So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

wie kann ich besser verarbeiten eine schlechte nachricht???

Kundenfrage

wie kann ich besser verarbeiten eine schlechte nachricht??? ich hab erfahren das mein lebenspartner mausser mit seiner Ex frau auch mit die schwester und auch mit die mutter denn beiden geschlafen hat!!! Das ist wie ein schlag für mich!!! Ich weiß nicht wie ich mit die situation klar kommen soll, weil mein lebenspartner auch jetzt in momment in die klinik ist weil er einen Gehirntumor hat und er wird das dritte mal operiert. Ich würde Ihm am liebsten nicht mehr sehen und hören wollen, aber ich bin ein sehr mitleidender mensch und kann Ihm einfach nicht im stich lassen!!! Was soll ich machen??? Bitte helfen sie mir???
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen . Ich möchte mich bemühen Ihnen punktuell eine Hilfestellung zu geben.
Ich verstehe Ihr Problem und Sie sind von Ihrem Partner sehr enttäuscht. Natürlich ist es auch mir im Rahmen des Forums nicht möglich nachzuvollziehen warum Ihr Partner sich mit allen weiblichen Mitgliedern der Familie sexuell eingelassen hat. Sie verurteilen diese Handlung auch zu Recht da dies nicht zu den Moralvorstellungen Ihrer Erziehung und auch nicht zur Akzeptanz in der Gesellschaft passt. Natürlich müssen Sie aber bedenken dies alles passierte vor Ihrer Zeit mit Ihrem Partner und war damit außerhalb Ihrer Beeinflussung und somit seine freie Entscheidung. Die Gründe warum es dazu kam kann nur er Ihnen nennen, diese könnten sowohl in seiner Erziehung liegen aber auch das Vorliegen einer Persönlichkeitsstörung (eventuell narzisstisch) ist durchaus möglich, auch eine sexuelle Störung(Sex sucht)wäre denkbar. Ich würde Ihnen empfehlen sich zur Verarbeitung der Situation (wenn ich richtig verstanden habe waren diese Vorfälle nicht während Ihrer Beziehung?) sowohl professionelle Hilfe (Psychologe vor Ort) bzw. auch nicht professionelle Hilfe (Freunde, Familienmitglieder usw.) dazu zu nehmen und darüber zu reden, falsch wäre es jetzt die doch Sie sehr emotional belastenden Ereignisse zu verdrängen. Sie werden in den Gesprächen dann auch feststellen wieweit Gefühle der Liebe zu Ihrem Lebensgefährten noch vorhanden sind und auch eine Entscheidung treffen. Nur Mitleid ist zu wenig und wird Sie auf Dauer in dieser Beziehung nicht glücklich machen. Sie können auch , wenn Ihr Lebenspartner wieder genesen ist mit Ihm zusammen eine Paartherapie in Anspruch nehmen, bei der könnten Sie beide dann auch die Differenzen aufarbeiten und sicher auch eine Erklärung finden was bei ihm diese Handlungen ausgelöst hat.
Auch Entspannungsverfahren wie autogenes Training oder Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen sind hilfreich. Vielleicht ist es auch möglich dass Sie sich sportlich betätigen, dies hilft den Stresshormonspeicher zu leeren.
Ich hoffe ich konnte ihnen trotz der Kürze der Ausführungen etwas helfen und wünsche Ihnen viel Kraft und alles Gute auf Ihrem weiteren Weg
Mit freundlichen Grüßen
Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank