So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.

diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Mein Mann ist an der Bipolaren Störung erkrankt und ist auch

Kundenfrage

Mein Mann ist an der Bipolaren Störung erkrankt und ist auch seit ca. einem Jahr in Behandlung. Er wurde in einer manischen Phase in die Psychatrie vor einem Jahr eingewiesen. Dort wurde er mit Medikamenten eingestellt. Bis vor kurzem war auch alles in bester Ordnung. Er nimmt sein Lithium regelmäßig und auch alle anderen Medikamente, die er wegen seiner zweiten Erkrankung (systematischer Lupus) einnehmen muss. Er geht auch regelmäßig zur Blutkontrolle, zum Hausartzt , zum Reumathologen und zur Psychaterin. Leider ist er jetzt wieder in eine manische Phase gerutscht ( Citalopram wurde vor kurzem abgesetzt, ein Schilddrüsenhormon wird jetzt verabreicht zusätzlich). Wie kann es sein, dass er trotz Medikamente wieder in eine manische Phase kommt?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen eine solch vertrauensvolle Frage zu stellen.

In vielen Fällen kommt es bei andauernder medikamentöser Behandlung dazu, dass wie bei Ihnen Mann durch die Gewöhnung an den Wirkstoff der eingesetzt wird um die primären Symptome der Erkrankung zu lindern, kein Effekt im Sinne der Linderung erzielt wird. Da der Körper und das ist von Patient zu Patient sehr unterschiedlich (wie auch siehe die Nebenwirkungen) die Wirksubstanz verstoffwechselt. Jedoch müssten hier Veränderungen im Rahmen der Umstellung der Medikation ggf. Kombination von unterschiedlichen Medikamente bzw. Dosierungsveränderungen dringend mit dem behandelnden Psychiater abgeklärt werden.
In Rahmen der Behandlung von bipolaren Erkrankungen zeigten sich positive Behandlungseffekte vor allem durch die Kombination von psychopharmakologischer Intervention und begleitender Psychotherapie.
Sie können sich mit Ihrem Mann (natürlich sollte er dies tun) an einen ambulant niedergelassenen Kollegen (Psychologin oder Psychologen) mit einer Zusatzqualifikation für tiefenpsychologisch/ psychoanalytische bzw. verhaltenstherapeutische Therapie in Ihrer Nähe wenden und einen Termin ausmachen. Die Kosten für die Behandlung werden von der Krankenkasse (bei kassenzugelassenen Verfahren) in der Regel übernommen. Des Weiteren können Sie und meist geht es da mit Terminen wesentlich schneller, sich an ein in der Nähe befindliches psychotherapeutisches Ausbildungsinstitut wenden (einfach in eine Suchmaschine eingeben z.B. "tiefenpsychologisch/ analytische oder verhaltenstherapeutische Ausbildung + Ort z.B. Düsseldorf, Köln usw.) und diese Institute haben in der Regel immer eine Institutsambulanz oder Sie können auch an jeder größeren Universitätsklinik einen Termin in einer psychotherapeutischen Ambulanz vereinbaren und dort vorstellig werden.
Neue Fachpublikationen zeigen sehr gute Behandlungserfolge mit einer noch relativ neuen Therapiemethode, nämlich der Schematherapie, ein aus der Verhaltenstherapie entstammendes Verfahren (wird somit auch über die Krankenkasse bezahlt) was jedoch auch andere therapeutische Ansätze bei vor allem schweren psychischen Erkrankungen integriert.
Weiteres und vor allem wo Sie geeignete Therapeuten finden erfahren Sie auch unter http://www.schematherapie.de/.
Als relativ erfolgreich haben sich vornehmlich in einer manischen Phase folgende Handlungsanweisungen als hilfreich erwiesen.

  • Eine Uhrzeit fest vornehmen, wann man zum Schlafen ins Bett geht (z.B. 22 Uhr)
  • Angenehme Tätigkeiten und aktuelle, als besonders wichtig empfundene Projekte, begrenzen (Wecker, auf eine oder zwei Stunden)
  • Kreditkarte daheim lassen und ggf. sperren lassen
  • Am PC gibt es auch einen Ausschaltknopf
  • Sich zur Ruhe zwingen, einen entspannenden Ausgleich finden
  • Fest vornehmen, andere (Partner, Kinder, ...) nicht zu vernachlässigen
  • Kein Alkohol, keine sonstigen Drogen bzw. zu viel Nikotin
  • Medikamente auf keinem Fall absetzen (weil man sich großartig fühlt, vollkommen gesundet, sie vergisst, ...)
  • Dem Arzt maniforme Warnhinweise mitteilen und ggf. Zwangsmaßnahmen einleiten z.B. Unterbringung auch gegen den Willen w/ akuter Eigen- und Fremdgefährdung nach Psych KG
  • therapeutische Begleitung in Anspruch nehmen
  • auf keinen Fall Co.-abhängig werden und sich gar noch Selbst unter Druck setzen lassen vom Betroffenen ==> eigene Grenzen deutlich und klar definieren

Aus meiner fachlichen Sicht benötigt Ihr Mann dringende weiterführende und intensive psychiatrisch/ psychologische Hilfe und wenn er diese ablehnt, bleibt wirklich nur das Mittel sie einer Diagnostik bzw. Behandlung zwangsweise zu zuführen und durch den Notarzt einweisen zu lassen (nach PsychKG wegen akuter Eigen- und Fremdgefährdung), gerade wenn er keine Krankheitseinsicht mit bringt. Denn je mehr eine psychische Krankheit zum Druckmittel wird umso mehr lernt der Betroffene auf Grund des Erfolges, nämlich seinen Willen immer durchzusetzen, dies stets und ständig zu tun. Sollten Sie mit dem Problem der Krankheit Ihres Mannes nicht alleine klar kommen, können Sie sich auch geeignete professionelle Hilfe durch einen Dipl.- Psychologen oder durch den Besuch einer Angehörigengruppe für biploare Angehörige suchen. So gibt es z.B. Internetverlinkungen zu bestimmten Gruppen auch unter anderem auf der Internetseite http://www.dgbs.de/ bzw. http://www.selbsthilfenetz.de/ oder Sie erfahren über Ihre Krankenkasse wo Sie eventuell eine solche Gruppe in ihrer Nähe finden.
Ich hoffe, meine Ausführungen konnten Ihnen weiter helfen und wünsche Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichem Gruß

 

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

 

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

 

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie