So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

hallo ich habe ein sehr dringendes anliegen - ich bin eifersüchtig

Kundenfrage

hallo
ich habe ein sehr dringendes anliegen - ich bin eifersüchtig - weil ich bis jetzt immer betrogen worden bin - weil ich - man höre und staune - einfach zu nett war immer... ich hab alles für sie getan und bin dafür jedesmal hintergangen worden. immer wieder verziehen - bis ich nicht mehr konnte...

jetzt droht meine eifersucht die beziehung zu zerstören - mir entgleitet immer mehr die kontrolle.

sie wünscht sich einen starken mann - aber in ihrer gegenwart bin ich schwach. sagen sie mir bitte - was kann ich tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller

vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die offene Fragestellung. Ich möchte mich bemühen Ihnen punktuell eine Hilfestellung zu geben.

Wie Ihnen geht es vielen Ehefrauen/Ehemännern die durch Beziehungsprobleme auch jegliches Vertrauen verlieren und dies nicht nur gegenüber Ihrer Partnerin oder Partner, sondern auch in sich Selbst. Ein depressiver Grundkonflikt macht sich in der Psyche breit, man belastet sich mit Minderwertigkeitsgefühlen und teilweise auch mit Schuldgefühlen. Manchmal reicht auch der kleinste Anlass oder eine fixe Idee um sich darin zu verrennen. Diese entstehende Dynamik kann zu erhöhtem Misstrauen führen und häufig auch im letzteren führt es zu massiven Veränderungen der Persönlichkeit (paranoide Störungen), weil man den Glauben an die Partner/in, an andere Personen und sich selbst verliert. Man kommt nicht mehr von dem Gedanken der Eifersucht los und all das Leben kreist nur noch um diese Gedanken. Hier muss aus meiner fachlichen Sicht dringend etwas getan werden und Medikamente können vlt. das eine oder andere Symptom lindern, jedoch begleitet durch fachlich fundierte Psychotherapie (nicht damit gemeint die Gespräche beim Psychiater) in einem kassenärztlich zugelassenem Verfahren (was in der Behandlungswirksamkeit auch wissenschaftlich nachgewiesen ist) und kein Pseudoverfahren .Wesentlich ist aus meiner fachlichen Sicht erst ein Mal eine gründliche diagnostische Abklärung um dann auch eine gesicherte psychologisch/ psychiatrische Diagnose zu bekommen und ggf. geeignete Behandlungsschritte einleiten zu können. Sei dies dann eine stationäre, teilstationäre oder ambulante Behandlung. In diesem Rahmen hat sich als positiv herausgestellt, wenn eine Psychopharmakotherapie (mit Medikation) und eine Psychotherapie (verhaltenstherapeutisch, tiefenpsychologisch/ analytisch) kombiniert wird. Da auch eine Depression sich dahinter verstecken kann ist eine genaue diagnostische Abklärung wichtig. Alkoholmissbrauch oder Medikamentenabhängigkeit können ebenfalls Auslöser für eine übersteigerte Eifersucht sein.

Sie können dazu an einen ambulant niedergelassenen Kollegen (Psychologin oder Psychologen) mit einer Zusatzqualifikation für tiefenpsychologisch/ psychoanalytische bzw. verhaltenstherapeutische Therapie in Ihrer Nähe wenden und einen Termin ausmachen. Die Kosten für die Behandlung werden von der Krankenkasse (bei kassenzugelassenen Verfahren) in der Regel übernommen. Des Weiteren können Sie und meist geht es da mit Terminen wesentlich schneller, sich an ein in der Nähe befindliches psychotherapeutisches Ausbildungsinstitut wenden (einfach in eine Suchmaschine eingeben z.B. "tiefenpsychologisch/ analytische oder verhaltenstherapeutische Ausbildung + Ort z.B. Düsseldorf, Köln usw.) und diese Institute haben in der Regel immer eine Institutsambulanz oder Sie können auch an jeder größeren Universitätsklinik einen Termin in einer psychotherapeutischen Ambulanz vereinbaren und dort vorstellig werden.

Von der Krankenkasse werden zwei unterschiedliche Therapieverfahren, die sich jedoch auch sehr unterscheiden, bezahlt bzw. die Kosten übernommen. Zum Einen ist das die psychoanalytische/ tiefenpsychologische Therapie, die den Fokus eher auf die Vergangenheit und die unbewussten bzw. unbewältigten Konflikte legt. Sie können durch die Auseinandersetzung mit den Ursachen Ihrer Eifersucht durch Auflösung der Konflikte in der Vergangenheit, die Konfliktsituationen im heutigen Alltag, bewältigt werden. Das andere Verfahren nennt sich Verhaltenstherapie und hier geht es eher um das Hier und Jetzt und das Erlernen neuer Verhaltensweisen, also wie Sie besser in Eifersuchtssituationen wie in Ihrem Falle mit der Eifersucht selber umgehen können bzw. dies positiv bewältigen. Neue Fachpublikationen zeigen auch sehr gute Behandlungserfolge mit einer noch relativ neuen Therapiemethode, nämlich der Schematherapie, ein aus der Verhaltenstherapie entstammendes Verfahren (wird somit auch über die Krankenkasse bezahlt) was jedoch auch andere therapeutische Ansätze bei vor allem schweren psychischen Erkrankungen integriert.
Weiteres und vor allem wo Sie geeignete Therapeuten finden erfahren Sie auch unter
http://www.schematherapie.de/.
.

Wo Sie genau ganz in Ihrer Nähe Therapeuten finden, die in Frage kommen, hängt natürlich auch von der Wahl des Therapieverfahrens ab. Vielleicht besteht auch die Möglichkeit für Sie sich einer Selbsthilfegruppe Eifersucht anzuschließen um dort mehr Informationen und Hilfe zu erhalten und auch Kraft zu schöpfen um diesem Druck besser begegnen zu können.

Vielleicht finden Sie hier etwas in Ihrer Nähe:

http://www.nakos.de (einfach Suchfunktion Selbsthilfegruppen nach Themen) nutzen

http://www.ex-zurueck-portal.de/themenbereiche/eifersucht/eifersucht

http://www.partnerschaft-beziehung.de/Eifersucht.html

http://www.ipsis.de/adressen/adressselbsthilfe.htm

http://www.psychotherapiesuche.de/

Ich hoffe ich konnte Ihnen in der Kürze der Ausführung etwas weiterhelfen und wünsche Ihnen viel Kraft und alles Gute auf Ihrem weiteren Weg

Mit freundlichen Grüßen

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank