So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Bulimie, selbstständig, 30 - und jetzt immer tiefer in der

Kundenfrage

Bulimie, selbstständig, 30 - und jetzt immer tiefer in der Schuldenkrise. Ich glaube an meine Arbeit (Buchhandlung in einem Museum) - aber ein Tiefschlag (zwangspause von 2 Tagen, da s´geschlossene Veranstaltung im Museum) jagt den nächsten.
Insolvenz beantragen?
Geld leihen (1200 Euro)?
Kämpfen?

Ich kann nicht mehr.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre vertrauensvoll gestellte Frage.

Wie vielen Frauen und auch Männern in meiner Praxis geht es vielleicht auch Ihnen, Sie sind permanent mit Ihrem derzeitigen Leben überfordert und das vor allem nicht physisch sondern auch psychisch (emotional).
Unterschiedliche äußere Bedingungen wie berufliche Probleme und Stress sowie Konflikte (Unzufriedenheit mit dem Leben), aber auch unverarbeitete Konflikte aus der Vergangenheit, der ständige Druck seine eigenen Bedürfnisse zu unterdrücken, d.h. sich immer und immer wieder angepasst zu verhalten, können zum Teil zu massiven psychischen und ggf. körperlichen Symptomen führen.
Auch die Bulimie Nervosa wird durch verschiedene Faktoren ausgelöst: Soziokulturelle Faktoren, traumatische Kindheitserlebnisse, genetische Faktoren, Persönlichkeitsfaktoren, psychodynamische Faktoren (zurückfallen in ein früheres seelisches Entwicklungsstadium.)

All dies führt unter dem Strich natürlich irgendwann zur Schwächung und es kann zu Burn-out-ähnlichen (ggf. auch depressionsähnliche Reaktionen) Symptomen kommen und zu diversen somatischen Symptomen wie z.B. ständige Müdigkeit oder auch ggf. Schlaflosigkeit, Erschöpfungszustände bei schon kleinen Anstrengungen (vor allem auch bei geistiger Arbeit). Aber auch zu eher psychischen Symptomen wie ständiges gereizt sein, z.T. verbale Aggressionen besser Gereiztheit und inneres getrieben sein (Ruhelosigkeit), Unruhezustände, sozialer Rückzug, Stimmungsschwankungen, emotionale untypische Labilität ect.
Bitte suchen Sie sich die aus meiner berufspraktischen Sichtweise dringend erforderlichen Hilfsmöglichkeiten, sei dies durch professionelle Hilfe bei einem Dipl.- Psychologen oder suchen Sie ggf. Anschluss an eine Selbsthilfegruppe in Ihrer Nähe (erfahren Sie wo sich z.B. eine Burnout gruppe (ggf. Depressionsgruppe so erforderlich) befindet über Ihre Krankenkasse oder sogenannte Selbsthilfekontaktstellen). Aber auch über das Internet können Sie nach geeigneten Selbsthilfegruppen suchen und dort auch von den Erfahrungen der anderen Betroffenen lernen. Hier wäre z.B. die Internetseite www.selbsthilfenetz.de vielleicht ganz interessant für Sie. Bitte bedenken Sie, nur wenn Sie auch vor allem emotional Stark sind, können Sie auch den Belastungen der Lebensumwelt Stand halten.
Wesentlich ist aus meiner eine dringende diagnostische Abklärung um auch genau zu wissen um was es sich eventuell handelt. Denn erst durch die richtige Diagnose ist erst eine geeignete Therapie bzw. Behandlung möglich (bzw. Hilfsmaßnahmen für Sie und somit Ihre Familie umgesetzt werden). Dies kann durch einen Facharzt für Psychiatrie genauso passieren, wie durch einen Facharzt für psychotherapeutische Medizin bzw. einen erfahrenen Dipl.- Psychologen. Dies ist auch unbedingt von Wichtigkeit, da eine differenzialdiagnostische Abklärung zu anderen eventuell in Frage kommenden psychischen Störungen u.a. können dies sein, die Dysthymia, eine leichte depressive Episode oder auch eine Somatisierungsstörung. Jedoch auch eine Burnoutsymptomatik ist im Bereich der Überlegungen mit einzubeziehen, aber auch eine mögliche Persönlichkeitsstörung usw.

Im Rahmen einer wirklichen Behandlung ist auch eine medikamentöse zeitweise Begleitung hilfreich, dies sollte aber nicht mit Pseudomedizinprodukten passieren, sondern eine medikamentöse Versorgung mindestens von einem Hausarzt oder besser noch von einem Facharzt für Psychiatrie durchgeführt werden.
Sie können sich natürlich erst ein Mal an einen ambulant niedergelassenen Kollegen (Psychologin oder Psychologen) in Ihrer Nähe wenden und einen Termin ausmachen. Die Kosten dafür werden im Regelfall von der Krankenkasse übernommen. Über die Krankenkasse erfahren Sie auch ohne Probleme welche Kollegen für eine psychotherapeutische Behandlung in Ihrem Umfeld hierfür in Frage kommen. Des Weiteren können Sie und meist geht es da mit Terminen wesentlich schneller, sich an ein in der Nähe befindliches psychotherapeutisches Ausbildungsinstitut wenden (einfach in eine Suchmaschine eingeben z.B. verhaltenstherapeutisches oder tiefenpsychologische Ausbildungsinstitut + größere Orte in der Nähe z.B. München, Berlin, Köln usw.) und diese Institute haben in der Regel immer eine Institutsambulanz oder Sie können auch an jeder größeren Universitätsklinik einen Termin in einer psychotherapeutischen/ psychiatrischen Ambulanz vereinbaren.
In diversen Fachpublikationen konnte eine ziemlich neue Therapiemethode gerade bei schwierigen psychischen Erkrankungen bzw. Komorbidität (also noch andere Erkrankungen spielen eine Rolle) gute Behandlungserfolge vorweisen. Diese Therapiemethode entwickelte sich aus der Verhaltenstherapie (wird daher auch von den Krankenkassen übernommen) und integriert auch andere Behandlungsansätze in die Therapie. Diese Therapieform nennt sich Schematherapie und vor allem zu Therapeuten die diese Behandlungsmethode anwenden erfahren Sie unter http://www.schematherpapie.de/ .
Ich hoffe, meine Ausführungen konnten Ihnen weiter helfen und wünsche Ihnen viel Kraft und alles Gute auf Ihrem weiteren Weg

Mit freundlichen Grüßen



Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar(durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,
vielen DAnk für Ihre Mühe,
aber ich halte Ihre Antwort für nicht Fragebezogen genug.
Wenn Sie die Frage aufmerksam gelesen hätten, hätten Sie nicht übersehen, dass ich mich bereits in Therapie befinde, und es mir eher darum ging, eine Entscheidung bezüglich meiner beruflichen Situation zu treffen.

Meiner Ansicht nach sind Sie darauf nicht eingegangen und ich bin nicht dazu bereit, für eine Antwort 50 Euro zu bezahlen, die sich nur am Rande mit mir selbst befasst.

Freundliche Grüße.
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin, vielen Dank für Ihre weiterführende Information. Leider kann auch ich Ihnen eine Entscheidung für Ihre weitere Zukunft nicht abnehmen, dies obliegt Ihnen allein und ist auch nicht Ziel einer Beratung. Entsprechend der Fragestellung habe ich geantwortet und versucht Ihnen zu erläutern was der Grund für Ihre momentane Ratlosigkeit ist- nämlich eine Überforderung die bei Ihnen im Moment zu einer Kraftlosigkeit führt, die von Ihnen mit den Worten "ich kann nicht mehr" ja auch geschildert wurde.Sicher wird auch Ihr Therapeut Ihnen nicht die Entscheidung abnehmen was Sie nun machen sollen. Es steht ihnen frei meine Antwort nicht zu akzeptieren.
Mit freundlichen Grüßen
Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar(durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie