So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.
InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1450
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

Hallo, Ich bin 19 Jahre alt und habe seit ca 1,5 Jahren

Kundenfrage

Hallo,

Ich bin 19 Jahre alt und habe seit ca 1,5 Jahren eine trigeminusneuralgie. Ichbin in ärztlicher Behandlung und war deshalb auch schon stationär im Krankenhaus. Eigentlich war geplant das ich im Januar eine schmerztherapie beginne, diese verzögert sich jetzt leider. Deshalb denke ich darüber nach einen Psychologen zu besuchen. Auf den Webseiten sehe ich, dass die Therapien mit vielen Vorgesprächen verbunden sind, gibt es auchdie Möglichkeit mir frühzeitig zu helfen? Da die Psychotherapie in der schmerztherapie ein Bestandteil ist, denke ch trotzdem Hilfe über den Zeitraum bis zu dieser Therapie nach. Wird mich soetwas viel kosten? Soll ich vielleicht trotzdem warten bis ich zu der schmerztherapie gehe?

Vielen dank XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
vielen Dank fuer Ihre vertrauensvoll gestellte Frage. Es tut mir leid, dass sich Ihre Schmerztherapie verzoegert. Sie haben Recht, dass es bei Psychotherapien, die von der Krankenkasse bezahlt werden, oft lange Vorlauf- und Wartezeiten gibt.
Bei Therapien, die nicht von der Krankenkasse uebernommen werden, ist es oft einfacher, schneller jemanden zu finden. Es gibt auch verschiedene Therapieformen, in denen eine kurze Intervention kein Problem waere und damit auch Therapeuten, die wahrscheinlich gerne mit Ihnen arbeiten wuerden waehrend Sie auf Ihre Schmerztherapie warten.

Bei Therapeuten mit Kassenzulassung ist die Wartezeit meist 3-6 Monate. Die Krankenkassen in Deutschland bezahlen nur drei Therapieformen, die Psychoanalyse, die Verhaltenstherapie und die tiefenpsychologisch fundierte Therapieform. (Eine neuere Therapieform, die eine Mischung aus Verhaltenstherapie und tiefenpsychologischen Therapie darstellt, ist die Schematherapie. Auch diese oft von Krankenkassen bezahlt, dazu auch www.schematherapie.de).

 

Hier finden Sie eine Liste von verschiedenen Therapieformen:

 

 

http://www.psychologie-info.org/Therapieformen/Therapiearten/therapiearten.html

 


Eine Therapieform, die wahrscheinlich fuer Sie von Interesse waere ist die loesungsorientierte Kurzzeittherapie. Entsprechende Therapeuten finden Sie hier:

 

http://www.therapeuten.de/therapien/loesungsorientierte_kurztherapie.htm

 

Auch die systemische Familienaufstellung koennte fuer Sie von Interesse sein. Dazu einfach Familienaufstellung und die Stadt in eine Suchmaschine eingeben, um Therapeuten zu finden.

 


Ich hoffe, dass Ihnen meine Antwort trotz ihrer Kürze geholfen hat und beantworte auch gerne eine Anschlussfrage. Ich wünsche Ihnen viel Mut und Erfolg bei den nächsten Schritten.

Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.

Wenn meine Antwort Ihren Vorstellungen entspricht, bitte ich Sie, nicht zu vergessen das Honorar (durch Anklicken von "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank.