So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

ich weiss das ich krankhaft Eifersüchtig bin, aber mein Partner

Kundenfrage

ich weiss das ich krankhaft Eifersüchtig bin, aber mein Partner bemüht sich in keinster Weise mich vom gegenteil zu überzeugen, ich weiss das er mich nicht betrügt, aber ich habe das Gefühl das er nicht wirklich aus Liebe zu mir mit mir zusammen lebt. Würd er sonst nicht rücksichtsvoller mit mir umgehn? Er ist immer wirklich Nett zu anderen Frauen, nur mit mir kann er weder reden noch lachen wenn wir irgendwo in Gesellschaft sind.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die offene Fragestellung . ich möchte mich bemühen Ihnen punktuell eine Hilfestellung zu geben.
Grund für Ihre pathologische Eifersucht kann eine Störung wie mangelndes Selbstbewusstsein sein, ein damit verbundenes Gefühl für den Partner nicht gut genug zu sein, da "Frau " sich minderwertig fühlt, nie richtig beachtet (akzeptiert) bzw. auch anerkannt wird für das wie sie ist. Oder eventuell auch nicht verarbeitete emotionale Verletzungen aus vergangenen Partnerschaften (sowie aus der Kindheit) können als Ursache in Frage kommen.
Versuchen Sie gemeinsam eine Paartherapie zu machen und bei dieser Therapie (möglichst mit systemischen Hintergrund) können Sie mit einem Psychologen dann gemeinsame Lösungen erarbeiten und somit eine Chance bekommen einen anderen Blick auf die entsprechenden Situationen zu bekommen und die Situation von denen Sie schreiben gelassener einzuschätzen. Denn auf Dauer und ohne fachliche Hilfe und Begleitung wird es zum Auflösen der Partnerschaft kommen.
Des Weiteren ist es für Sie ganz wichtig, sich den ständigen Kontrollversuchen zu erwehren (dem Gefühl "hilflos" gegenüber zu stehen, nichts gegen das Auftreten der Eifersucht tun zu können), denn ansonsten kann es Ihnen passieren und es geht vielen Patienten so, dass Sie diverse psychische oder psychosomatische Störungen ausbilden als Antwort auf die Unlösbarkeit der Schwierigkeiten mit der Eifersucht .Wie auch immer Ihr Partner sich Ihnen gegenüber äußert, sie werden in jeder Antwort immer etwas suchen, was Ihnen Ihre Eifersucht bestätigt. Sie werden ohne Therapie Ihrer Eifersucht keine Möglichkeit haben an seine Liebe zu Ihnen zu glauben, Sie werden immer irgendetwas finden was Sie im Rahmen Ihrer Sucht, denn in dem Wort Eifersucht kommt auch das Wort Sucht vor, zu ihrer Bestätigung der Eifersucht auslegen. Daher empfehle ich dringend eine psychotherapeutische Behandlung wenn Sie die Partnerschaft erhalten wollen.
Dies kann auf unterschiedliche Art und Weise und besser ausgedrückt auf unterschiedlichen Therapieverfahren basieren. Hier ist es von Person zu Person verschieden, was einem von der Arbeitsweise her und der Therapiegestaltung am ehesten zusagt. Von der Krankenkasse werden zwei unterschiedliche Therapieverfahren, die sich jedoch auch sehr unterscheiden, bezahlt bzw. die Kosten übernommen. Zum Einen ist das die psychoanalytische/ tiefenpsychologische Therapie, die den Fokus eher auf die Vergangenheit und die unbewussten bzw. unbewältigten Konflikte legt. Sie können durch die Auseinandersetzung mit den Ursachen Ihrer Eifersucht durch Auflösung der Konflikte die Konfliktsituationen im heutigen Alltag bewältigt werden. Das andere Verfahren nennt sich Verhaltenstherapie und hier geht es eher um das Hier und Jetzt und das Erlernen neuer Verhaltensweisen, also wie Sie besser in Eifersuchtssituationen wie in Ihrem Falle mit der Eifersucht selber umgehen können bzw. dies positiv bewältigen.
Wo Sie genau ganz in Ihrer Nähe Therapeuten finden, die in Frage kommen, hängt natürlich auch von der Wahl des Therapieverfahrens ab.
Hierzu können Sie auch einen Psychologen vor Ort aufsuchen und diese Problematik aufarbeiten. Wenn es um einen jedoch schnellen Termin geht, können Sie sich auch an ein psychotherapeutisches Ausbildungsinstitut in Ihrer Nähe wenden. Diese Institute haben immer auch eine Ambulanz (einfach in die Suchmaschine eingeben) oder Sie wenden sich direkt an eine psychotherapeutische Ambulanz einer Universitätsklinik. Diese Kosten werden auch im Regelfall von der Krankenkasse übernommen.
Vielleicht ist Ihr Freund auch bereit mit Ihnen gemeinsam an einer Paarberatung/Therapie teilzunehmen, auch hier besteht die Möglichkeit im Rahmen der Arbeit an den Interaktionen in Ihrer Beziehung die vorliegende Eifersucht bei Ihnen auf ein erträgliches Maß zu reduzieren.


http://www.psychotipps.com/Eifersucht.html
http://www.beratung-therapie.de/41-0-Eifersucht.html
http://www.paarprobleme.de/Eifersucht.htm
Vielleicht besteht auch die Möglichkeit für Sie sich einer Selbsthilfegruppe Eifersucht anzuschließen um dort mehr Informationen und Hilfe zu erhalten und auch Kraft zu schöpfen um diesem Druck besser begegnen zu können.
Vielleicht finden Sie hier etwas in Ihrer Nähe:
http://www.nakos.de (einfach Suchfunktion Selbsthilfegruppen nach Themen) nutzen
Ich hoffe ich konnte Ihnen in der Kürze der Ausführung etwas weiterhelfen und wünsche Ihnen viel Kraft und alles Gute auf Ihrem weiteren Weg
Mit freundlichen Grüßen
Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank