So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.

diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Guten Tag,ich war bei einer Fachärztin für Psychiatrie

Kundenfrage

Guten Tag, ich war bei einer Fachärztin für Psychiatrie und diese hat mir einfach gegen meine Depression Venlofaxin verschrieben. Ich nahme diese 5 Tage lang ohne Erleichterung zu spüren und habe den Fehler begangen, Alkohol zu trinken, um ein paar Stunden schlafen zu können. Dies wurde mehr über ein paar Tage hinweg, zum Schluß war es eine halbe Flasche Wodka. Als ich aufwachte, war mein Hausarzt da, den meine Lebensgefährtin gerufen hatte. Ich besuche ihn morgen in der Praxis. Ich leide noch unter dem abrupten Alkoholentzug, trinke viel, Wasser und Kaffee, fange wider an zu essen, hoffe daß die Symptome bis morgen verschwunden sind. Ich bin 64, 5 Jahre und noch voll berufstätig. Betreue das Vertragswesen einer größeren Firma. Ich wende mich an Sie, um weider Hoffnung zu schöpfen und wieder auf die normale Schiene zu kommen. Danke für Ihre Antwort. Herzliche Grüße
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre vertrauensvoll und offen gestellte Frage.
Wie vielen Frauen und auch Männern in meiner Praxis geht es vielleicht auch Ihnen, Sie sind permanent mit Ihrem derzeitigen Leben überfordert und das vor allem nicht physisch sondern psychisch (emotional). Denn in Ihrem Alter ist es eben nicht mehr so einfach den alltäglichen Anforderungen, die man vielleicht auch an sich selbst stellt (jedoch auch die Umwelt) immer gerecht zu werden, das erzeugt in der Wechselwirkung oft Enttäuschungen sowie Frustrationen und kann auch unter Umständen zu massiven Versagungsängsten führen.
Ihre Depression (die Symptome) sind einfach erst ein Mal als Signal Ihrer Psyche zu verstehen noch weiter an der Aufarbeitung der Konflikte und am Umgang (Akzeptanz) der Erkrankung Selbst zu arbeiten. es ist durchaus nicht ungewöhnlich, dass erst mehrere Therapieanläufe (diese waren ja bisher nur rein medikamentös) notwendig sind, bis sich wirklich eine Linderung der Symptome einstellt. leider ist es Ihnen ja sogar untersagt Alkohol zu konsumieren, vor allem in dem Mengen, wenn Sie Psychopharmaka nehmen und neben der Wechselwirkung (Herabsetzung der Wirksamkeit) braucht der Körper meist 2-4 Wochen um das Medikament (den Wirkstoff) so zu verstoffwechseln, dass die Wirksamkeit erreicht ist und erst dann können Sie eine Verbesserung Ihres allgemeinen psychischen Zustandsbildes erreichen.
Im Rahmen der wissenschaftlichen Arbeit hat sich immer wieder gezeigt, das für die Behandlung einer depressiven Störung (ich gehe jetzt in diesem Falle davon aus, dass diese vorliegt), nicht alleine ausreichend ist sich medikamentös behandeln zu lassen, sondern immer die Behandlung mit einer Psychotherapie kombiniert werden sollte. Dies kann ambulant, teilstationär (z.B. Tagesklinik) und ggf. stationär erfolgen. Leider denken da psychiatrisch arbeitende Kollegen und Kolleginnen weniger dran und sind vielleicht auch bei der Suche (ggf. Überweisung) usw. nicht immer hilfreich. Denn nur ein Medikament einzunehmen reicht eben nicht aus um wirklich einer Verschlechterung der Symptomatik entgegen zu wirken.
Unterschiedliche äußere Bedingungen wie berufliche Probleme und Stress sowie Konflikte (Unzufriedenheit mit dem Leben) in der Partnerschaft bzw. durch die Übernahme der alleinigen Verantwortung in der Familie, aber auch unverarbeitete Konflikte aus der weiten Vergangenheit können zum Teil zu massiven psychischen und ggf. körperlichen Symptomen führen.
All dies führt natürlich irgendwann zur Schwächung und es kann zu burnoutähnlichen Symptomen kommen und zu diversen somatischen Symptomen wie z.B. ständige Müdigkeit oder auch ggf. Schlaflosigkeit, Erschöpfungszustände bei schon kleinen Anstrengungen (vor allem auch bei geistiger Arbeit) u.a. kommen. Aber auch zu eher psychischen Symptomen wie ständiges gereizt sein, z.T. verbale Aggressionen besser Gereiztheit und inneres getrieben sein (Ruhelosigkeit), Unruhezustände, sozialer Rückzug, ständiges Grübel (Überlegen), Stimmungsschwankungen, emotionale untypische Labilität, Suchtmittelmissbrauch (denn eine ½ Flasche Wodtka ist schon erheblicher Missbrauch von Alkohol) ect.
Bitte suchen Sie sich die aus meiner berufspraktischen Sichtweise dringend erforderlichen Hilfsmöglichkeiten, sei dies durch professionelle Hilfe bei einem Dipl.- Psychologen oder suchen Sie ggf. Anschluss an eine Selbsthilfegruppe in Ihrer Nähe (erfahren Sie wo sich z.B. eine Gruppe für Depressionen befindet über Ihre Krankenkasse oder sogenannte Selbsthilfekontaktstellen). Aber auch über das Internet können Sie ggf. Informationen erhalten, so z.B. unter der Internetadresse http://www.selbsthilfenetz.de/
Denn bedenken Sie, nur wenn Sie auch vor allem emotional Stark sind, können Sie auch den Belastungen der Lebensumwelt Stand halten.
Wesentlich ist aus meiner eine dringende diagnostische Abklärung um auch genau zu wissen um was es sich eventuell handelt. Denn erst durch die richtige Diagnose ist erst eine geeignete Therapie bzw. Behandlung möglich (bzw. Hilfsmaßnahmen für Sie und Ihre Familie umgesetzt werden). Dies kann durch einen Facharzt für Psychiatrie genauso passieren, wie durch einen Facharzt für psychotherapeutische Medizin bzw. einen erfahrenen Dipl.- Psychologen. Dies ist auch unbedingt von Wichtigkeit, da eine differenzialdiagnostische Abklärung zu anderen eventuell in Frage kommenden psychischen Störungen u.a. können dies sein, die Dysthymia, eine leichte depressive Episode oder auch eine Somatisierungsstörung. Jedoch auch eine Burnoutsymptomatik ist im Bereich der Überlegungen mit einzubeziehen, aber auch eine mögliche Persönlichkeitsstörung usw. Leider geht es oft viel zu schnell (weil es einfach erscheint) die Diagnose Depression zu stellen, ohne sich über den Hintergrund Gedanken zu machen und auch ob noch eine andere Störung in Frage kommen könnte. Daher würde ich Ihnen zu einer erneuten (neutralen) Diagnostik raten.
Sie können sich natürlich erst ein Mal an einen ambulant niedergelassenen Kollegen (Psychologin oder Psychologen) in Ihrer Nähe wenden und einen Termin ausmachen. Die Kosten dafür werden im Regelfall von der Krankenkasse übernommen. Über die Krankenkasse erfahren Sie auch ohne Probleme welche Kollegen für eine psychotherapeutische Behandlung in Ihrem Umfeld hierfür in Frage kommen. Des Weiteren können Sie und meist geht es da mit Terminen wesentlich schneller, sich an ein in der Nähe befindliches psychotherapeutisches Ausbildungsinstitut wenden (einfach in eine Suchmaschine eingeben z.B. verhaltenstherapeutisches oder tiefenpsychologische Ausbildungsinstitut + größere Orte in der Nähe z.B. München, Berlin, Köln usw.) und diese Institute haben in der Regel immer eine Institutsambulanz oder Sie können auch an jeder größeren Universitätsklinik einen Termin in einer psychotherapeutischen/ psychiatrischen Ambulanz vereinbaren.
Ich hoffe, meine Ausführungen konnten Ihnen weiter helfen und wünsche Ihnen für die Zukunft viel Kraft, Mut, Ausdauer und alles Gute.
Mit freundlichem Gruß



Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar(durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank


Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie