben um eine sensitive Störung handeln. Aber auch wenn die Symptome von der Intensität nicht ausreichen bzw. nur einseitig sind kommen weitere affektive Störungen in Betracht z.B. von einer depressiven Episode bis hin zu einer Zyklotomia (abgeschwächte Form der bipolaren Störung) Im Rahmen der zu geringen Informationen die ich über Ihre Symptomatik habe, möchte ich Sie auch mit diversen Vermutungen und Krankheitszuschreibungen nicht verunsichern und eine Diagnostik wäre hier auch fachlich nicht richtig. Aber auch wegen der Essstörung sollten Sie vielleicht eine Suchtberatungsstelle aufsuchen, da eine Abklärung erfolgen sollte, was die primäre Erkrankung ist oder gar die Essstörung ein sekundäres Symptom ist z.B. einer weitreichenden und tieferliegenden emotionalen Erkrankung.
Ich möchte Ihnen jedoch dazu raten, vor dem Feststehen einer Diagnose, sei es durch einen Facharzt für Neurologie, Facharzt für Psychosomatik bzw. Facharzt für psychotherapeutische Medizin bzw. einen Psychotherapeuten (Dipl.- Psychologen), keine Selbstdiagnosen zu erstellen oder ggf. Selbsttests im Internet durchzuführen (letztere sind eh meist unwissenschaftlich) und sich noch mehr vielleicht auch somit auf eine „falsche Diagnose" zu versteifen, diverse unzureichende Erklärungen zu suchen usw. Dies verunsichert Sie noch mehr und führt dann unweigerlich zu einer erhöhten emotionalen Belastung.

Auch die Eigenverarbeitung Ihres erlbten Traumas kann mit den beschriebenen Symptomen im engen Zusammenhang stehen und es können auch beides (sowohl die Essstörung aber auch die Essstörung) darauf zurückzuführen sein. hier würde ich Ihnen eine spezielle Traumatherapie in einem Traumazentrum empfehlen.

Sie können sich natürlich erst ein Mal an einen ambulant niedergelassenen Kollegen (Psychologin oder Psychologen) in Ihrer Nähe wenden und einen Termin ausmachen. Die Kosten dafür werden im Regelfall von der Krankenkasse übernommen. Über die Krankenkasse erfahren Sie auch ohne Probleme welche Kollegen für eine psychotherapeutische Behandlung in Ihrem Umfeld hierfür in Frage kommen. Des Weiteren können Sie und meist geht es da mit Terminen wesentlich schneller, sich an ein in der Nähe befindliches psychotherapeutisches Ausbildungsinstitut wenden (einfach in eine Suchmaschine eingeben z.B. verhaltenstherapeutisches oder tiefenpsychologische Ausbildungsinstitut + größere Orte in der Nähe z.B. München, Berlin, Köln usw.) und diese Institute haben in der Regel immer eine Institutsambulanz oder Sie können auch an jeder größeren Universitätsklinik einen Termin in einer psychotherapeutischen/ psychiatrischen Ambulanz vereinbaren.

Auch wenn Sie schon viele Jahre eine Psychotherapie absolviert haben, haben vor allem Fachpublikationen vor allem auf Erfolge der Schematherpie verwiesen und das primär bei schweren z.T. komorbiden (mehrere Störungen sind vorhanden) psychischen Erkrankungen. Wo sich hier ein Therapeut in Ihrer Nähe befindet, der auch von der Krankenkasse bezahlt wird, da ein eher verhaltenstherapeutisch orientiertes Therapiekonzept, erfahren Sie auch unter www.schematherpie.de .

Eventuell kommt ja auch eine erstmalige oder ernuete stationäre Behandlung für Sie in Frage, sei es nun im Rahmen Ihrer affektiven Störungssymptome bzw. im rahmen Ihrer Essstörung.

 

Jedoch aus meiner Sicht ist eine freiwillige Behandlung im Rahmen einer eventuellen Eigengefährdung wegen Suizidabsichten usw. dringend erforderlich und Sie können hierzu sich ggf. Selbst einweisen lassen und den Notarzt über 112 verständigen bzw. das nächstgelegende psychiatrische Krankenhaus aufsuchen.


Ich hoffe, meine Ausführungen konnten Ihnen weiter helfen und wünsche Ihnen für die Zukunft viel Kraft, Mut, Ausdauer und alles Gute.
Mit freundlichem Gruß



Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar(durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

 

diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung: Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
diplompsychologe und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort. Ich habe ein paar Tage gebraucht, um es setzen zu lassen. Ich werde in den nächsten Tagen meinen Arzt aufsuchen und mit ihm besprechen, wie es weitergehen soll. Es ist ganz klar für mich, dass ich Hilfe und Unterstützung brauche.

Nochmals herzlichen Dank!

M. Baeschlin
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für das entgegengebrachtes Vertrauen sowie das Akzeptieren der Antwort und ich Wünsche Ihnen für Ihre Zukunft alles erdenklich Gute.

Mit freundlichem Gruß

 

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie