So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.

InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1449
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

habegerade tilidin nach 2jahren ausgeschlichen und anscheinend

Kundenfrage

habegerade tilidin nach 2jahren ausgeschlichen und anscheinend eine deppression dafür kassiert welche behandlungsform wäre jetzt nötig.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

vielen Dank für Ihre vertrauensvoll gestellte Frage. Tilidin wird meist fuer chronische Schmerzen verschrieben und ist ein Opiat. Wenn man laenger ein Opiat nimmt, dann kann es passieren, dass die Botenstoffe im Gehirn, die fuer Zufriedenheit, Freude, Begeisterung und Selbstmotivation zustaendig sind zurueckgehen. Der Koerper die Herstellung dieser Botenstoffe als mehr oder weniger einstellt, da ja das Opiat genug davon liefert. Wenn man dann das Opiat nicht mehr nimmt, dann dauert es eine Weile bis der Koerper wieder anfaengt, die eigenen Botenstoffe wieder herzustellen. Und manchmal hat der Koerper zuzusagen "vergessen" wie man das macht und schafft es nicht mehr, da genug Serotonin und Norephinephrine zu produzieren, was dann zu der von Ihnen erlebten Depression fuehrt.


Es kommt jetzt etwas darauf an, wann Sie das letzte Mal das Tilidin genommen haben und wie gross Ihr Leidensdruck wegen der Depressionen ist, ob es sinnvoll waere etwas laenger zu warten, um dem Koerper eine Chance zu geben, die eigenen Botenstoffe herzustellen. Das waere das Ideale, aber wenn Sie sagen, dass diese Depression zu stark dafuer ist, dann waere es sinnvoll mit Ihrem Hausarzt ueber ein Antidepressiva zu sprechen, vielleicht eine sehr geringe Dosis, damit der Koerper trotzdem noch "angespornt" wird, die eigenen "Gutfuehlhormone" herzustellen. Denn wenn die jetzt durch ein Antidepressivum ersetzt werden, dann wird der Koerper ja nicht lernen koennen, diese Stoffe selbst herzustellen.


Wenn Sie denken, dass Sie das ganze etwa 3-6 Monate lang durchhalten koennen, ohne Medikamente zu nehmen, dann kann man in der Zeit feststellen, ob Ihr Koerper komplett"verlernt" hat, wie man diese Stoffe herstellt, oder ob er sich"erinnert" und es Ihnen am Ende dieser Zeit sehr viel besser geht. Das ganze sollte aber durch einen kompetenten Arzt begleitet werden.


Eine zusaetzliche Therapie waere wahrscheinlich auch hilfreich. Die empfohlene Therapie ist die kognitive Verhaltenstherapie. Yoga und Mediation haben sich ebenfalls als effektiv erwiesen, um Depressionen zu bekaempfen.


Hier ist ein Buch, das in die kognitive Therapie einfuehrt:

 

Gedanken verändern Gefühle: Fertigkeiten, um Stimmungen, Verhalten und Beziehungen grundlegend zu verbessern von XXXXX XXXXXberger, Christine A. Padesky, Theo Kierdorf und Hildegard Höhr von Junfermann (Oktober 2007)

 

 

Die Krankenkassen in Deutschland bezahlen drei Therapieformen, die Psychoanalyse, die Verhaltenstherapie und die tiefenpsychologisch fundierte Therapieform. (Eine neuere Therapieform, die eine Mischung aus Verhaltenstherapie und tiefenpsychologischen Therapie darstellt, ist die Schematherapie. Auch diese oft von Krankenkassen bezahlt www.schematherapie.de). Wenn Sie eine andere Therapieformen wählen, dann gestaltet sich eine Übernahme der Kosten durch die Krankenkassen meist schwierig.

Bei dem ersten Termin ist es wichtig, dass Sie einen Eindruck gewinnen, ob Sie sich eine Therapie mit dem betreffenden Therapeuten/Therapeutin vorstellen koennen. Nicht jeder Therapeut passt für jeden Menschen.

Es gibt mehrere Moeglichkeiten, einen Therapeuten zu finden. Um relativ schnell einen Termin zur Diagnostik und/oder zur Therapie zu bekommen, wenden Sie sich am besten an eine nahegelegene psychotherapeutische/ psychiatrische ambulante Fachklinik, an eine Universitätsklinik mit einer psychotherapeutischen/ psychiatrischen Ambulanz oder an ein psychotherapeutisches Ausbildungsinstitut. Es dauert oft recht lange, um einen Termin bei einem niedergelassenen Psychologen zu bekommen, aber auch das waere eine Moeglichkeit. Fragen Sie dazu bei Ihrer Krankenkasse nach einer Liste von geeigneten Therapeuten.


Hier weitere Therapeuten nach Postleitzahl geordnet:



http://www.psychotherapiesuche.de/therapeutensuche

http://www.netzwerk-psychotherapie.de/

http://www.therapeuten.de/

http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/



 

Hier finden Sie ein online Programm, das sich auf kognitive Therapie bei Depressionen spezialisiert: www.novego.de (Depressionshelfer). Vielleicht ist das ausreichend, sonst waere es wahrscheinlich eine Moeglichket fuer die Wartezeit.

 





Ich hoffe, dass Ihnen meine Antwort in ihrer Kürze geholfen hat und beantworte auch gerne eine Anschlussfrage. Ich wünsche Ihnen viel Mut und Erfolg bei den nächsten Schritten.

Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.

Wenn meine Antwort Ihren Vorstellungen entspricht, bitte ich Sie, nicht zu vergessen das Honorar (durch Anklicken von "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
wie sieht es arbeitstechnisch aus ausfallzeit
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

Wenn Sie mit Ihrem Hausarzt ueber Medikamente sprechen, kann der Sie wahrscheinlich fuer einen Zeitraum freistellen. Wenn Sie jedoch denken, dass Sie laengere Zeit von der Arbeit befreit werden muessen, um mit dieser Depression umzugehen, dann waere ein Termin bei einem Facharzt fuer Psychiatrie oder Psychosomatik wahrscheinlich hilfreich. Die koennen genaue Diagnosen stellen und dann entsprechend Empfehlungen ausprechen und Atteste ausstellen.

 

Manchmal ist es auch hilfreich weiter zu arbeiten - wenn das geht - denn das "Nichtstun" verstaerkt oft die Gefuehle der Depression. Wenn Ihr Arbeitgeber z.B. bereit waere, Ihre Stelle auf Teilzeit zurueckzuschrauben, waere das einer Erwaegung wert - natuerlich nur, wenn Ihre Depressionen nicht so stark sind, dass Sie morgens nicht aufstehen koennen. Wenn Sie so stark sind, dann sollten Sie vielleicht sogar eine stationaere Therapie in Erwaegung ziehen. Auch da waere Ihr erster Ansprechpartner der Hausarzt, der die entsprechenden Ueberweisungen einleiten koennte.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Antwort in ihrer Kürze geholfen hat und beantworte auch gerne eine Anschlussfrage. Ich wünsche Ihnen viel Mut und Erfolg bei den nächsten Schritten.

Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.

Wenn meine Antwort Ihren Vorstellungen entspricht, bitte ich Sie, nicht zu vergessen das Honorar (durch Anklicken von "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank.

InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1449
Erfahrung: Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
InternetCoach und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
muss ich dem arbeitgeber voll informieren über meine deppresion die so wie ich verstanden habe hausgemacht ist .
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
vielen Dank XXXXX XXXXX akzeptierte Antwort und den grosszuegigen Bonus.

Sie muessen Ihren Arbeitgeber nur das wissen lassen, was der Arzt in das Attest schreibt. Wenn Sie jedoch ein gutes Verhaeltnis haben, dann waere es vielleicht hilfreich, etwas mehr zu sagen, damit Sie z.B. ueber Teilzeitarbeit reden koennten. Auch wenn Ihre Depression wie Sie sagen "hausgemacht" ist, ist es eine echte Depression - auch wenn jemand zu viel Fett isst und deswegen Herzprobleme hat, wird er ja nicht anders behandelt, obwohl sein Problem in gewissem Sinne "hausgemacht" ist.

Ich gehe davon aus, dass das Tilidin aus guten Gruenden verschrieben war und finde es bewundernswert, dass Sie es ausgeschlichen haben. Die Folgeerscheinungen sind nicht "Ihre Schuld" in dem Sinne. Es ist einfach eine Reaktion des Koerpers - und etwas, das Sie behandeln (lassen). Sie wuerden sich ja wahrscheinlich auch einen Gips machen lassen wenn Sie beim Skifahren hingefallen waeren und sich das Bein gebrochen haetten - auch da koennte man sagen: Sie haetten ja nicht Skifahren muessen. Aber deswegen wuerde niemand sagen, dass Sie das dann ohne Gips heilen lassen muessen weil "es Ihre Schuld" war.

Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.



Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
3-6 monate dasist schon lang ist dass normal,ich dachte 3-4 wo. bin halt schon 3mal bandscheibe operiert und von beruf verkaufsmetzger es war ja schon hart genug auszuschleichen und dabei voll zuarbeiten habe eh schon das gefühl gehabt mich so zu fühlen als wäre mein belohnungszentrum ausgewandert
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

Ich habe da sehr grosszuegige Angaben gemacht. Meine Hoffnung waere, dass es Ihnen innerhalb von 3 Monaten besser ginge, aber manchmal dauert es eben laenger. Das kommt ganz auf die einzelne Person an. Vielleicht waere es in Ihrem Fall ratsam, tatsaechlich ein Antidepressivum auszuprobieren und das dann langsam auszuschleichen, wenn es Ihnen besser geht. Es lohnt sich nicht, in tiefe Depressionen zu verfallen und "die Zaehne zusammenzubeissen" nur weil man "stark genug" ist. Vielleicht koennten Sie sich erstmal fuer ein paar Wochen krankschreiben lassen und das Attest dann verlaengern lassen, wenn es Ihnen nicht besser geht?

Wie gesagt, ich finde es bewundernswert, dass Sie das Tilidin ausgeschlichen haben, und hoffe, dass Sie einen guten Mittelweg finden, der Ihnen aus den Depressionen hilft - damit Ihr Belohnungszentrum Zeit hat, den Weg zurueck zu Ihnen zu finden.

Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie