So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.

diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Mein 19-jähriger Stiefsohn hat 15 vollgepinkelte 1,5 Liter

Kundenfrage

Mein 19-jähriger Stiefsohn hat 15 vollgepinkelte 1,5 Liter Flaschen in seinem Kleiderschrank stehen. Der Weg zur Toilette sind höchstens 5 Meter. Wie sollen wir damit umgehen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die offene Fragestellung. Ich möchte mich bemühen, Ihnen punktuell eine Hilfestellung zu geben.

Unter Enuresis versteht man die vollständige unkontrollierte Blasenentleerung ohne organische Ursache am falschen Platz und zur falschen Zeit. Unterschieden werden eine primäre und eine sekundäre Enuresis. Eine andere Bezeichnung für Enuresis ist Bettnässen. Abzugrenzen ist jedoch der Begriff der Harninkontinenz, diese tritt bei Erwachsenen auf und hat organische Ursachen. Obwohl Enuresis bei 1% der Erwachsenen auftritt, wird die Störung jedoch dem Kindesalter zugeordnet. Ursächlich kommen neben genetischen Faktoren, (familiäre Häufung) allgemeine Entwicklungsverzögerungen aber auch regressive Reaktionen auf Konfliktreaktionen infrage.

Ich würde Ihnen empfehlen mit Ihrem Sohn, nach Abklärung des Ausschlusses organischer Erkrankungen(eine Fehlbildung,) bei einem Psychologen/ Psychiater vor Ort vorstellig zu werden um eine genaue Diagnostik zu veranlassen. Es sollte differenzialdiagnostisch ausgeschlossen werden, dass eine Entwicklungsverzögerung oder eine Zwangsstörung als Ursache in Frage kommen und die oft mit der Enuresis einhergehende Störung des Sozialverhaltens, emotionale Störung oder ADS sollte dann ebenfalls behandelt werden.

Meistens wird die Therapie ambulant durchgeführt, Voraussetzung ist hier eine gute Kooperation der Eltern. Eventuell gleichzeitig vorhandene Störungen wie ADS, Angst oder Zwangsstörungen müssen jedoch vor der Enuresis behandelt werden. Die Therapie erfolgt im Rahmen einer Verhaltenstherapie.

Sie können sich an einen ambulant niedergelassenen Kollegen (Psychologin oder Psychologen) mit einer Zusatzqualifikation für Kinder u.- Jugendpsychologie oder Jugendpsychiatrie in Ihrer Nähe wenden und einen Termin ausmachen. Die Kosten dafür werden im Regelfall von der Krankenkasse übernommen. Über die Krankenkasse erfahren Sie auch ohne Probleme welche Kollegen für eine Diagnostik (Abklärung um welche Form es sich genau handelt im Rahmen der psychischen Störung) und psychotherapeutische Behandlung (eventuell verhaltenstherapeutisch) in Ihrem Umfeld hierfür in Frage kommen. Des Weiteren können Sie und meist geht es da mit Terminen wesentlich schneller, sich an ein in der Nähe befindliches psychotherapeutisches Ausbildungsinstitut für Kinder und Jugendpsychotherapie wenden (einfach in eine Suchmaschine eingeben) und diese Institute haben in der Regel immer eine Institutsambulanz oder Sie können auch an jeder größeren Universitätsklinik einen Termin in einer psychotherapeutischen/ psychiatrischen Ambulanz vereinbaren und dort mit ihrem Sohn vorstellig werden.

Ich hoffe ich konnte Ihnen in der Kürze der Ausführung etwas helfen und wünsche Ihnen viel Kraft und alles Gute auf Ihrem weiteren Weg

Mit freundlichen Grüßen

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

 

diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung: Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
diplompsychologe und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Es ist ja nicht nur die Tatsache, dass er in die Flaschen pinkelt, was uns noch mehr zu schaffen macht, ist, dass er die Flaschen dann nicht entsorgt. Im Speicher haben wir alte belegte Schulbrötchen, einen vergammelten Toast und Pfannkuchen gefunden. Sein Zimmer ist total vermüllt und unaufgeräumt. Auch kleine Schritte, wie nur mal den Nachtisch aufräumen bekommt er nicht auf die Reihe. Er liegt am Wochenende den ganzen Tag im Bademantel auf dem Bett, isst und schaut Soaps. Er hat ADS und nimmt Medikamente, um sich auf das Lernen konzentrieren zu können. Ende des Monats macht er sein Abitur. Steht das alles im Zusammenhang von ADS oder hat er einfach nicht gelernt Pflichten zu übernehmen? Er musste sich noch nie am Haushalt beteiligen bzw. keinerlei Aufgaben übernehmen. Wir möchten das alles gerne verstehen, um nicht ungerecht zu sein.
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Fragesteller, vielen Dank für Ihr Vertrauen und die Akzeptanz.

Diese Vermutung, dass ADHS/ ADS und die Antriebslosigkeit und Unordnung Ihres Stiefsohnes im Zusammenhang stehen könnten ist durchaus möglich, jedoch kann auch ein Erziehungsstil der dem Jugendlichen wenige Pflichten auferlegt durchaus der Hintergrund sein.

Wichtig ist hier aus meiner Erfahrung zu berichten, dass ein Medikament wie z.B. Ritalin, Medikenet usw. nur ein Teil der Symptomatik von ADHS/ ADS vor allem im Erwachsenenalter lindert, jedoch eine ursächliche Behandlung der Erkrankung nicht , weil Erfolge zweifellos schnell sichtbar (z.B. besser Konzentrationsfähigkeit usw.) aber leider die Medikament ein hohes Abhängigkeitspotenzial besitzen und viele gerade Erwachsene zu anderen psychotropen (ähnlich wirkenden Substanzen) greifen lässt. Hier wäre z.B. die Droge Cannabis zu erwähnen. Wichtig ist aus meiner Sicht also hier auch noch einmal den Jugendlichen zu kontrollieren ob eventuell in dieser Richtung Substanzen konsumiert wurden.

Im folgendem möchte ich versuchen Ihnen ein paar wesentliche Symptome der AD(H)S bei Erwachsenen Symptomatik zusammenzustellen Um eine Tendenz durch ein Symptomscreening zu erhalten, sollten mindestens 12 Symptome zweifelsfrei vorliegen.

Laut dem Hallowell Center sind folgende Kriterien ausschlaggebend für AD(H)S, und es wird empfohlen, dass Betroffene, auf die mindestens 12 Aussagen seit der Kindheit für zutreffend halten.

  1. Schwierigkeiten, sich selbst zu organisieren.
  2. Häufiges Hinauszögern von Aufgaben, bis dann der Druck Probleme bereitet.
  3. Probleme, eine Arbeit erfolgreich zu beenden, da oft an mehreren Projekten simultan gearbeitet wird.
  4. Eine Tendenz, zu sagen, was einem in den Sinn kommt, ohne den notwendigerweise passenden Zeitpunkt gewählt zu haben oder eine angemessene Formulierung zu suchen.
  5. Eine ständige Suche nach immer stärkeren Reizen und Stimulation (physischer und psychischer Art)
  6. Unfähigkeit, Langeweile zu ertragen
  7. Leichte Ablenkbarkeit, vor allem beim Lesen und anderen konzentrationsfordernden Tätigkeiten, die nicht im unmittelbaren Interessenbereich des Patienten liegen.
  8. Aufmerksamkeitsprobleme bei längerem Zuhören.
  9. Oft kreativ, intuitiv, intelligent.
  10. Probleme, bekannte Wege zu gehen oder Anweisungen zu folgen.
  11. Ungeduldig - niedrige Frustrationstoleranz.
  12. Impulsives Handlungsprofil. Begeisterungsfähig, aber auch zu spontanen und unüberlegten Handlungen tendierend.
  13. Ständige Neuplanung der eigenen Zukunft.
  14. Über triviale Gegebenheiten wird oft endlos nachgedacht; tatsächliche Gefahren werden jedoch übersehen
  15. Gefühl der Verunsicherung
  16. Ausgeprägte Stimmungsschwankungen, bis hin zu manischen Depressionen. Oft von der präsenten sozialen Umwelt abhängig.
  17. Reizbarkeit und Neigung zum Zynismus, vor allem im höheren Alter.
  18. Körperliche oder geistige Ruhelosigkeit.
  19. Eine Tendenz zu Suchtverhalten.
  20. Mangelnde Introspektion.
  21. Das Gefühl, keine Leistung zu vollbringen und/oder sein Ziel nicht zu erreichen (unabhängig von bereits erbrachten Leistungen)

Wichtig ist aus meiner Sicht eine begleitende Psychotherapie (sei es nun vordergründig im Rahmen der ADS Behandlung).

Sie können sich auch an einen ambulant niedergelassenen Kollegen (Psychologin oder Psychologen für Kinder- und Jugendpsychotherapie) in Ihrer Nähe wenden und einen Termin ausmachen. Aus meiner Sicht eher im verhaltenstherapeutischen Therapiekontext. Die Kosten dafür werden im Regelfall von der Krankenkasse übernommen. Über die Krankenkasse erfahren Sie auch ohne Probleme welche Kollegen für eine psychotherapeutische Behandlung in Ihrem Umfeld hierfür in Frage kommen. Des Weiteren können Sie und meist geht es da mit Terminen wesentlich schneller, sich an ein in der Nähe befindliches psychotherapeutisches Ausbildungsinstitut für verhaltenstherapeutische Psychotherapie im Bereich Kinder und Jugend wenden (einfach in eine Suchmaschine eingeben z.B. psychotherapeutische Ausbildung für Kinder und Jugend Verhaltenstherapie + entsprechendem Ort in Ihrer Nähe z.B. Köln usw.) und diese Institute haben in der Regel immer eine Institutsambulanz oder Sie können auch an jeder größeren Universitätsklinik einen Termin in einer psychotherapeutischen/ psychiatrischen Ambulanz vereinbaren.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meinen Ausführungen weiter helfen und wünsche Ihnen für Ihren weiteren Weg alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie