So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.

InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1449
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

ich habe eine tochter (13 jahre) sie hat vor kurzem die schule

Kundenfrage

ich habe eine tochter (13 jahre) sie hat vor kurzem die schule gewechselt weil sie auf der alten gemobbt wurde und es dort nicht mehr ausgehalten hat. sie war auch bei einem psychologen will da aber nicht mehr hin, sie sagt der kann ihr auch nicht helfen freunde zu finden. bei unserem letzten besuch dort hat sie gesagt es ist alles super usw. deshalb sagte der psychologe das keine weiteren termine nögtig sind und wir im juli wieder mal kommen sollen um zu sehen wie es so läuft.
es geht ihr aber nicht gut. sie wurde zwar freundlich aufgenommen findet aber keine festen freunde. ihre kleine schwester (12) geht auch auf diese schule und in den pausen ist sie immer bei ihrer kleinen schwester weil sie nicht zu den anderen kann. die sind zwar nett sagt sie aber wollen sie nicht jeden tag dabeihaben. meine tochter hat auch kein normales sozialverhalten. sie nimmt sich jede kleinigkeit so zu herzen, wenn sie kritisiert wird flippt sie immer gleich aus. wenn sich jemand mit ihr abgibt dann ist sie gleich so überschwänglich dass sie den anderen sozusagen damit erschlägt und der dann schon nach kurzer zeit die flucht ergreift. ich hab ihr das schon so oft gesagt aber es ist immer wieder das gleiche.
wie kann man meiner tochter helfen den umgang mit anderen so zu lernen das das auch bestand hat. ich wollte von dem psychologen gerne so eine art sozialtraining aber nachdem meine tochter immer sagt alles ist gut kommen wir da nicht weiter. ich mache mir große sorgen auch mein mann leidet sehr darunter. meine tochter wünscht sich nichts mehr als eine freunding oder auch freund der zu ihr hält und mit dem sie sich auch nach der schule treffen kann.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

vielen Dank für Ihre vertrauensvoll gestellte Frage. Sie beschreiben eine schwierige Situation. Sei machen sich verstaendlicherweise Sorgen um Ihre Tochter. Ihre Idee nach einer Gruppe zu fragen, wo Ihre Tochter Sozialverhalten ueben kann, scheint eine hilfreiche Idee.


Von dem, was Sie beschreiben, koennte Ihre Tochter unter einer Stoerung auf dem Autismusspektrum leiden. Ist in diese Richtung hin schon einmal getestet worden?

Asperger Syndrom (auch genannt Asperger Störung) ist eine relativ neue Kategorie einer Entwicklungsstörung, die Bezeichnung ist erst in den letzten fünfzehn Jahren verbreiteter in Gebrauch. Obwohl eine Gruppe Kinder mit diesem klinischen Bild ursprünglich in den vierziger Jahren sehr genau von dem Wiener Kinderpsychiater Hans Asperger beschrieben worden ist, ist das Asperger Syndrom (AS) erst in der vierten Edition, 1994, des Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (DSM IV) aufgenommen worden.

Schüler mit AS sind gewöhnlich auf Regelschulen zu finden, allerdings meist nicht oder falsch diagnostiziert, was diese Sache einigermaßen wichtig werden lässt für erzieherisches Personal, wie auch für Eltern.

Asperger Syndrom ist die Bezeichnung für das mildeste und am höchsten funktionelle Ende dessen, was bekannt ist unter dem Namen 'Spektrum der Tiefgreifenden Entwicklungsstörungen' (oder Autismusspektrum). Wie bei allen anderen Zuständen entlang des Spektrums wird vermutet, dass es sich um eine neurologisch fundierte Störung handelt, mit meist unbekannten Ursachen, die sich in Abweichungen oder Abnormalitäten bezüglich dreier, weit gefasster Kategorien der Entwicklung untergliedert: soziale Zusammenhänge und soziale Fertigkeiten, den Gebrauch der Sprache als Kommunikationsmittel, und bestimmte Verhaltens- und stilistische Charakteristika, beinhaltend repetitive und beharrende Verhaltensmerkmale und begrenzte, jedoch intensive Interessenbereiche.

Ein Hauptcharakteristikum von AS ist das Sozialisationsdefizit. Obwohl Kinder mit AS von Lehrern und Eltern oft als 'irgendwie in ihrer eigenen Welt', und hauptsächlich mit ihrer eigenen Tagesordnung beschäftigt, bezeichnet werden, sind sie doch selten so unnahbar wie Kinder mit Autismus. Tatsächlich drücken die meisten Kinder mit AS mindestens wenn sie ins Schulalter kommen den Wunsch aus, gesellschaftlich dazuzugehören und Freunde zu haben. Sie werden aber oft von ihren sozialen Schwierigkeiten tief frustriert und enttäuscht. Dieses Problem ist nicht so sehr ein Fehlen der Interaktion, sondern eher ein Fehlen an Effektivität in Interaktion. Sie scheinen Schwierigkeiten zu haben, zu wissen, wie man 'gesellschaftliche Beziehungen' knüpft. Man bezeichnet das als 'Störung der Empathie', die Unfähigkeit, effektiv die Bedürfnisse und Sichtweisen des anderen zu 'lesen', und entsprechend darauf zu reagieren. Als Resultat scheinen Kinder mit AS soziale Situationen misszuverstehen, und ihre Interaktionen und Reaktionen werden von anderen häufig als 'absonderlich' angesehen.

Fuer 10-14jaehrige bleiben die schwierigsten Bereiche die, die mit Sozialverhalten und Anpassungsverhalten zu tun haben. Paradoxerweise werden die Kinder in diesem Alter oft missverstanden, gleichermaßen von Lehrern und Schülern, weil sie oft in Regelschulen geführt werden, und weil ihre spezifischen Entwicklungsstörungen einfach übersehen werden können (besonders wenn sie klug sind, und sich nicht allzu 'fremdlich' verhalten). Auf sekundärer Ebene haben Lehrer auch oft weniger Möglichkeiten, das Kind gut zu kennen, und Probleme im Verhalten oder Arbeits-/Lerngewohnheiten können fälschlicherweise emotionalen- und Motivationsproblemen zugeordnet werden.

In einigen Rahmenbedingungen, besonders weniger vertrauten oder strukturierten, wie Cafeteria, Sportunterricht oder Schulhof, kann das Kind in eskalierende Konflikte oder Machtkämpfe mit Lehrern und Schülern geraten, die möglicherweise nicht mit seinem entwickelten Stil von Interaktion vertraut sind. Das kann manchmal zu ernstlicheren Verhaltensausbrüchen führen. Druck wird in so einem ahnungslosen Kind angestaut, bis es in einer dramatisch unangemessenen Weise reagiert.

In der Mittelstufe, wo der Druck nach Konformität am größten, und Toleranz für Unterschiede am geringsten ist, werden Kinder mit AS oft ausgegrenzt, missverstanden, oder geneckt und gequält. Weil sie Freundschaft suchen und dazugehören wollen, aber unfähig dazu sind, ziehen sie sich möglicherweise noch weiter zurück, oder aber ihr Verhalten mag in gesteigertem Maße problematisch werden, in der Form von Ausbrüchen oder Kooperationsverweigerung. Bestimmte Grade von Depression sind nicht ungewöhnlich als ein verkomplizierendes Moment. Wenn signifikante Lernstörungen ausbleiben, kann geistige Leistung weiterhin stark bleiben, besonders in Bereichen besonderen Interesses; jedoch gibt es häufig weiterhin subtile Tendenzen, Information fehl zu interpretieren, insbesondere abstrakte oder übertragene Bedeutungen/idiomatische Sprache. Lernschwierigkeiten bestehen häufig, und Aufmerksamkeitsstörungen und Unordnung / Unorganisiertheit können vorhanden sein.



http://www.intakt.info/246-0-asperger-syndrom.html

 

www.aspies.de

www.aspergia.de

www.autismus.de

www.aspiana.de

www.aspiana.de/neben/Aspie.htm – Positiver Blick auf das Asperger Syndrom

www.asperger-online.de

 

Wenn Sie hier ein bisschen nachgeforscht haben und weitere Fragen haben - oder denken, dass Sie diese Stoerung mit einiger Sicherheit ausschliessen koennen, dann gebe ich Ihnen gerne weitere oder alternative Information.

 

Wenn Sie denken, dass Aspergers vielleicht ein Problem fuer Ihre Tochter sein koennte, dann sollten Sie so schnell wie moeglich einen Termin zur Diagnostik zu machen, am besten bei jemandem, der sich mit Autismus auskennt.

 

Um relativ schnell einen Termin zur Diagnostik und/oder zur Therapie zu bekommen, wenden Sie sich am besten an eine nahegelegene psychotherapeutische/ psychiatrische ambulante Fachklinik, an eine Universitätsklinik mit einer psychotherapeutischen/ psychiatrischen Ambulanz oder an ein psychotherapeutisches Ausbildungsinstitut. Es dauert oft recht lange, um einen Termin bei einem niedergelassenen Psychologen zu bekommen, aber auch das ist eine Moeglichkeit. Fragen Sie dazu bei Ihrer Krankenkasse nach einer Liste von geeigneten Therapeuten. Hier finden Sie ebenfalls Listen von Therapeuten (mit und ohne Kassenzulassung) nach Postleitzahl geordnet:

http://www.psychotherapiesuche.de/therapeutensuche
http://www.netzwerk-psychotherapie.de/
http://www.therapeuten.de/

http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/

 

Ich hoffe, dass Ihnen meine Antwort in ihrer Kürze geholfen hat und beantworte auch gerne eine Anschlussfrage. Ich wünsche Ihnen viel Mut und Erfolg bei den nächsten Schritten.

Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.

Wenn meine Antwort Ihren Vorstellungen entspricht, bitte ich Sie, nicht zu vergessen das Honorar (durch Anklicken von "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank.

InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1449
Erfahrung: Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
InternetCoach und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Es wurde bisher kein AS diagnostiziert. nachdem sie ja schon seit 5 jahren zu therapeutischen sitzungen geht hätte ich schon gehofft das man das festgestellt hätte. bisher war Alina auf dem gymnasium habe sie aber jetzt auf die realschule da sie aufgrund des schulmobbings sich nicht mehr konzentrieren konnte und dementsprechend in latein auf einer 6 stand. in den anderen fächern ist sie gut (2er durchschnitt). Das problem ist das sie immer so übertrieben ist, sie weis einfach nicht wann und wo die grenzen sind. bei jedem blödsinn ist sie vorne mit dabei um zu beweisen dass sie auch cool ist. und sie versteht einfach nicht je mehr man jemanden bedrängt um so mehr versucht der andere zu gehen. sie klammert. ich denke weil sie angsgt hat das jemand anderer ihr den freund wegnimmt und sie wieder alleine ist. das is t auch schon öfter vorgekommen. entweder sie klammert dann oder sie zieht sich total zurück. im gegensatz ist sie aber überhaupt nicht nachtragend. allerdings kann sie auch sehr schlecht stillsitzen. ich habe den psychologen gefragt ob sie ev hyperaktiv ist , er sagte aber sie wäre so nervös wegen ihrer seelischen anspannung und würde das so kompensieren es wäre aber nicht so schlimm das es therapiert werden müsste.
Ich weis nicht mehr wo ich mich hinwenden soll. sie hatte kürzlich mal eine freundin die hat sich dann aber mit dem mädchen angefreundet das alina gemobbt hat und hat dann mit der über alina gelästert und ihr das auch noch gesagt. da hat sich alina wieder zurückgezogen. dann hat dieses mädchen per facebook die neuen klassenkameraden von alina angeschrieben und sich mit denen befreundet. alina sagt das sie dort über sie herzieht und traut sich nun natürlich nicht mehr recht an die mitschüler ran. jetzt hat sie gehört das das Mädchen auch auf ihre neue schule wechselt und hat panik.

was kann ich tun?
wie kann ich
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank fuer die akzeptierte Antwort.
Ihre Frustration und Ihr Wunsch, Ihrer Tochter zu helfen, sind sehr gut nachzuvollziehen. AS ist keine Diagnose wie ein Schnupfen- man hat ihn oder man hat ihn nicht - sondern findet auf einem Spektrum statt von "extrem da" bis zu "fast nicht bemerkbar." AS (in einer wahrscheinlich eher "milden" Form) koennte bis jetzt alle Symptome erklaeren, die Sie beschreiben. Leider wird diese Diagnose oft nicht in Erwaegung gezogen - auch von Psychologen und Aerzten nicht - und darum bekommen betroffene Menschen alle moeglichen "nicht wirklich hilfreichen" Hilfen bevor AS diagnostiziert wird.

Ich moechte von meiner Seite her auch keine Diagnose geben, wuerde Sie aber ermutigen, ganz konkret mit den entsprechenden Aerzten und Psychologen ueber diese Moeglichkeit zu sprechen. Denn wenn AS tatsaechlich die "richtige" Diagnose waere, dann gibt es Hilfen fuer Ihre Tochter, damit Sie weniger leiden muss, lernen kann, sozial angemessener zu reagieren, und sich selbst besser versteht - und damit hoffentlich akzeptiert.

Gibt es eine Selbsthilfegruppe wie diese in Ihrer Naehe?
http://www.asperger-eltern.de/
Dort kann man Ihnen wahrscheinlich gute Aerzte und Therapeuten empfehlen.

Oder eine Klinik/ein Zentrum fuer Autismus? Meine Empfehlung waere, dass Sie Ihre Tochter dort vorstellen, um zumindest diese Diagnose auszuschliessen - oder die entsprechende Hilfe zu bekommen, falls die Diagnose zutrifft. Meist kann leider nur jemand, der sich mit Autismus auskennt, die Feinheiten von AS in Jugendlichen erkennen und korrekt diagnostizieren. Das ist mir leider in meiner Praxis schon oft vorgekommen, dann Menschen mit Autismus jahrelang in psychologischer/psychiatrischer Behandlung waren (ohne wirklichen Erfolg), bis jemand diese Diagnose ueberhaupt angedacht hat.

Leider koennen Sie als Mutter Ihrer Tochter nur sehr wenig helfen, Freundschaften zu schliessen. Maedchen in diesem Alter koennen oft sehr gemein sein (meist aus der eigenen Unsicherheit heraus).

Sie koennten z.B. auch mit Ihrer Tochter eine Liste von Symptomen, Gefuehlen und Verhaltensweisen durchgehen und sie ganz konkret fragen, was Sie davon haelt. Oft koennen Kinder erstaunlich gut einschaetzen, was ihr Problem ist.

Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie